BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

22. Juni 2011 14:00; Akt: 22.06.2011 12:41 Print

«Hilfe, unser Sexleben ist eingerostet!»

Igor ärgert sich. Einmal die Woche Sex mit der Freundin, findet er für einen 21-Jährigen deutlich zu wenig. Sie will aber offenbar nicht mehr. Was tun?

storybild

Unterschiedliche Bedürfnisse sind oft ein Grund für Unzufriedenheit. (Bild: Colourbox.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Igor (21) an Doktor Sex: Ich bin seit zwei Jahren mit meiner Freundin zusammen. Anfänglich war unser Sexleben klasse: vier, fünf Mal die Woche. Im letzten halben Jahr ist es nun aber ein wenig eingerostet und wir haben noch maximal einmal die Woche Sex. Das - finde ich - geht für einen 21-Jährigen nicht! Ich liebe meine Freundin über alles und möchte sie nicht deswegen verlassen. Was soll ich tun?

Antwort von Doktor Sex:

Lieber Igor

Jugend schützt vor Flaute nicht. Alles fliesst, und was du erlebst, ist nichts anderes als der natürliche Lauf der Dinge. Das Neue und damit Ungewohnte ist immer attraktiver als das Alltägliche. Entsprechend weckt es unsere Neugier und kriegt dadurch in unserer Wahrnehmung einen hohen Stellenwert. Was den Sex anbelangt, kommen noch die Hormone hinzu: Sie bewirken am Anfang einen physischen und psychischen Ausnahmezustand. Aber irgendwann ist dieser Höhenflug zu Ende und es folgt die Ernüchterung.

Einmal die Woche ist keine schlechte Frequenz. Damit wären andere Männer längst zufrieden. Wenn du mehr brauchst, kannst du es dir ja auch mal selber machen. Weil sich Beziehungen fortwährend verändern, wird auch euer momentaner Zustand nicht ewig dauern und du wirst auch wieder mehr Sex kriegen. Aber ganz genau so wie am Anfang wird es sicher nie mehr sein.

(bwe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • lool am 22.06.2011 22:56 Report Diesen Beitrag melden

    etwas stört mich immer

    Und zwar, wenn man frustriert ist, wie soll man da die Kraft aufbringen, dem anderen noch etwas gutes zu tun? Also sprich verführen, nett Essen gehen usw. Natürlich muss man sich schon ins Zeug legen, aber irgendwie wirkt doch das als würde der andere noch belohnt werden für den wenigen Sex oder nicht? Ich finde es einfach wirklich traurig wie sich die Frauen da so gehen lassen. Warum soll Mann immer Frau begeheren, wenn man sichs doch umgekehrt wünscht?

    einklappen einklappen
  • Martin am 22.06.2011 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Sei doch froh

    Ein mal die Woche? Ich wär schon glücklich wenn's wieder 1x im Monat wär...

    einklappen einklappen
  • Butterfly am 22.06.2011 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    ändere Du, dann bewegt es sich

    Es können tausend Gründe für die "Flaute" sein! Neben der erwähnten Routine auch Stress, Kummer, fehlendes Lustempfinden wegen Pille, Langweile...usw. Du allein weisst, was vorgefallen ist, weshalb es seit einem halben Jahr so läuft wie es halt läuft. Klar kannst Du das Ganze thematisieren. Aber das ist immer heikel. Oft wird es als Vorwurf empfunden. Sogar als Druck. Dann folgen endlose Diskussionen und ev. gegenseitige Verletzungen. Setz daher besser bei Dir an und verändere Dein Verhalten (neue Orte, andere Stellungen, Dessous, Freiräume, Ferien). So kommt automatisch wieder Schwung hinein!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michi H. am 26.06.2011 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    Bin so ausgestattet

    dass div. Babes sogar nach dem Schlussmachen immer noch die Dröhnung von mir wollten. Ist ne gute Versicherung gegen Langeweile im Bett. Danke, Schöpfer.

    • K. am 27.06.2011 01:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ...

      Sehr glaubhaft, so wie du hier darüber schreibst. Brauchst du Aufmerksamkeit? Ich glaube es interessiert hier niemanden wie gross dein bestes Stück ist. Ausserdem nützt die Grösse sowieso nichts, wenn man es nicht richtig anzuwenden weiss. Stille Wasser sind bekanntlich tief, alles andere....kaum zu gebrauchen.

    einklappen einklappen
  • Berater am 24.06.2011 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Sei glücklich :D

    Ich denke, dass es normal ist, dass nach einer gewissen Zeit, der Sex ein wenig in den Hintergrun gerät. Ist ja auch nicht allzu schlimm, solange man/n ihn noch hat. Ich denke auch, dass es Phasen gibt, bei denen man dann gerade 4 Tage nacheinander Sex hat. Ist zumindest bei mir so und ich bin jetzt auch schon seit 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung. Und ja, auch bei mir gabs zu Beginn mehr Sex. Ich denke, solange du glücklich mit deiner Partnerin bist und es auch zwischenmenschlich klappt ist es doch i.O.. Und wenn der Sex, wenn auch nur noch einmal in der Woche, immer noch gut ist...

  • Aebi am 23.06.2011 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    sei froh

    Sei froh, bei meinem ex war es höchstens 2x im Jahr...zum glück ist jetzt das abgeschlossen...also geniesse es, 1x in der Woche ist viel :)

  • Andreas am 22.06.2011 23:07 Report Diesen Beitrag melden

    Freundin wechseln

    Mein Tipp: Freundin wechseln. Besser wird es nicht mehr. Und wenn es Dich jetzt stört, dann stört es Dich auch morgen. Sex ist ein ganz normales Bedürfnis. Und wenn das nicht mehr befriedigt wird, dann leiden beide. Du, weil Du nicht mehr dazu kommst. Deine Freundin, weil sie nicht mehr geben kann und sich deshalb Vorwürfe macht.

    • K. am 23.06.2011 09:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Herrje..

      Naja, einfach gleich die Flinte ins Korn zu werfen nur weil mal Flaute herrscht finde ich ziemlich übereilig. Schliesslich scheint Liebe im Spiel zu sein - sonst hätte er sie ja wohl schon lange in den Wind geschossen... Aber genau das ist das Problem an der heutigen Gesellschaft - man kommuniziert viel zu wenig miteinander und wirft beim kleinsten Problem alles sofort hin. Deshalb sind doch auch die Scheidungsraten so hoch und es gibt so wenige beständige Beziehung, das ist echt schade. Es ist doch vollkommen normal dass nach 2 Jahren mal eine Zeit kommen kann in der mehr Flaute herrscht, aber wenn die Beziehung sonst stimmt, man geimeinsam lachen, weinen, Dinge unternehmen kann, ist doch eigentlich das meiste in Ordnung? Dann lohnt es sich nicht, einfach aufzugeben, dann heissts eben miteinander reden und den Anderen verstehen lernen, auf gegenseitige Bedürfnisse eingehen und miteinander eine Lösung finden!

    • M.R. am 23.06.2011 10:27 Report Diesen Beitrag melden

      @ K.

      ... und dann ein paar Jahre lang immer unglücklicher werden, um schlussendlich doch zu realisieren, dass schon Jahre früher die Beziehung nicht mehr zu retten war, und mit ein noch schlechtere Gefühl und noch mehr Schmerz auseinander zu gehen.

    • Ylene am 23.06.2011 10:44 Report Diesen Beitrag melden

      @ K.

      Lieber die Flinte gleich ins Korn werfen, als noch lange leiden. Er ist gerade mal 21 und sie sind nur 2 Jahre zusammen. Soll er vielleicht warten, bis sie 15 Jahre zusammen sind, 2 Kinder haben und überhaupt nichts mehr läuft? Zuerst würde ich aber ernsthaft (und ohne Vorwürfe) das Gespräch suchen. Mein Mann und ich haben die Regel: Wenn einer will, haben wir Sex (Ausnahmen: hohes Fieber, Migräneattacken oder Wehen ;-). Damit sind wir seit 11 Jahren sehr glücklich. Appetit kommt auch mit dem Essen. Es kann doch nicht sein, dass der, der Sex möchte, immer der Bittsteller ist!

    • K. am 24.06.2011 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ...

      Wenn die Beziehung sonst stimmt dann kann man an so einem Problem auch zusammen arbeiten. Die beiden wissen selber am besten, wie es um die Beziehung steht. Ich bin einfach der Meinung, dass man heutzutage viel zu schnell aufgibt und alles hinschmeisst und vor den Problemen davonrennt, anstatt sich ihnen zu stellen. Keine Frage dass man sich besser trennt, wenn man leidet und keine Lösung findet. Aber für mich klingt der Beitrag so, als ob diese herrschende Flaute zwar da ist, aber die Gründe dafür unklar. Für ihn. Anstelle schon über Trennung nachzudenken und sich an aussen zu wenden sollte er sich mit seiner Freundin zusammen setzen und darüber reden. Manchmal liegt das Problem ganz wo anders und ist auch nicht von heute auf morgen zu lösen, aber vielleicht gehts im nächsten halben Jahr wieder bergauf, und dann wärs doch schade gewesen hätten sie sich getrennt.

    einklappen einklappen
  • lool am 22.06.2011 22:56 Report Diesen Beitrag melden

    etwas stört mich immer

    Und zwar, wenn man frustriert ist, wie soll man da die Kraft aufbringen, dem anderen noch etwas gutes zu tun? Also sprich verführen, nett Essen gehen usw. Natürlich muss man sich schon ins Zeug legen, aber irgendwie wirkt doch das als würde der andere noch belohnt werden für den wenigen Sex oder nicht? Ich finde es einfach wirklich traurig wie sich die Frauen da so gehen lassen. Warum soll Mann immer Frau begeheren, wenn man sichs doch umgekehrt wünscht?

    • Ylene am 23.06.2011 10:48 Report Diesen Beitrag melden

      @ lool

      Du hast absolut recht. (Ausser natürlich, dass es auch viele unglückliche Frauen gibt, deren Mann einfach nicht mehr will. Die jammern dann bei mir.) Das ganze Belohnungssystem erinnert mich irgendwie an ein Puff: statt 100 Stutz bar bezahlt der Mann mit einem romantischen Nachtessen und Blumen für Sex. (Obwohl, im Puff ist immerhin der Sex garantiert.)

    • gut und böse am 24.06.2011 10:55 Report Diesen Beitrag melden

      @Ylene

      Ylene deine Einstellung gefällt mir einfach :D

    • M.R. am 24.06.2011 11:36 Report Diesen Beitrag melden

      @Ylene

      Du rockst! Echt! :) Eine feste Beziehung ist absolut der teuerster Weg um an Sex zu kommen, und wahrscheinlich auch der unsicherster. Irgendwann in mein Leben möchte ich eine Frau kennenlernen der mich akzeptiert so wie ich bin, und mich nicht zu manipulieren versucht, oder ständig blöde Machtspielchen spielt.

    • K. am 24.06.2011 23:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Haha

      Was habt ihr denn für Frauen kennengelernt sagt mal.. ^^ also ich kenn keine Frau die sich nach einem Nachtessen oder nem Strauss Blümchen denkt "Ach jetzt hat er es aber verdient, jetzt darf er mal wieder". Ein schönes Kompliment oder ein paar zärtliche Streicheleinheiten reicht doch aus um den Ofen an zu werfen.

    • keke am 27.06.2011 15:26 Report Diesen Beitrag melden

      @ K.

      Nein das reicht leider noch lange nicht bei allen Frauen um den Ofen anzuwerfen... bei meiner jedenfalls nicht

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed