BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

29. Juni 2011 14:00; Akt: 28.06.2011 12:48 Print

«Was ist das weisse Zeug in meinem Slip?»

Nuri macht sich Sorgen, seit sie in ihrer Unterhose regelmässig weisse Schleimspuren vorfindet. Handelt es sich dabei um ein Krankheitssymptom?

storybild

Die körperlichen Veränderungen der Pubertät führen manchmal zu Verunsicherungen. (Bild: Colourbox.com) (Bild: Unknown)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Nuri (14) an Doktor Sex: Ich bin körperlich noch kaum entwickelt und habe auch noch keine Monatsblutung. Seit längerer Zeit habe ich aber so weisses Zeug in der Unterhose. Es ist aber nicht flüssig, nur feucht und auch nicht sehr viel. Ich mache mir Sorgen. Ist das einfach nur Weissfluss oder das Symptom einer Krankheit?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Nuri

Noch bevor bei einem Mädchen die erste Menstruation eintritt, werden die Eierstöcke durch den Einfluss von Hormonen aktiv. Brüste und Schamhaare beginnen zu wachsen und es finden sich dann oft auch weisse Schleimspuren im Slip. Diese Schleimabsonderung aus der Gebärmutter wird Weissfluss genannt. Nachdem er eingesetzt hat, dauert es meist nur noch etwa 6 bis 12 Monate bis zur ersten Monatsblutung.

Bei dir läuft also alles genau so wie es sollte und es gibt keinen Anlass zur Sorge. Viele Frauen denken übrigens, dass es mit dem Ausfluss vorbei ist, sobald die Menstruation einmal eingesetzt hat. Das stimmt aber nicht, denn die Scheide ist auch danach während dem ganzen Zyklus immer unterschiedlich feucht.

(bwe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ninalo am 29.06.2011 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    Woher dieses Unwissen?

    Schon erstaunlich wie wenig Jugendliche zum Teil wissen... Fehlt nur noch der Glaube, dass "vor dem Orgasmus rausziehen" eine gute Verhütungsmethode ist (auch schon gelesen!) Manchmal ist es eben doch sinnvoll, die Bravo zu lesen

    einklappen einklappen
  • Schlimm Schlimm am 30.06.2011 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    Kann doch nicht sein...

    Es ist schon schlimm wie schlecht Jugendliche aufgeklärt sind bzw. werden. Und dann wird immernoch alles von den Median usw. kritisiert..Schon nur für eine bessere Aufklärung bin ich dafür das es schon in der 1.Klasse beginnt. Ob Aufgeklärt oder nicht so oder so werden die die es früher wollen auch früher Sex haben und ich finde wenn sie es schon machen dann sollten sie wenigstens Aufgeklärt sein. Ich z.B. hatte nie richtig Aufklärung in der Schule, aber es hat mich dann selbst interessiert mit 13-14 Jahren und da hab ich mich halt selber Informiert.

  • Laura Anderson am 29.06.2011 18:01 Report Diesen Beitrag melden

    Der neue Aufklärungsunterricht...

    ...in den Schulen wird scharf kritisiert. Und gleichzeitig haben wir eine so schlecht aufgeklärte Jugend, wie schon lange nicht mehr. Da die Eltern ihre Pflichten scheinbar nicht mehr richtig wahrnehmen, ist es wichtig, dass die Schule alle auf den gleichen Wissensstand bringt. Lieber zu gut als zu schlecht aufgeklärt!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jugendlicher am 30.06.2011 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Jugendliche sind nicht das Problem

    Es heisst immer diese Jugend ist die Schlimmste von allen und solches BlaBla. Aber komischerweise orientieren sich Kinder/Jugendliche an ihren Vorbildern, was in den meisten Fällen die Eltern sind. Also anstatt durch neue Gesetze und sonstige Sachen unsere Zukunft zu zerstören, sollte man mal den Eltern unter die Arme greifen, welche bei der Erziehung meist Versagt haben. Und vorallem sollten sich die Eltern um die Probleme der Kinder kümmern und nicht verdrängen, so wie meine -.-

  • Butterfly am 30.06.2011 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    wohl schon aufgeklärt, nur unsicher

    Ihre Frage zielt konkret auf Weissfluss oder auf die Sorge nach einer Krankheit. Und dies kann ja nur bedeuten, dass sie sehr wohl aufgeklärt ist (sonst wüsste sie ja den richtigen Ausdruck (Weissfluss) gar nicht). Sie ist halt einfach noch sehr unsicher. Und was ist daran schlimm, wenn sie sich in diesem Forum als 14 Jährige Gewissheit holt? Ist doch allemal besser, als wenn sie sich ängstigt, hintersinnt oder gar nicht weiter wüsste. Weshalb müssen grad so abwertende Kommentare kommen. Schliesslich wird sie hier alles lesen. Wohl genug unschön für sie......!

    • Butter am 30.06.2011 11:48 Report Diesen Beitrag melden

      meine Meinung

      Du sagtst es. Wahrscheinlich wusste die Hälfte der Schreiber hier vor diesem Beitrag nicht einmal, dass es Weissfluss gibt.

    • flotter käfer am 30.06.2011 13:56 Report Diesen Beitrag melden

      stimmt völlig!

      wie wahr! viele sind sich gar nicht bewusst, wenn sie was posten, dass es von den betroffenen gelesen wird

    einklappen einklappen
  • chni am 30.06.2011 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    Scham heisst nicht Dumm

    Was soll denn dieses gemaule? Die Kleine ist 14 und daher sicher noch nicht zu alt für Aufklärung. Wenn ihr Interesse da ist, wird sie schon ihre Wege zur Aufklärung finden. Und die Bravo ist auch nicht jedermanns Sache. Anscheinend wurded ihr mit 10 aufgeklärt und wisst "alles" über die Sexualität und deren verschiedenen Themenbereichen. Habe meine Eltern auch nicht gefragt weils mir peinlich war(warscheinlich 80% der Jugendlichen). Ausser beim Thema oben. Da wars offensichtlich beim Wäschewaschen :-)

  • Stef le chef am 30.06.2011 09:05 Report Diesen Beitrag melden

    P0rno 1 : 0 Eltern/Ärzte

    Pornos auf dem Handy aber sich nicht getrauen die Eltern zu fragen oder einfach mal zu googlen. Kann ja auch schon helfen. Sonst gibt es immer noch Frauenärzte.

  • Susannah am 30.06.2011 08:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    .....

    Ein riesen Geschrei, wenn ein Teenager eine Frage zur Aufklärung stellt. Es wird einfach erwartet, dass sie bescheid wissen. Aber bitte ohne die Umwelt mit ihren fragen zu belästigen... Kein Wunder bleiben immer mehr Kinder und Heranwachsende unaufgeklärt, wenn derart abschätzig auf ihre Fragen reagiert wird!

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed