BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

05. Januar 2009 15:00; Akt: 14.08.2012 16:42 Print

«Mich juckts nach der Intimrasur»

Frage von Felix (16) an Doktor Sex: Ich habe vor kurzer Zeit meine Schamhaare rasiert. Nach der Rasur hatte ich 3-4 Tage einen starken Juckreiz. Ist das normal? Oder kann man das verhindern?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hallo Felix.

Wie bei der Rasur im Gesicht, kann auch bei der Haarentfernung in der Intimzone die Haut gereizt werden. Daher solltest du beim nächsten Mal nach dem Rasieren eine leicht desinfizierende und Feuchtigkeit spendende Crème ohne Alkohol oder aber Babypuder verwenden. Wichtig auch, dass du auf einen möglichst hautverträglichen Rasierschaum achtest. Wenn du dich regelmässig rasierst, wird sich deine Haut mit der Zeit an die Prozedur gewöhnen.

Der Nachteil beim Rasieren ist, dass du fast täglich dran bleiben musst, weil sich sonst schnell unangenehme Stoppeln bilden. Zudem besteht bei der Nassrasur die Gefahr von Schnittwunden. Oder dass Haare einwachsen und sich entzündliche Pickel bilden. Diesen kannst du etwas vorbeugen, indem du keine fettende Hautcrème verwendest.

Nachhaltiger aber gleichzeitig auch schmerzhafter ist die Haarentfernung mit Wachs. Dabei werden die Haare mitsamt der Wurzel ausgerissen. Die Wirkung dieser Methode hält zwischen 3 und 6 Wochen an. Bis zur nächsten Wachsanwendung müssen die Haare aber wachsen gelassen werden, bis sie eine Länge von ca. 5 mm erreichen. Von der Vorgehensweise her ähnlich ist die sogenannte Shaba-Methode. Anstelle von Wachs kommt dort aber ein honigähnliches Gel aus Zucker, Wasser und Zitrone zur Anwendung.

Natürlich kann für die Intimrasur auch ein spezieller Elektrorasierer verwendet werden. Oder ein Epiliergerät, welches die Haare nicht abschneidet, sondern ebenfalls ausreisst. Daneben gibt es auch noch die Möglichkeit der Haarentfernung mittels Chemie. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, weil die Crème zu Hautreizungen und allergischen Reaktionen führen kann.

Insgesamt erfordert die Intimrasur ein gewisses handwerkliches Geschick. Eine besondere Herausforderung für Männer ist die Haarentfernung an der Peniswurzel und am Hodensack. Gerade beim Rasieren ist dort besondere Vorsicht geboten. Mit etwas Übung kriegt Mann aber auch diese Zonen in den Griff.

Weitere Infos im Netz

  • Mehr zur Intimrasur auf Wikipedia
  • Mehr zur Wachs-Methode
  • Mehr zur Shaba-Methode
  • Erfahrungsberichte von Männern und Frauen
  • Kommentarfunktion geschlossen
    Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.
    Ihre Frage an Doktor Sex
    Blog Archiv

    Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

    Monat
    Anzeigen
    Blog Suche

    Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

    Volltextsuche
    Suchen
    bruno wermuth

    Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


    (Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

    RSS-Feed RSS-Feed