BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

10. September 2018 07:29; Akt: 10.09.2018 07:29 Print

«Macht es so noch Sinn, zusammenzubleiben?»

Was die gemeinsamen Interessen und das Temperament angeht, passt bei Tim und seiner Freundin so ziemlich gar nichts zusammen.

storybild

Mit zunehmender Beziehungsdauer treten die unterschiedlichen individuellen Interessen immer stärker in den Vordergrund. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Tim (23) an Doktor Sex: Ich und meine Freundin, mit der ich seit acht Monaten zusammen bin, sind sehr verschieden. Egal, ob es um Filme, Serien, Humor oder Kinder geht: Wir haben andere Ansichten. Ich bin eher zurückhaltend und sachlich, während sie direkt und emotional ist. Daher hatte ich gewisse Zweifel, mich auf eine Beziehung mit ihr einzulassen.


Letzte Woche sagte sie mir, sie sei sich nicht sicher, ob es eine gemeinsame Zukunft gebe für uns, und dass wir die Zeit, die wir noch zusammen hätten, mehr geniessen sollten. Zudem meinte sie, dass sie vielleicht noch nicht über die vorherige Beziehung hinweg sei und Zeit brauche, um über alles nachzudenken.

Umfrage
Hast du die gleichen Interessen wie dein Partner, deine Partnerin?

Ich verstehe sie und lasse ihr so viel Zeit, wie sie braucht. Schon als wir uns kennenlernten, sagte ich ihr, sie solle nichts überstürzen und erst entscheiden, wenn sie sich sicher ist. Zwar fände ich es schade, wenn es jetzt vorbei wäre, ich bin aber auch nicht sicher, ob es sich lohnt, zusammenzubleiben, wenn sie keine Zukunft sieht. Was denkst du?

Antwort von Doktor Sex

Lieber Tim

Dass die individuellen Interessen und Wünsche zweier Menschen sich nicht decken, ist normal. Zwar können die Unterschiede in der ersten Zeit noch einigermassen balanciert und kaschiert werden, aber mit zunehmender Beziehungsdauer ist dies nicht mehr möglich und die Differenzen treten offen zutage.

Der Umstand, dass die Einzigartigkeit der zwei Personen, die sich aufeinander eingelassen haben, ganz sichtbar wird, führt bei vielen Paaren zu einer Beziehungskrise. Manchen gelingt es, daraus gestärkt hervorzugehen und sich gegenseitig den individuellen Raum zuzugestehen, den sie brauchen. Anderen gelingt dies nicht und sie trennen sich.

Ihr seid nach acht Monaten wohl nun auch an diesem Punkt angekommen, an dem sich diese unbequemen Tatsachen im Alltag zeigen und damit ins Bewusstsein drängen. Erschwerend kommt bei euch noch hinzu, dass deine Freundin wohl etwas vorschnell vom einen Nest ins nächste gewechselt hat und nun nicht weiss, ob sie am richtigen Ort gelandet ist.

Ob es sich lohnt, diese Phase der Zweifel und Verunsicherungen gemeinsam durchzustehen, kann dir letztlich wohl nur deine Intuition sagen. Wichtig scheint mir, dass du die Aussagen deiner Freundin nicht überinterpretierst. In deiner Frage erwähnst du, dass sie Zweifel angemeldet hat – und dies bedeutet noch lange nicht, dass sie keine Zukunft sieht.

Ihr die Zeit zu lassen, die sie sich wünscht, macht sicher Sinn. Du kannst dieses Time-out ja auch für dich nutzen und dir ebenfalls Gedanken machen darüber, was dir in einer Beziehung wichtig ist und welchen Wert es haben könnte, nicht immer gleicher Meinung zu sein und die gleichen Vorlieben zu pflegen.

Für eine Beziehung ist es nämlich nur bedingt förderlich, wenn man sich stets gemeinsam in denselben Bahnen bewegt. Wenn sie nicht zu gross sind, sodass sie schliesslich zur Überforderung führen, können Unterschiede eine Partnerschaft nämlich immer wieder aufs Neue beleben. Alles Gute!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Th1990 am 10.09.2018 07:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sofort  

    Du bist 23, ohne Verpflichtungen und hast eine Freundin die nicht weiss was sie will. Trenn dich und geniesse dein Leben. Du bist nur einmal so jung.

  • Klar Seher am 10.09.2018 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Auf das Wesentliche reuziert

    Ich darf dann mal zusammenfassen: 23 Jahre alt, seit acht Monaten ein Paar, nun kriselt es schon. Praktisch keine Gemeinsamkeiten, abweichende Meinungen bezüglich Interessen, Hobbies, Zukunftsplanung, Humor, etc... Vielleicht hilft folgende Frage: Ist mit dieser Sachlage die Basis für eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft gegeben? Die Antwort liegt auf der Hand, und dafür braucht es auch keine Intuition.

  • Helga am 10.09.2018 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Also bitte, nicht überinterpretieren?

    Was gibt es denn da noch gross zu interpretieren? Sie ist sich also nicht sicher, ob es eine gemeinsame Zukunft gibt, aber die verbleibende Zeit sollten sie noch geniessen? Sorry, aber klingt für mich stark danach, als hätte sie ihre Entscheidung bereits getroffen. Sobald auch der Sex zur Routine geworden ist, ist der Zeitpunkt gekommen, um Freunde zu bleiben. Wetten?

Die neusten Leser-Kommentare

  • NicolasT am 10.09.2018 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neeeeext!?

    Schon krass wie schnell manche Leute ans Aufgeben denken, kaum kommt das kleinste Zweifeli auf.

  • NicolasT am 10.09.2018 10:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ähnlichkeit ist keine Lösung

    Es ist nicht wichtig, die gleichen Interessen zu haben. Wichtig ist, mit den Unterschieden umgehen zu können! Wenn ihr das nicht könnt gute Nacht, egal wie ähnlich ihr euch seid.

  • Whirrun am 10.09.2018 10:11 Report Diesen Beitrag melden

    Social Style

    Lieber Tim. Bei uns ist es genau andersrum. Ich bin der Expressive, sie die Rücksichtsvolle. Wir haben uns sehr intensiv mit der Typologiethematik auseinandergesetzt (Stichwort: Social Style, Hermann Dominanz Modell oder DiSC) und dabei ein Verständnis für den Partner entwickelt, die bei der Kommunikation von Erwartungen, Vorlieben und Vorwürfe extrem geholfen hat. Die Krise hatten wir auch nach ca. 10 Monaten... jetzt sind wir seit bald 5 Jahren glücklich zusammen.

  • Realist am 10.09.2018 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Grundsätzliches muss passen

    Unterschiede machen eine Beziehung spannend, aber in grundsätzlichen Fragen sollte man sich einig sein. Wenn einer Kinder will und einer nicht wird es schwierig. Ethische Grundfragen, politische Gesinnung, Art des Humors etc. - wenn man in solchen Punkten ähnlich tickt, hat man es auf lange Sicht in einer Beziehung sehr viel einfacher. Wenn nicht, gibt es tendenziell mehr Streit. Die Beziehung kann trotzdem gut sein. Ob es bei so einer Konstellation Sinn macht, zusammen zu bleiben, muss jeder für sich selbst entscheiden.

  • Helga am 10.09.2018 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Also bitte, nicht überinterpretieren?

    Was gibt es denn da noch gross zu interpretieren? Sie ist sich also nicht sicher, ob es eine gemeinsame Zukunft gibt, aber die verbleibende Zeit sollten sie noch geniessen? Sorry, aber klingt für mich stark danach, als hätte sie ihre Entscheidung bereits getroffen. Sobald auch der Sex zur Routine geworden ist, ist der Zeitpunkt gekommen, um Freunde zu bleiben. Wetten?

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed