BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

06. Januar 2016 10:09; Akt: 06.01.2016 10:09 Print

«Sex ist für mich nur noch Pflicht!»

Seit Monaten hat Renate keine Lust mehr auf körperliche Interaktion mit ihrem Partner. Nicht einmal Selbstbefriedigung interessiert sie mehr. Was tun?

storybild

Sexuelle Lustlosigkeit hat oft tiefer liegende Gründe. (Symbolbild: «The Outlander», Third Rail Releasing)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Renate (32) an Doktor Sex: Im Frühling letzten Jahres begann mein sexuelles Verlangen kontinuierlich zu schwinden. Seit einigen Monaten ist es ganz verschwunden. In meiner letzten Beziehung ist die Lust auf den Partner gegen das Ende hin zwar auch geschrumpft, jedoch hatte ich immer Lust auf Sex. Jetzt ist es so, dass ich überhaupt keine Lust empfinde und nicht einmal Selbstbefriedigung mache. Das Blöde ist, dass mich die Unlust an sich eigentlich nicht so stören würde. Aber die Gedanken, die ich mir dazu mache, stressen mich. Noch ist mein Freund geduldig und rücksichtsvoll, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das noch lange so bleiben wird. Ich habe mir deshalb sogar bereits überlegt, ihm einen Freipass vorzuschlagen, damit er sich den Sex auswärts holen kann. So wäre ich vom Gefühl der Pflicht befreit. Zudem, so meine Hoffnung, würde es mich vielleicht endlich wachrütteln. Ich bin verzweifelt. Was kann ich tun, damit die Lust zurückkehrt?

Umfrage
Hast du auch schon längere Phasen sexueller Lustlosigkeit erlebt?
39 %
32 %
7 %
22 %
Insgesamt 5059 Teilnehmer

Antwort von Doktor Sex

Liebe Renate

Wenn mir Frauen in der Beratung davon erzählen, dass ihnen die Lust auf Sex vergangen ist, stellt sich in den meisten Fällen ziemlich schnell heraus, dass es sich nicht um eine generelle Lustlosigkeit handelt. Vielmehr geht es darum, dass sie genug haben vom gleichförmigen, sich seit Jahr und Tag in der stets gleichen Art wiederholenden Sex mit ihrem Partner. Hinzu kommt oft noch, dass sie sich nicht trauen, ihm dies offen zu sagen. Oder aber, dass sie es ihm zwar gesagt haben – nicht selten sogar mehrmals – sich aber trotzdem nichts ändert an seinen Verhaltensmustern.

Gerade wenn Letzteres der Fall ist, setzen die meisten Frauen am Ende ihres Berichts zur Klage über den Mann an. Die Liste mit den Anschuldigungen, die dabei gemacht werden, ist schier endlos: Sturheit und Fantasielosigkeit wird den Männern vorgeworfen. Unsensible Pflöcke seien sie. Oder pornosüchtige Machos. Andere bezeichnen sie als langweilige Dumpfbacken, die nichts anderes im Sinn hätten als ihre eigene schnelle Befriedigung vor dem Einschlafen. Dass die Verantwortung für den Sex zur Hälfte bei ihnen liegt, vergessen sie dabei meist komplett.

Fakt ist: Die Lust auf Sex und damit zwangsläufig auch die Häufigkeit der sexuellen Interaktion unterliegt Schwankungen. Und insgesamt gesehen nimmt Letztere im Verlauf einer langjährigen Beziehung ab – jedenfalls, was den Geschlechtsverkehr angeht. Damit gilt es umzugehen. Aber obschon jeder Mensch dieses Auf und Ab unschwer an sich selber feststellen kann, hält sich die Idee hartnäckig, dass man immer Lust und ergo auch regelmässig Sex haben müsse, um diese so abzuführen.

Ich denke, die aktuelle Situation ist als Einladung zur Veränderung zu sehen. Entsprechend offen und kreativ solltest du damit umgehen. Es geht also nicht darum, erneut eine Beziehung zu beenden, nur um etwas später in einer anderen wieder am gleichen Ort zu landen. Und es geht auch nicht darum, deinem Partner einen Freipass zu geben und zu hoffen, dass dies bei dir eine Initialzündung auslöst. Versuche stattdessen, Sexualität von Grund auf neu zu denken und zu erspüren: Was hast du für Wünsche und Bedürfnisse in Bezug auf Sinnlichkeit und Körperlichkeit, die vom Mainstream-Sex abweichen? Was möchtest du ausprobieren, das sich nicht an den gängigen Vorstellungen darüber orientiert, wie Sex ist oder zu sein hat? Auf diesem Weg wird sich auch die Lust – als andere, neue – wieder einstellen.

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tüpfi am 06.01.2016 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fantasie

    Wahre Worte - wir Frauen vergessen oft, dass sexuelle Veränderungen auch in unserer Hand liegen können. Einfach mal spontan sein, und zum Beispiel auf dem nächsten Waldspaziergang mal im Unterholz verschwinden. Oder zu ihm in die Dusche schleichen. Oder ihn verwöhnen, während er gerade in die Glotze schaut. Ihm die Augen verbinden, ihn massieren mit Happy End. Neue Stellungen, dich vor ihm selbst befriedigen. Dich während des Akts selbst anfassen. Ihm zuflüsstern, was du als nächstes willst.

  • Til am 06.01.2016 10:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht aus Pflicht, aus Liebe sollt ihr es tun 

    Wenn ich keine Lust habe, meine Frau aber schon, dann tue ich es einfach mal ihr zuliebe. Die Lust stellt sich dann meistens ziemlich rasch ein. "Der Appetit kommt mit dem Essen" sagt man auch. Zuwenig Sex halte ich für einen Beziehungskiller.

  • Suzanne am 06.01.2016 10:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pille 

    Bei mir hatte die Lustlosigkeit mit der Pille zu tun. Sie kam aber erst nach Jahren. Als ich dann die hormonelle Verhütung absetzte, war es für mich sehr überraschend wie gross die Lust plötzlich wieder war. Es war wie Tag und Nacht. Und der Zustand hält bis heute an.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Barb Ara am 06.01.2016 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Körperliche Ursache

    Klar Frau hat mal mehr und mal weniger Lust. Wenn dann aber sogar die Lust auf die Selbstbefriedigung verschwindet, kann es sein, dass dein Energiehaushalt im Keller ist. Wenn du auch sonst eher antriebslos bist, würde ich dir TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) empfehlen. Nach drei, vier Sitzungen hatte ich wieder in allen Lebenslagen Elan und die Libido war wieder in üblichen Rahmen.

  • Bachib am 06.01.2016 14:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die andere Seite des Problems

    Ich glaube, genau das gleiche Problem hat meine Freundin auch. Ich habe etliches versucht - verwöhnen, massieren, schönes Weekend.. Nichts. Ich versuchte, mit ihr zu reden. Ihre Antwort war: Ich habe einfach keine Lust. Dann habe ich ihr gesagt, dass ich nur Sex möchte, wenn sie es will und dass der nächste Schritt von ihr aus kommen soll. Das ist 5 Monate her und ich mache weder Andeutungen noch versuche, um sie nicht zu drängen. Ich liebe sie und will sie nicht deswegen verlassen.. Aber langsam weiss ich nicht mehr, was tun..

  • K W am 06.01.2016 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überraschung mal anders 

    Seit ich mit meinem Partner zusammen bin, ist für ihn öfters eine Überraschung bereit. Die letzte Verführung war als ich am kochen war. Er kam nach Hause und sah mich in einem kurzen fast nichts und High-Heels am Herd. Das Abendessen war lecker und seine Augen sprachen Bände. Natürlich kenne ich das Gefühl der Lustlosigkeit auch, aber ich für meinen Teil liebe Sex und lasse meiner Phantasie freien lauf. Unterschwellige Vorwürfe bringen Stress in die Beziehung. Lebt was Ihr fühlt!

  • Bartli am 06.01.2016 14:01 Report Diesen Beitrag melden

    Jeden Tag

    Die sexuelle Lenkung via Medien ist auffällig. Wozu eigentlich und besteht ein Auftrag dazu?

  • Eine Frau am 06.01.2016 13:44 Report Diesen Beitrag melden

    Situationsabhängig?!

    Ich denke, im konkreten Fall scheint es eher eine grundlegende Unlust zu sein. Wie ich sie auch schon erlebt habe. Es gibt Zeiten im Leben einer Frau, da ist so viel los, sei es Stress oder Veränderungen, dass einem die Lust auf Sex einfach grundsätzlich komplett vergeht. Man hat schlicht die Kapazität dafür nicht. Und da muss man dann einfach durch. Irgendwann kommt sie wieder, jedenfalls war das bei mir so, aber es dauert seine Zeit.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed