BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

06. Februar 2011 15:00; Akt: 10.04.2012 11:04 Print

«Probleme beim Sex nach Vergewaltigung»

Seit Doris mit siebzehn Jahren vergewaltigt wurde, hat sie keine Lust mehr. Und auch das Liebesspiel mit dem Freund klappt nicht mehr wirklich. Was tun?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Doris (23) an Doktor Sex: Ich wurde mit 17 vergewaltigt. Zwar habe ich den Vorfall zeitweilig fast vergessen, aber trotzdem ist seither nichts mehr wie früher. Beispielsweise habe ich keine Lust mehr und auch beim Sex mit meinem Freund klappt es nicht mehr wirklich. Ich habe Angst, dass das so bleibt. Was soll ich tun?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Doris.

Menschen haben die Fähigkeit, schmerzhafte und bedrohliche Erfahrungen aus dem Bewusstsein zu verdrängen. Die Erlebnisse kommen dann aber oft durch die Hintertüre wieder zurück in den Alltag, beispielsweise als Beeinträchtigung des Sexuallebens, in Form von belastenden Träumen, Ängsten oder körperlichen Symptomen.

Die Erfahrung zeigt, dass es für Opfer entlastend ist, wenn sie das Erlebte mit professioneller Unterstützung verarbeiten und so nach und nach ins Leben integrieren können. Ich rate dir daher dazu, dir therapeutische Hilfe zu holen. Vielleicht möchtest du dich aber auch erst jemandem anvertrauen, den oder die du gut kennst und dich erst danach in eine Gesprächstherapie begeben.

Professionelle Begleitung hat den Vorteil, dass sie aus einer hilfreichen Distanz eine langsame Annäherung an das Vorgefallene ermöglicht. Zudem wird sie von Fachleuten durchgeführt, die ausreichend erfahren sind, um eine betroffene Frau auf ihrem Weg sorgfältig begleiten können. Letztlich geht es in einer Therapie darum, einerseits die verdrängten Erlebnisse und die damit verbundenen Emotionen zuzulassen und andererseits, damit einen bewussten Umgang zu finden. So können sich unterschwellige Belastungen und Blockaden lösen und die Vergangenheit verliert viel von ihrem Schrecken, auch wenn sie nicht vergessen werden kann.

(bwe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • max hart am 07.02.2011 07:34 Report Diesen Beitrag melden

    tut mir leid!

    tut mir sehr leid dies zu höhren! ich hoff du hattest den mut zur polizei zu gehen und ich hoffe noch mehr das der typ erwischt worden ist! was du dagegen tun kannst ist nichts bis wenig. rede mit deinem freund darüber, über ängste und probleme und versuch es ihm begreiffbar zu machen das du zeit brauchst. zb das ihr mal nur kuschelt und keinen sex habt, das ihr es um einiges langsamer angeht. du kannst dir auch hilfe in bei einer psychologin oder therapeutin hohlen. die können einem wirklich helfen über gewisse sachen wegzukommen. fortsetzung folgt

  • ich am 06.02.2011 15:51 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Und warum wurde mir solche Hilfe verweigert, nur weil ich ein Mann bin ?! Ich wurde nur aus diesen Grund abgewiesen.

    einklappen einklappen
  • David am 07.02.2011 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    Akzeptanz von Licht und Schatten

    Es tut mir leid. Allerdings gehört es zur Reifung von Weisheit, auch das Böse auf der Erde kennen zu lernen. Ich habe auch traumatische Erfahrungen gemacht und konnte den Schmerz und die Ohnmacht darüber erst Jahre dannach annehmen. Letztlich ist der Schritt, seine Verletzbarkeit und Vergangenheit zu akzeptieren und damit auch seine Berührbarkeit zu bejahen einer, den man alleine für sich und das Leben tut. Darüber sprechen hilft schon auch, aber häufig sind es direktere Wege, die die körperlichen Blockaden lösen können, die sich bei Verdrängungen bilden. Evtl. mit einem guten Geistheiler?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • seraina am 07.02.2011 16:04 Report Diesen Beitrag melden

    zeit und liebe

    vor 1.5 jahren, auch mit 17 jahren, erlebte ich genau dasselbe. ich wusste genau, dass ich das ganze keines falls verdrängen darf, ansonsten plagt es mich ein leben lang. ich schilderte meinen freunden allen genau, auch wenn ich unterbrechen musste, weil ich vor angst zitterte und mir die tränen runterliefen. es half. das wichtigste jedoch war, dass mein freund, den ich erst kurz nach dem vorfall kennenlernte, für mich da war und es jedes mal aufs neue probierte. ich brach x-mal ab und weinte. es tat mir so leid. doch irgendwann.. fühlte ich mich so sicher bei ihm und es gelang mir wieder =)

  • David am 07.02.2011 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    Akzeptanz von Licht und Schatten

    Es tut mir leid. Allerdings gehört es zur Reifung von Weisheit, auch das Böse auf der Erde kennen zu lernen. Ich habe auch traumatische Erfahrungen gemacht und konnte den Schmerz und die Ohnmacht darüber erst Jahre dannach annehmen. Letztlich ist der Schritt, seine Verletzbarkeit und Vergangenheit zu akzeptieren und damit auch seine Berührbarkeit zu bejahen einer, den man alleine für sich und das Leben tut. Darüber sprechen hilft schon auch, aber häufig sind es direktere Wege, die die körperlichen Blockaden lösen können, die sich bei Verdrängungen bilden. Evtl. mit einem guten Geistheiler?

    • Bela am 07.02.2011 17:40 Report Diesen Beitrag melden

      Tut es dir wirklich leid?

      Ein Scharlatan (Geistheiler) kann nur verschlimmern, was ein böser Mann verursacht hat. Da gehört eine Therapeutin hin, die weiss, was sie kann und was sie tut. Und ich wünsche es keinem Kind und keiner Frau, im Rahmen einer Vergewaltigung das notwendige Böse zur eigenen Reife kennen zu lernen. Das ist Zynismus pur und unangebracht.

    einklappen einklappen
  • ein Opfer am 07.02.2011 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    viel Kraft und Gelduld

    ihr habe alle keine ahnung, ich als männliches opfer aus der kindheit weis zu gut was es heisst. bis heute hab ich es nicht vergessen, fast jeden tag kommt es wieder in erinnerung. und helfen kann doris niemand, nur sie kann sich selber helfen, man kann ihr den weg den sie gehen muss zeigen. oh wunder, mit dem sex mit meiner lebenspartnerin klappt es wunderbar, ich spreche offen über das erlebte. dir doris wünsch ich viel kraft, und vor allem geduld. zweifle nicht an dir!!! bei mir gings viele viele Jahre (jetzt 48)

  • Peschä am 07.02.2011 09:55 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Schlimm, wie langandauernde und schwerwiegende Konsequenzen körperliche und/oder psychische Gewalttaten für die Betroffenen haben können. Ich hoffe, du findest eine gute Therapie. Lass dir nichts aufschwatzen, was dich nicht überzeugt. Du alleine hast das Recht zu entscheiden, was am besten für dich ist.

  • Butterfly am 07.02.2011 08:26 Report Diesen Beitrag melden

    Wage den Schritt heraus....nur Mut!

    Nimm den Rat an und hol Dir von der richtigen Stelle therapeutische Hilfe bzw. Hilfstellung jeglicher Art. Die haben ihre Erfahrungen und können Dich voll unterstützen. Denn das für sich allein lösen zu wollen, ist wohl schier unmöglich. Es wird bestimmt nicht einfach werden und auch schmerzvoll sein. Aber Du wirst getragen werden, spürst Solidarität und erfährst Verständnis. Und Du fühlst Dich nicht mehr alleine damit. Das alles wird Dir helfen, das Ganze zu verarbeiten. Und nicht nur zu verdrängen. Denk immer daran, Du hast es verdient, Freude und Liebe im Leben zu erfahren. Alles Gute!

    • yuni am 07.02.2011 12:04 Report Diesen Beitrag melden

      ...

      genau so ists... liebes schmetterling...du hast mir die Worte aus der Seele gesprochen... Doris, auch aus meiner Erfahrung heraus, sehe ich die professionelle Hilfe als enorm wichtig (sah ich nicht immer so...). Diese gibt dir Kraft bzw. nimmt dir viel Last von den Schultern, welche du bald in deinem Leben sinnvoll und nützlich wieder für DICH einsetzen kannst. ...wünsche dir alles Gute

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed