BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

16. Februar 2011 15:00; Akt: 16.02.2011 11:27 Print

«Während der Periode geht es mir schlecht»

Ninas Menstruationsblutung ist sehr unregelmässig. Und wenn sie dann kommt, leidet sie an Beschwerden. Was tun?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Nina (16) an Doktor Sex: Ich habe meine Monatsblutung nie regelmässig und wenn sie dann kommt, geht es mir sehr schlecht. Was kann ich dagegen tun?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Nina

Die Periode ist bei den meisten Mädchen zu Beginn unregelmässig oder fällt zeitweilig ganz aus. Grund dafür sind pubertätsbedingte Hormonschwankungen. Diese werden sich im Lauf der Zeit aber ausgleichen und deine Mens wird regelmässig sein.

Während der Monatsblutung zieht sich die Gebärmutter in unregelmässigen Abständen zusammen und der Muttermund öffnet sich, damit Blut und Schleimhautreste abfliessen können. Dieser Vorgang kann zu Verspannungen und Verkrampfungen mit starken Schmerzen führen. Manche Frauen haben bereits vor den Tagen Beschwerden wie Brustspannen, Kopf- oder Rückenschmerzen, Völlegefühl und Heisshunger. Andere sind nervös und reizbar.

Hilfreich ist, wenn du während der Periode alles etwas ruhiger angehst. Erlaubt ist was zu Entspannung und zur Verbesserung deiner Befindlichkeit beiträgt. Egal ob Sport, spazieren oder ein Nachmittag im Bett mit einer Wärmeflasche auf dem Bauch: Lass deinen Körper entscheiden, er weiss am besten, was er braucht. Krampf- und schmerzlindernd kann auch ein warmer Tee aus Johanniskraut, Brennnessel oder Frauenmantel sein. Extrakte aus Mönchspeffer können Krämpfe lindern und bei Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit helfen. Auch
Massagen und Gymnastik haben eine entspannende Wirkung. Lass dich in einer Apotheke zu den verschiedenen Naturprodukten beraten. Und wenn alles nichts hilft, vereinbarst du am besten einen Termin bei einer Frauenärztin.

(bwe)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peschä am 16.02.2011 23:27 Report Diesen Beitrag melden

    Geh zum Frauenarzt

    Lass dich untersuchen, ob alles in Ordnung ist und lass dich beraten, was du gegen die Beschwerden tun kannst.

  • Yazi am 17.02.2011 08:30 Report Diesen Beitrag melden

    Pille

    Also bei mir waren die Beschwerden extrem und ich konnte jeweils gar nicht anders als rumliegen und aushalten. Seit ich die Pille nehme sind die Beschwerden verschwunden,nur manchmal ein ziehen vor der Mens. Die ist dann auch regelmässig und schwächer geworden!Kann nur empfehlen es mal zu probieren...

  • gfgfgfhffffhgfghfgfghfhg am 17.02.2011 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Gehe zum Frauenarzt und lass dich Beraten!!!

    Liebe Nina kein Grund zur Sorge ist bei mir leider auch so, Ich leide auch permanent an Schmerzen:( Wir Frauen sind schon die ärmsten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andrea am 18.02.2011 20:40 Report Diesen Beitrag melden

    heftige Schmerzen...Endometriose?

    Ich möchte allen Mädchen / Frauen raten, sich bei starken Beschwerden mal über Endometriose zu informieren. Diese Krankheit wird oft nicht in die Diagnose einbezogen. Je früher man etwas dagegen unternimmt, desto besser. Fragt Eure Frauenärzte oder googelt die Krankheit. Lasst Euch nicht verunsichern, wenn andere Eure Schmerzen als "normal" abtun...vergleicht die Symtome und lasst Euch bei Verdacht untersuchen...eine Untersuchung, die ich leider viel zu spät machte,hätte vielleicht verhindert, dass ich so viel leiden musste...

    • anna am 24.02.2011 20:45 Report Diesen Beitrag melden

      supii

      Hallo Andrea, ich finde es super, dass du diese für mich sehr positive Anmerkung anbringst. Ich denke genauso dass man sich einfach durchecken lässt und direkt zur Frauenärztin geht. Hier kann man nichts falsch man, hingengen wenn man stetig neue Sachen ausprobiert, kann es passieren das etwas schief läuft. Darum Mädels ab zur Fachfrau/mann. Man kann und wird auch nichts verlieren. gruss

    einklappen einklappen
  • isa am 17.02.2011 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    Pille

    ich musste immer jeweils am 1. Tag der Mens zuhause bleiben. Es war nicht auszuhalten. Von meiner Grossmutter habe ich dann extrem bittere, eklige Kräutertropfen erhalten (schmeckt wie Appenzeller), aber die haben geholfen. Die absolute Lösung war dann aber allerdings die Pille! Die Schmerzen waren weg, ich habe keinerlei Schmerzen oder Beschwerden bei der Periode. Ein weiterer Vorteil, man kann fast auf die Stunde genau vorhersagen wann die Mens kommt und, man kann sie verschieben wenn man in die Sommerferien geht und es gerade auf diese Zeit fallen würde :)

    • ich am 21.02.2011 11:31 Report Diesen Beitrag melden

      trotzdem noch Schmerzen

      Also ich habe trotz Pille immer noch starke Bauchschmerzen am ersten Tag der Mens ...

    einklappen einklappen
  • Zoringa am 17.02.2011 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    Fiese Stimmungsschwankungen

    Ich habe auch immer recht starke Schmerzen.....aber das schlimmste sind immer die fiesen Stimmungsschwankungen....ich werde dann zum Teil richtig agressiv und spür mich selber nicht mehr und kann auch nicht mehr urteilen, ob eine Reaktion meinerseits angemessen oder völlig übertrieben ist. Weiss leider nicht recht wie ich das in den Griff kriegen könnt. Mein Freund leidet immer sehr darunter, wenn ich so fies bin und mir tut das dann total weh, weil ich ihn nicht verletzen möchte.

  • gfgfgfhffffhgfghfgfghfhg am 17.02.2011 09:47 Report Diesen Beitrag melden

    Gehe zum Frauenarzt und lass dich Beraten!!!

    Liebe Nina kein Grund zur Sorge ist bei mir leider auch so, Ich leide auch permanent an Schmerzen:( Wir Frauen sind schon die ärmsten.

  • Periode am 17.02.2011 09:06 Report Diesen Beitrag melden

    3 Monats Spritze

    Es kommt darauf an, wie schlimm die Beschwerden sind. Als ich jünger war, hatte ich einfach normale Beschwerden wie Bauchkämpfe, Überkleid, Unwohlsein. Mit ca 24 kam es aber so schlimm, dass ich regelmässig krank wurde. Ich hatte Höllenschmerzen, auch in den Brüsten, Fieber, Erbrechen, Akne, Durchfall und sehr starke Blutungen. Bei mir gabs nur eine Lösung-die 3 Monates Spritze zur Unterdrückung der Periode. Seit her geht es mir super und ich fühle mich sehr wohl. Aber Achtung-dieses Mittel ist nicht für junge Mädels und Frauen mit Kinderwunsch geeignet. Es ist kein Zuckerwasser!

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed