BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

05. Februar 2012 14:00; Akt: 02.02.2012 13:26 Print

«Kann Sperma Karies verursachen?»

Lydia ist eine Liebhaberin von Oralsex. Doch seit sie erfahren hat, dass Samenflüssigkeit Zucker enthält, macht sie sich Sorgen.

storybild

Zahnschmerzen können äusserst unangenehm sein - egal, wodurch sie ausgelöst wurden. (Symbolbild: Colourbox.com, Sinar 2)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Lydia (24) an Doktor Sex: Ich liebe es, meinen Freund Oral zu befriedigen. In der Hitze des Gefechts kommt er dabei manchmal auch in meinen Mund. Nun habe ich neulich gehört, dass die Samenflüssigkeit Zucker enthält. Heisst das, sie kann auch Karies verursachen?

Antwort von Doktor Sex:

Liebe Lydia

Das Sekret der Bläschendrüse - es macht etwa 70 Prozent der gesamten Samenflüssigkeit aus - enthält Fruchtzucker. Dieser dient den Samen als Energiespender auf dem beschwerlichen, 12 bis 15 cm langen Weg von der Scheide in den Eileiter. Pro Zentimeter müssen sie nämlich etwa 800 Schwanzbewegungen ausführen – eine ziemliche Leistung. Unter günstigen Bedingungen legen sie so eine Strecke von drei bis vier Millimeter zurück, so dass sie in weniger als einer Stunde die Eileiter erreichen können.

Laut meinem Zahnarzt des Vertrauens, musst du dir bezüglich Karies kein Sorgen machen. Hingegen ist die Wahrscheinlichkeit, dass du dich mit einer sexuell übertragbaren Krankheit anstecken könntest, ziemlich hoch. Aus diesem Grund hältst du dich besser an die Safe-Sex-Regeln und nimmst keine Samenflüssigkeit in den Mund. Ausser natürlich, dein Freund hat sich testen lassen und ist nachweislich nicht Träger von Krankheiten, die beim Oralsex übertragen werden können. Dazu gehören das HI-Virus, Syphilis, Tripper, Chlamydien, das Humane Papilloma Virus (HPV), Hepatitis B und Herpes.

(bwe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reto am 06.02.2012 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schlucken

    Schnell schlucken, da bleibt weniger an den Zänen :-)

  • Peter M. am 06.02.2012 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Zugenommen

    Danke Doktor Sex jetzt weiss ich wieso meine Freundin so zugenommen hat...

    einklappen einklappen
  • Adolf am 06.02.2012 01:35 Report Diesen Beitrag melden

    Im Gegenteil:

    Es versiegelt die Zähne und schützt vor Karies; also immer schön weitermachen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • yimon K. am 07.02.2012 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Spinnen die Schweden;-)

    Laut einer Forschung eines Schwedischen Professors (kein scherz) Wenn Frau an Halschmerzen leidet ,oder leichte Bronchitis hat, Sollte sie das männliche Ejakulat schlucken,weniger Bonbons.Also liebe Frauen bei Halschmerzen sofort ein Glied aufsuchen!!!!!!

    • Selbes Prinzip am 08.02.2012 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Klappt auch bei Männer

      Dieser Tip wirkt sicher auch bei Männer:o) also liebe Männer bei Hals- und Gliederschmerzen nicht Arzt oder Apoteker aufsuchen sondern Männer-Sirup schlürfen!

    einklappen einklappen
  • Rocco Siefredi am 06.02.2012 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    Kampf dem Karies

    aufgrund von Karies, wird in den Pornos immer ins Gesicht ejakuliert. Ein vorbildliches Verhalten der Pornoindustrie ;-)

    • Geiler Bock am 06.02.2012 17:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Oder

      Direkt in den Rachen gespritzt!

    • LarsK am 06.02.2012 18:52 Report Diesen Beitrag melden

      Oder2

      Das Hinterteil bekommt eine Ladung Sperma ab.

    • Leere Birne am 08.02.2012 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Zwecklos

      Hahaha selten so gelacht... Hoffe ironie wird verstanden...

    einklappen einklappen
  • Ueli am 06.02.2012 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt ...

    .... ist mir klar, warum so viele Frauen die 3. Zähne haben. Habe mich schon lange gewundert.

  • E.Gal am 06.02.2012 14:30 Report Diesen Beitrag melden

    Zucker oder Gift?

    Liebe Damen (oder auch Herren, will nicht diskriminierend sein!). Ihr solltet wissen, dass die meisten Zahnpasten Fluorid enthalten, dass zwar kariesbekämpfend, allerdings auch ein krebserregender Stoff ist. Da es heute nicht mehr natürlicher Herkunft ist, sonder durch Abfälle von Stahlwerken usw. gewonnen wird, ist es nachweisbar , dass es dem Menschen auf Zeit schaden kann. Es gibt aber genügend Alternativen! Einfach mal informieren! Sperma ist ein natürliches Produkt. Wir sollten uns besser die von uns zusammengemixten Cocktails genauer ansehen. Wir kennen uns ja so gut aus damit!?

    • Bruno Köppel am 06.02.2012 15:55 Report Diesen Beitrag melden

      Natürlich

      Pilzgifte sind auch natürliche Produkte

    • bügi am 06.02.2012 16:30 Report Diesen Beitrag melden

      Appell an die Gesundheit

      Danke für diesen Kommentar E.Gal. Doch ist Fluorid nicht das einzige Gift das wir durch eine tägliche Gewohnheit zu uns nehmen. Achtet mal bei den Zutaten von Zuckerfreien Lebensmittel auf den Stoff Aspartam, vorallem bei diabetiker gern gsehen, auch wenn es für genau die leute extrem giftig ist. Aspartam war bis 1996 auf der Chemiekampfstoffliste des CIA, so btw. Wer nachrechergiert wird schnell auf das wirkliche Aussmass des Stoffes im Körper fündig. Lieber echten Zucker! @Bruno Köppel: Pilzgifte sind erst ab einer gewissen Menge tödlich, wie theoretisch jeder stoff, so auch wasser

    • Peter Spuhler am 06.02.2012 18:10 Report Diesen Beitrag melden

      Nun ja

      Fluorid / Aspartam sind auch erst ab einer gewissen Menge tödlich / schädlich. Mir fehlt der Zusammenhang..

    • Jaqueline Bürrer am 07.02.2012 14:23 Report Diesen Beitrag melden

      Was heisst schon "natürliche Herkunft"?

      Es kommt doch nicht darauf an woher der Stoff gewonnen wird: Entweder er ist chemisch gesehen rein oder nicht, das hat nichts mit der Herkunft zutun. Ausserdem ist es für die Umwelt einiges besser wenn solche Materialen recyclet werden!

    einklappen einklappen
  • dr. witz am 06.02.2012 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Frage des Masses

    Ist wie mit allem. Literweise sollte man das Zeugs nicht konsumieren.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed