BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

13. Juni 2018 08:28; Akt: 13.06.2018 08:28 Print

«Ich möchte Sex, bin aber zu kaputt dafür!»

In Sabines Beziehung stimmt eigentlich alles. Aber die Erotik lässt zu wünschen übrig – zum Ärger aller Beteiligten.

storybild

Intensive Nähe im Alltag und prickelnde Leidenschaft schliessen sich gegenseitig aus, und das hat zwangsläufig auch Auswirkungen auf die Erotik. Foto: iStock (Bild: Noel Hendrickson)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Sabine (25) an Doktor Sex: Ich bin mit meinem Mann seit sechs Jahren verheiratet. Wir wollten früh eine Familie gründen und haben daher auch bereits zwei Kinder. Was die Beziehung angeht, läuft es bei uns sehr gut und wir haben einen harmonischen Tagesablauf. Hin und wieder kommt es zwar zu Streit, aber er legt sich auch schnell wieder.

Umfrage
Bist du auch manchmal zu müde für Sex?

Aber im Bett läuft es nicht so, wie wir es möchten. Abends, wenn die Kinder schlafen, bin ich in der Regel zu müde und habe keine Lust mehr auf Nähe, so dass ich meinen Mann oft zurückweise. Wir sind beide frustriert deswegen – er, weil er nicht bekommt, was er will, und ich, weil ich zwar Sex möchte, aber zu kaputt bin dafür.

Wenn es dann mal klappt und wir beide einigermassen bei der Sache sind, haben wir nämlich guten und für mich auch sehr befriedigenden Sex. So kann es einfach nicht mehr weitergehen. Was können wir in Zukunft tun, um aus dieser Spirale herauszukommen und wieder regelmässig Sex zu haben?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Sabine

Je näher sich Menschen kommen und je intensiver sie sich miteinander verbinden, desto gleichförmiger und dadurch auch emotionsloser wird der Beziehungsalltag. Intensive Nähe im Alltag und prickelnde Leidenschaft schliessen sich gegenseitig aus, und das hat zwangsläufig auch Auswirkungen auf die Erotik.

Sex lebt bis zu einem gewissen Grad vom Unbekannten und von der Lust, dieses zu erforschen. Mit der Zeit ist in einer Beziehung aber kaum noch etwas unentdeckt am Gegenüber. Zwar weiss man dann, wie man sich gegenseitig Vergnügen bereiten kann, jedoch bleiben die Leidenschaft und das Prickeln auf der Strecke.

Bei Paaren mit Kindern kommt dann auch noch die umfangreiche Mehrfachbelastung mit Haushalt, Erziehung und häufig Stress im Job hinzu. Auch diese stetige Verfügbarkeit auf verschiedensten Ebenen und die intensive emotionale Nähe, die mit dem Versorgen von Kindern einhergeht, wirkt sich negativ auf das partnerschaftliche Sexualleben aus.

Du scheinst geistig, emotional und körperlich total besetzt zu sein und den Kopf nicht mehr frei zu bekommen für die Partnerschaft, die ja ebenfalls Aufmerksamkeit fordert. Versuche daher als Erstes im Gespräch mit deinem Partner herausfinden, wie deine Belastungen – auch mit seiner Unterstützung – reduziert werden können, so dass du mehr freie Zeit für dich hast.

Zudem solltet ihr unbedingt damit beginnen, Zeitfenster für euch als Paar zu reservieren – sowohl unter der Woche als auch an den Wochenenden. Achtet darauf, dann etwas zu unternehmen, was euch beiden Freude bereitet, aber nicht gleich wieder total anstrengt. Und räumt auch dem körperlichen Zusammensein genügend Zeit ein.

Damit meine ich nicht in erster Linie, dass ihr Sex haben sollt – der wird sein oder auch nicht –, sondern dass ihr euch einfach ziel- und absichtslos körperlich nahe sein sollt. Ich höre oft von Paaren, dass das weitaus befriedigender und vor allem auch entspannender ist, als sich auch noch im Bett leistungs- und ergebnisorientiert abzumühen. Alles Gute!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Du musst nicht immer alles perfekt haben und machen. Nimm dir auch einfach mal ein bisschen Zeit für dich und gönn dir eine kleine Auszeit. Es passiert überhaupt nichts wenn die Wäsche mal eine Stunde länger liegen bleibt oder auf dem Boden ein paar Krümel liegen. Ausser, dass du entspannter wirst. Gönn dir eine Pause und dann kommt das schon gut. Ich musste das auch erst lernen, aber es lohnt sich. Und danach geht die Arbeit viel leichter. Und der Rest auch. :-) – mami

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alleinerziehend am 13.06.2018 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Babysitter

    Holt euch einen Babysitter wenn ihr kein Familiennetz habt auf das ihr zurückgreifen könnt und reserviert euch so ein, zwei Stunden nur für euch.

    einklappen einklappen
  • Snuff89 am 13.06.2018 08:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kenne ich leider

    Ich kenne das leider auch. Bin Mama von einem Kind, von morgen früh bis abend spät voll aktiv und kommt nicht zur Ruhe. So ergeht es mir dann auch und bin froh, mich am Abend dann auch ausruhen zu können. Mein Partner, der nicht der leibliche Vater ist, hat schon des öfteren gedroht, das er sich trennt. Das macht einen schon traurig wenn man nicht mehr weiss was richtig ist und was nicht.

    einklappen einklappen
  • Vati am 13.06.2018 08:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eheabend 

    Einmal pro Woche eine Kinderhüte buchen und so Zeit gewinnen für dich - zum Beispiel für einen langen Spaziergang oder für einen Besuch im Wellnessbad. Und noch: Sex haben kann man auch morgens, wenn die Kinder in der Schule sind.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniela am 13.06.2018 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geniesserin

    Bin selbst Mama von zwei Kinder, alleinerziehend und arbeite 100%. Ich komme von der Arbeit nachhause und mache Hausaufgaben mit den Kinder, erledige den Haushalt, koche Abendessen und verbringe noch Zeit mit meinen Kinder da ich sie am Tag nicht viel sehe. Ich habe auch einen Partner, wir wohnen nicht zusammen aber er ist sicher jeden 2 Tag bei uns. Mein Tag ist immer vollgepackt mit Arbeit aber wen die Kidis im Bett sind und ich runterfahren kann geniesse ich die Zweisamkeit mit meinem Schatz und Sex ist und bleibt immer noch die beste und schönste Methode zum entspannen;) geniesst es ladys

  • unglaublich am 13.06.2018 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    aber wahr

    Natürlich ist das Eltern sein anstrengend aber ich verstehen nicht warum man so gestresst sein kann. Die Ehe und das Kinder haben ist doch unsere Pflicht das ist der Sinn des Lebens. Oder etwa nicht? Oder werden wir immer mehr zu Egoisten ? Bei jeder Kleinigkeit trennt man sich bis man merkt, dass man in einer neuen Beziehung auch nur noch eine Frage der Zeit ist bis man sich wieder auf den Wecker geht. Respekt-Interesse-Anstand und Liebevoll sein sind gute Voraussetzungen.

  • Vater am 13.06.2018 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider wahr

    Wer ein spontanes und wildes Sexleben will, muss auf Kinder verzichten! Bin auch Vater und mussten den Sex schon abbrechen wegen dem Kind.

  • Rosmarie Wüthrich am 13.06.2018 10:13 Report Diesen Beitrag melden

    Planen muss sein

    Plant feste Tage im Monat. Jeden X.ten. Ist nicht so romantisch aber vielleicht hilft es.

  • S. E. am 13.06.2018 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vorläufig

    Ist genau so, wie sie u. Dr. Sex es beschreiben! Wenn man drin steckt, hat man das Gefühl, es kommt nie mehr anders. Akzeptieren u das Leben vorläufig auf anderer Basis zu geniessen, ist angesagt - für beide! Sich freuen, auf das, was später kommt. Allerdings mein Ex-Mann konnte/wollte dies nicht. Um die Ratschläge umzusetzen, braucht es zwei!

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed