BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

joiZone LOVE

19. Januar 2012 07:00; Akt: 23.01.2012 14:03 Print

Byebye Monogamie - Hello Polygamie?

Chregi Künzli und «Doktor Sex» über Risiken und Chancen von offenen Beziehungen, den Umgang mit Gewissensbissen und warum auch Treue reizvoll sein kann.

Die Aufzeichnung der Sendung vom 19. Januar.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ewige Treue, bis dass der Tod uns scheidet? Schwierig, schwierig, denn die körperliche Versuchung lauert immer und überall und viele schaffen es nicht, ihr zu widerstehen. Männer und Frauen gehen fremd, haben danach ein schlechtes Gewissen und geloben Besserung. Aber warum ist sexuelle Treue eigentlich so schwierig? Und ist monogames Verhalten überhaupt natürlich, oder leben wir einfach eine Lebenslüge, die uns die Kirche vor langer Zeit aufgezwungen hat? Polygamie wäre eine Lösung - könnte man meinen. Doch auch die hat ihre Tücken, denn fast immer leidet eine der beteiligten Personen an verletzten Gefühlen und Eifersucht.

Joiz-Moderator Chregi Künzli und «Doktor Sex» Bruno Wermuth gehen in der Sendung joiZone LOVE den Pros und Contras monogamer und polygamer Lebensweisen nach und erörtern, wie eine offene Beziehung funktionieren könnte und welche Regeln dabei zu beachten sind.

Reden Sie mit! Welche Erfahrungen haben Sie mit offenen Beziehungen? Kann man ein Leben lang treu sein? Und was sollte man unbedingt berücksichtigen, wenn man in einer Beziehung Fremdgehen zum Programm macht? Hier können Sie Ihren Beitrag direkt auf die Facebook-Seite von joiZone Love posten. Wenn Sie lieber anonym bleiben möchten, schreiben Sie Ihr Anliegen oder Ihre Frage direkt ins Frage-Formular von «Liebe, Sex & Sünde» oder nutzen dafür die nachfolgende Kommentarfunktion.

(bwe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alexander Eberle am 19.01.2012 19:02 Report Diesen Beitrag melden

    Vor-und Nachteile, mir grossem "Aber"

    Ich habe beide Erfahrungen gemacht. Polygamie war zwar interessant als Erfahrung. Allerdings weiss ich heute, dass ich nur in der monogamen Beziehung mich 100% vollständig in Vertrauen gehen lassen kann. Voraussetzung ist natürlich, dass dies auf Gegenseitigkeit basiert, und dass eben das Vertrauen da ist. Und diese Emotionen die dann entstehen sind unbeschreiblich schön.

  • Antonio C. am 19.01.2012 19:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liebe ist einmalig

    Ich bin für die Monogamie weil... Ich es schön finde meine Liebe und Gefühle nur für meine Frau zu Erleben. Ich meine Geheimnisse nur mit ihr zu teilen. Mit ihr einen besten Kumpel zu haben wo man(n) durch dick und dünn gehen kann. Mit ihr Kinder zu haben die unsere Liebe zueinander spüren. Und am glücklichen wird es mich machen, wenn wir alt sind und wir lachen können über vergangene Zeiten, uns in die Augen sehen können und uns sagen können "Ich Liebe Dich".

  • Dadeldi am 19.01.2012 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das seine 

    Hauptsache der Partner weiss Bescheid und ist damit einverstanden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dr. Gabber am 22.01.2012 21:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akzeptiert doch einfach unsere Unterschiede.

    Ich spreche hier nicht als Mann, sondern als Mensch. Akzeptiert doch, dass gewisse Menschen nicht monogam leben wollen oder können. Unsere Bedürfnisse sind so vielfältig wie es Menschen gibt. Aber da man sich lieber gegenseitig wegen Nichtigkeiten angreift, ist mir auch klar, wieso es sonst auch immer schlimmer wird. Aber egal. Ich kann in einer monogamen oder auch Polygamen Beziehung leben. Wenn es denn für die beteiligten stimmt.

  • Nora am 22.01.2012 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    Unreif

    Also ohne Kondome würde diese Polygamie doch zu Geschlechtskrankheiten und unerwünschten Schwangerschaften führen. Hemmungsloses Rumvögeln ohne Rücksicht auf Verluste ist nicht natürlich und zeugt von emotionaler Unreife. Und die ganzen Eltern sollten mal an ihre Kinder denken, denn Kinder bekommen alles mit, auch wenn man's verbergen will. Aber diese Eltern haben ja nicht ihre Kinder als Priorität.

  • Bettsy am 20.01.2012 21:30 Report Diesen Beitrag melden

    Der beste im Bett!

    Gedankengang: Es ist doch einfach sich bei wechselnden Abenteuern das Gefühl zu holen, man sei der Beste. Doch ist man nicht der Beste, wenn man es schafft nach monate-/ jahrelanger Beziehung den "Kritiker" zu Hause mal häufiger, mal weniger häufig von den eigenen sexuellen Fertigkeiten zu überzeugen? ODER?

  • noemi am 20.01.2012 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    verletzt werden?

    Ich habe ja die Theorie, dass diejenigen, die "offiziell" Fremdgehen, einfach "Schiss" haben, verletzt zu werden. Deshalb ist es einfacher ne offene Beziehung zu führen. ... aber wie lange geht das gut???? iCh kann mir nicht vorstellen, dass solche Paare wirklich eine tiefgründige Beziehung führen. Naja.. Jedem das seine....Ganz nach dem heutigen Trend. Die hauptsache man ist cool..

    • Nala71 am 21.01.2012 19:55 Report Diesen Beitrag melden

      einfach schwieriger

      Kannst Du Dir vorstellen, dass zwei Beziehungen führen viel intensiver ist, als nur eine? Zwei tiefgründige Beziehungen sind einfach eine grössere Herausforderung, als nur eine. Meiner Meinung nach aber kein Zwang, dass das jeder muss... Auch wenn gewisse Leute immer glauben, jeder müsse mehr als eine Person vögeln ;-( Uebrigens, bei mir gehts seit 8 Jahren gut. Seh meine Beziehungen aber auch nicht als durchschnittlich an.

    einklappen einklappen
  • A.I. am 20.01.2012 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist doch ok

    Ich denke, wenn Monogamie natürlich wäre, würden wir sie auch leben. Natürlich gilt das auch für ein paar andere Dinge, aber Polygamie ist nicht schädlich, wenn man sich vertraut und gewisse Dinge einhält. Ich lebe in einer Fernbeziehung, uns trennen ca. 9000km, und wir sehen uns etwa alle drei Monate zur Zeit. Da erwarte ich von meinem Partner erst recht nicht, dass er nie eine andere im Bett hat. Ich weiss, dass er mich liebt. Das muss er mir nicht durch Abstinenz oder falsche Selbstbeherrschung beweisen.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Einzel-, Paar- und Sexualberater mit eigener Praxis in Bern und Zürich. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sex. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed