BLOG
Weinkeller

Frisch entkorkt und temperiert: Neues aus der Weinwelt.
Welcher Wein passt zu welchem Essen? Wie man einen guten Jahrgang erkennt und was sonst noch alles zur Welt der Weine gehört, erfahren Sie hier.

Mövenpick Wein

07. Juli 2014 11:44; Akt: 09.06.2016 08:50 Print

Maximal.

Normalerweise lasse ich mich nicht wegen der Etikette zum Kauf verführen. Normalerweise.

storybild
Fehler gesehen?

Kurz nachdem mein Sohn Max auf die Welt kam, schlenderte ich mit dem Kinderwagen durch den Mövenpick-Weinkeller im Jelmoli Zürich. Und da sah ich den Namen meines Sohnes auf dieser Flasche stehen (ja, ich weiss ... „Max“ steht auf ziemlich vielen Gegenständen geschrieben). Jedenfalls packte mich Neugier und Muttermelancholie; und ich wurde nicht enttäuscht.

Der neue Jahrgang ist ebenso lecker. Dunkle Beeren und ein Hauch von Vanille beflügeln die Nase. Die dunklen Beeren finden sich auch im Mund wieder. Der Rebensaft reift zwölf Monate im Barrique, daher entfalten sich etwas später noch schöne Röstaromen, zartes Karamell und etwas Tabak. Samtig und fein, intensiv und elegant.

Ich ging dann kurz darauf nochmals in den Jelmoli. Ohne Kinderwagen, dafür mit dem Auto. Und kaufte etwas mehr als eine Flasche vom Max.

Dieser Wein ist sozusagen mein Hauswein. Im Sommer wird er jedoch noch ein bisschen öfter kredenzt; passt er doch perfekt zu Grilladen und anderen sommerlich leichten Speisen.


Mövenpick Wein

Entdecken Sie die Vielfalt von Mövenpick Wein.

- Über 65 Jahre Weinerfahrung

- Sortiment mit über 1'200 Qualitätsweinen

- Schnelle Lieferung oder Abholung im Weinkeller Ihrer Wahl

Mövenpick Wein bei Facebook