BLOG
Weinkeller

Frisch entkorkt und temperiert: Neues aus der Weinwelt.
Welcher Wein passt zu welchem Essen? Wie man einen guten Jahrgang erkennt und was sonst noch alles zur Welt der Weine gehört, erfahren Sie hier.

Mövenpick Wein

Weinblog

18. Juli 2019 10:33; Akt: 19.07.2019 15:22 Print

Bio-Weine – die Zukunft des Weins?

von Mövenpick Wein - Die Wahrnehmung von Bio-Wein hat sich im letzten Jahrzehnt massiv verändert – raus aus der Öko-Nische hin zum Massenphänomen.

storybild
Fehler gesehen?

Gerade in der Anfangszeit der ökologischen Bewegungen waren die meisten Bio-Weine zugegebenermassen qualitativ nicht übermässig hochwertig. Heute sind unter den Bio-Weinen zahlreiche Spitzenweine. Diese bilden eine feste Marktgrösse mit breiter Akzeptanz.

Was ist biologischer Weinbau?
Biologischer Weinbau ist eine Produktionsform zur Herstellung von Wein auf der Grundlage möglichst naturschonender Bearbeitungsmassnahmen hinsichtlich Bodenbearbeitung, Düngung und Pflanzenschutz. Die Umsetzung erster ökologischer Weinbau-Konzepte begann in den 1960er-Jahren. Ab 1980 wurde der Bio-Weinanbau dann immer mehr von Anbauverbänden wie Bioland, Ecovin, Naturland oder Demeter strukturiert und von ihren unterschiedlichen Anbauregeln geprägt. Seit den neunziger Jahren existieren einheitliche, grundlegende Standards sowie europaweit gültige Vorschriften für Bio-Weine, die unter anderem die Verwendung von ökologischen Pflanzenschutz- und Düngemitteln vorgeben und regelmässige Kontrollen der Weingüter festlegen.

Wie arbeiten biologisch ausgerichtete Betriebe?
Der Unterschied zum konventionellen Weinbau liegt insbesondere in der Bearbeitung der Weinberge, beziehungsweise in den Pflegemassnahmen der Rebstöcke. Ziel ist es, ein ausbalanciertes Ökosystem mit Artenvielfalt, gesunden Böden und vitalen Pflanzen im Weinberg zu erhalten. Dies muss ohne den Einsatz chemisch-synthetischer Substanzen erfolgen, um die Belastung für Mensch und Umwelt möglichst gering zu halten, das heisst rückstandsfreie Weine zu erzeugen und Böden und Pflanzen nicht zu schädigen. Unkraut im Weinberg wird ausschliesslich mechanisch entfernt. Zur Düngung der Weinberge kommen keine Mineraldünger zum Einsatz, sondern nur Humus, Kompost oder andere organische Nährstofflieferanten. Für den Pflanzenschutz werden Backpulver, Schwefel und Kupfer gegen den echten und falschen Mehltau eingesetzt. Zusätzlich versucht man, mit natürlichen Pflanzenstärkungsmitteln die Widerstandsfähigkeit der Reben zu erhöhen. Um das Bodenleben und die Artenvielfalt in den «Bio»-Weinbergen so aktiv wie möglich zu gestalten, werden alle ökologisch bewirtschafteten Weinberge zwischen den Rebzeilen mit verschiedensten Pflanzen begrünt. In Deutschland beispielsweise werden mittlerweile rund acht Prozent (8000 Hektar) der Gesamtrebfläche ökologisch bewirtschaftet.

Bio-Weine – ein stetig wachsender Trend
In der Schweiz gewinnt der Bio-Weinbau immer mehr an Bedeutung. Anbaufläche, produzierte Menge und Umsatz steigen. Auch in der übrigen Welt nimmt der Anteil der Bio-Weine stetig zu und umfasst mittlerweile schon vier Prozent des gesamten, globalen Weinmarktes. Immer mehr Weingüter auf allen Kontinenten arbeiten nach den Regeln des organischen Landbaus und die Tendenz ist weiter stark steigend. Weltweit führend ist Spanien mit gut 80'000 Hektar Bio-Weinbaufläche, es folgen Frankreich mit über 60'000 Hektar und Italien mit mehr als 50'000 Hektar. Und dieser Trend wird in Zukunft sicher weiter entwickeln.

Auch wir haben ein immer umfangreicheres Sortiment an Bio-Weinen im Angebot, welches sich zu entdecken lohnt.

Mövenpick Wein

Entdecken Sie die Vielfalt von Mövenpick Wein.

- Über 65 Jahre Weinerfahrung

- Sortiment mit über 1'200 Qualitätsweinen

- Schnelle Lieferung oder Abholung im Weinkeller Ihrer Wahl

Mövenpick Wein bei Facebook