BLOG
Weinkeller

Frisch entkorkt und temperiert: Neues aus der Weinwelt.
Welcher Wein passt zu welchem Essen? Wie man einen guten Jahrgang erkennt und was sonst noch alles zur Welt der Weine gehört, erfahren Sie hier.

Mövenpick Wein

Weinblog

06. Juni 2019 11:09; Akt: 18.06.2019 14:31 Print

Rosé - der perfekte Wein für den Sommer

von Mövenpick Wein - Wenn sich der Sommer nähert, dann freuen wir uns auf laue Abende mit feinem Wein. Was passt besser dazu als ein kühler, frischer Rosé?

storybild

Roséwein - eine willkommene Abkühlung

Fehler gesehen?

Es ist so weit! Letzte Woche hat der Thermometer mehrmals die 30° Grad-Marke geknackt. Und sobald die Temperaturen draussen steigen, schwenken viele vom Rotwein auf eine leichtere, erfrischende Variante um – den Roséwein. Genau wie bei Rot- oder Weissweinen gibt es auch bei Roséweinen eine grosse Vielfalt.

Wie wird der Rosé hergestellt?

Er ist keine Mischung aus Rotwein und Weisswein, wie oft vermutet, sondern wird tatsächlich fast ausschliesslich aus roten Trauben hergestellt. Der Most wird bei der Roséwein-Herstellung nur wenige Stunden – nicht mehrere Tage, wie bei der Rotwein-Herstellung – auf der Maische stehen gelassen. In dieser Zeit färbt sich der Most hellrot. Danach werden die Schalen abgezogen und der Most gärt ohne Schalen weiter, wie bei der Weissweinbereitung. Dies ist die geläufigste Herstellungsmethode. Möchte man einen eher leichteren Roséwein herstellen, so kann man die roten Trauben direkt wie weisse Trauben behandeln. Auf dem Weg durch die Traubenmühle wird der Most dann nur leicht mit der Farbe von den Beerenschalen in Verbindung gebracht, sodass als Ergebnis wunderschöne rosé-ähnliche oder lachsfarbene Weine entstehen.

Rosé all day!

Fruchtig und leicht ist der Rosé vor allem während der Sommermonate gefragt. Für den optimalen Trinkgenuss schmeckt der Wein am besten jung – möglichst nicht viel älter als zwei Jahre.

Die wohl bekanntesten und wichtigsten Roséweine stammen aus Frankreich, genauer gesagt der Provence. Dort macht der Rosé rund 80 % des angebauten Weines aus. Er gilt klassischerweise als trocken ausgebaut, hat dabei fruchtige Anklänge von Erdbeeren oder Himbeeren und duftet nach Blumen oder Kräutern. Gekeltert wird er aus Rebsorten, die für Südfrankreich typisch sind: Cinsault, Syrah, Grenache, Mourvèdre.

Derzeit liegen auch Roséweine aus Italien voll im Trend. In seiner Heimat Italien wird er gerne zu gegrilltem, fangfrischem Fisch getrunken und passt daher perfekt in den Sommer.

Guter Rosé? Schlechter Rosé?

Wichtig ist, dass der Wein auch bei wärmerer Temperatur fein ist. Denn durch das extreme Herunterkühlen schmeckt man kaum noch den eigenen Geschmack des Weines heraus. Es sollte ein klarer, reiner und aromatisch einzigartiger Wein sein, der durch Intensität, knackige Säure und frische Fruchtigkeit überzeugt. Nicht nur als exzellenter Speisebegleiter zu tollen Fisch-, oder Grillgerichten kann der Rosé glänzen, sondern auch als charakterstarker Einzelkämpfer-Apéro.

Mit einem guten Winzer-Rosé macht man also nichts falsch und zeigt, dass man zu etwas ganz Besonderem steht. Der Sommer kann kommen. Wir freuen uns drauf!


Mövenpick Wein

Entdecken Sie die Vielfalt von Mövenpick Wein.

- Über 65 Jahre Weinerfahrung

- Sortiment mit über 1'200 Qualitätsweinen

- Schnelle Lieferung oder Abholung im Weinkeller Ihrer Wahl

Mövenpick Wein bei Facebook