Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Verbote für Touristen

05. September 2019 21:22; Akt: 05.09.2019 21:22 Print

19 Dinge, die du in Italien nicht tun solltest

Velo fahren in Venedig, auf der Strasse essen in Florenz – Italien hat strikte Verbote für Touristen eingeführt. Ein Überblick.

Bildstrecke im Grossformat »
Seit diesem Sommer dürfen Touristen nicht mehr auf der berühmten Spanischen Treppe in Rom sitzen. Bei Zuwiderhandlungen drohen Strafen von bis zu 400 Euro. Ausserden wurden weitere Verhaltensweisen in verboten ... Einen Koffer oder Kinderwagen über die Spanische Treppe zu ziehen. Sogenannte «Skip the line»-Tickets vor historischen Sehenswürdigkeiten zu kaufen, wie zum Beispiel dem Vatikan. An einer organisierten Bartour teilzunehmen. Musik zu machen in öffentlichen Verkehrsmitteln. Ein sogenanntes Liebesschloss an einer Brücke zu befestigen – gilt auch für Venedig. Beim Trinken aus öffentlichen Brunnen dürfen die Lippen auf keinen Fall den metallenen Wasserhahn berühren. Wie die Römer sollte man mit seiner Hand das Wasser auffangen und daraus trinken. Nach 22 Uhr darf kein Alkohol aus Glasflaschen auf Strassen, Grünflächen und in öffentlichen Verkehrsmitteln getrunken werden. Es ist verboten, sich als Gladiator oder römischer Legionär zu verkleiden, um von den Touristen Geld für Fotos zu verlangen. Die nachfolgenden Verbote gelten für: Vor einer historischen Sehenswürdigkeit essen oder trinken. Sich vor Geschäfte, Denkmäler oder auf Brücken setzen. Verboten ist auch, an unautorisierten Touren teilzunehmen. In einer Stadt ohne Oberteil oder in Badekleidung herumzulaufen. Bade-Tenue ist strikt auf den Strand oder das Lido beschränkt. Verboten ist auch, in oder auf einen Brunnen zu steigen. Auch hat mit Overtourism zu kämpfen. In der Lagunenstadt ist es verboten, an einem öffentlichen Ort ein Picknick zu machen oder auf einer Brücke eine lange Pause einzulegen. Im Stadtzentrum Velo zu fahren. Zwischen 20 und 8 Uhr auf der Strasse Alkohol zu trinken. Unter der Woche als Gruppe draussen zu feiern (z. B. Junggesellen/-gesellinnen-Abschied). Das ist nur tagsüber oder am Wochenende erlaubt. Im Stadtzentrum von darf von 12 bis 15 Uhr und von 18 bis 22 Uhr nicht auf der Strasse gegessen werden.

Fehler gesehen?

Im August ereignete sich bei der Spanischen Treppe in Rom eine ungewöhnliche Szene: Polizisten vertrieben mit Trillerpfeifen Besucher, die sich auf den berühmten Marmorstufen ausruhen wollten. Die Stadtverantwortlichen hatten einen Erlass verabschiedet, der verschiedene Verhaltensweisen untersagt, wie zum Beispiel das Hinsetzen auf der Spanischen Treppe. Bei Zuwiderhandlungen drohen Bussen bis zu 400 Euro. In Venedig wurden im Juli zwei deutsche Touristen mit 950 Euro gebüsst, weil sie an der berühmten Rialtobrücke Kaffee gekocht hatten, und sofort der Stadt verwiesen.

Umfrage
Warst du schon einmal in Rom?

Die Verbote zeugen von Italiens verzweifeltem Versuch, die negativen Auswirkungen des Massentourismus unter Kontrolle zu bringen. Touristen tun einerseits gut daran, abseits der beliebtesten Ziele zu reisen, und sich andererseits respektvoll zu verhalten und die Regeln zu kennen. In der Bildstrecke findest du eine Übersicht, wie du dir in den nächsten Italienferien keinen Ärger einhandelst!

(hüt)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jeje am 05.09.2019 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oha

    Die Hälfte ist verständlich und die andere Hälfte absurd..

    einklappen einklappen
  • Italienerin am 05.09.2019 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht ganz wahr

    Geht in den Süden Italiens und dann sind alle Regeln aufgehoben.

    einklappen einklappen
  • Mariam am 06.09.2019 03:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verständnis!

    Dafür habe ich grösstes Verständnis! Die Touristen haben ja keinen Anstand verschweige denn Respekt mehr und lassen ihren Abfall überall liegen, deshalb müssen sich die von Touristen überschwemmten Städte irgendwie behelfen!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Emilio Menegotto am 15.09.2019 07:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    19 Dinge , die du in Italien nicht tun solltest

    Rom ist einfach eine schöne Stadt und sie ist einfach fantaschtisch.

  • DM am 14.09.2019 03:05 Report Diesen Beitrag melden

    Ok

    Bis auf das letzte der genannten Gesetze sind alle vernünftig. Dieses aber hat schon amerikanischen Charakter, sprich ein bisschen gaga!

  • tschinggeli am 13.09.2019 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    soll man typisch sagen..

    jaja.. die Italiener. Sie haben entdeckt, wo es noch mehr Einnahmen zu machen gibt. Venedig mit den grossen Touristenschiffen. Da scheint alles ok zu sein. Aus meiner Sicht reine Heuchlerei.

  • Karl Ranseyer am 12.09.2019 08:34 Report Diesen Beitrag melden

    Und wer ist

    Schuld an solchen Regeln? Vor allem die, die hier einige davon als "absurd" bezeichnen. Da weiss man schon, wie sich diese Kommentatoren im Ausland verhalten.

  • Sonnenscheinnnn... am 11.09.2019 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pisano

    Italien mehr SCHEIM als SEIN!! Sie verkaufen ALLES mit einem FALSCHEN LÄCHELN. Das ist Italien war schon immer so;-)

    • Geschleime.... am 11.09.2019 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sonnenscheinnnn...

      Ist leider so..... die haben das drauf. Und Ihr fallt alle rein es kann stinken und schlecht sein, aber der Italiener vermarktet es als Gold. Leider wahr;-)

    einklappen einklappen