Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Flugzeugkoller

03. Mai 2016 23:39; Akt: 03.05.2016 23:39 Print

Business-Klasse lässt Eco-Passagiere ausrasten

Gibt es in einem Flugzeug eine Business- oder eine erste Klasse, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Passagiere der Holzklasse ausrasten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf Flügen kann so einiges passieren: Die harmlosere Variante sind Passagiere, die sich weigern, sich zu setzen oder ihr Handy wegzulegen. Dann gibt es Schlaumeier, die trotz strengstem Verbot auf den Toiletten rauchen. Und schliesslich kommt es auch zu tätlichen Übergriffen auf das Kabinenpersonal oder andere Mitreisende. Man spricht in solchen Fällen vom Flugzeugkoller, auf Englisch Air Rage.

Doch was löst dieses irrationale Verhalten über den Wolken aus? Laut einer kanadischen Studie sind es nicht primär verspätete Abflüge, enge Sitze, mieses Essen oder eine zunehmende Verrohung unserer Gesellschaft.

Viermal mehr Zwischenfälle

Es ist besonders das Vorhandensein einer Business- oder ersten Klasse, das die Passagiere an Bord eines Flugzeuges auf die Palmen treibt. In der Economy-Klasse kommt es beinahe viermal (Faktor 3,84) häufiger zu Rangeleien und Wutausbrüchen, wenn es im Flugzeug noch eine höher Klasse gibt. Das entspricht dem Effekt, den eine neunstündige Verspätung hat.

Für die im Fachjournal «Pnas» veröffentlichte Studie durchkämmten Katherine DeCelles von der University of Toronto und und Michael Norton von der Harvard Business School die Datenbank einer grossen internationalen Fluggesellschaft und werteten tausende Fällen von Air Rage aus.

Passagiere nerven sich gegenseitig

Noch ausgeprägter war der negative Effekt einer höheren Klasse, wenn die Economy-Passagiere beim Boarding an den First- und Business-Passagieren, die es sich bereits bequem gemacht hatten, vorbeigeschleust wurden. Die Wahrscheinlichkeit für einen Flugzeugkoller stieg in diesem Fall nochmals um den Faktor 2,18.

Auch den Passagieren der höheren Klasse passt die Parade der sparsam Reisenden beim Einstieg offenbar nicht: Sie rasteten gar zwölfmal häufiger aus, wenn Mitreisende auf dem Weg zu den billigen Plätzen an ihnen vorbeigehen mussten.

Natürlich gibt es weitere Faktoren, die den Flugzeugkoller beflügeln, wie etwa Gedränge, übermässiger Alkoholkonsum oder lange Flüge. Doch deren Effekt sei deutlich kleiner als erwartet gewesen, so die Forscher.

Massnahmen für die Airlines

Dass das Klassensystem derart grosse Auswirkungen hat, erklären die Forscher damit, dass das offensichtliche Missverhältnis der Bedingungen in der Business- oder ersten Klasse und der Economy-Klasse für manche einfach unerträglich sei – besonders in der Beengtheit eines Langstreckenfluges.

Abhilfe schaffen kann laut den Forschern alles, was die wahrgenommene Ungleichheit der Klassen abschwächt. Sie raten den Airlines zum sogenannten Dual-Boarding, bei dem es für die Passagiere der höheren Klassen und der Economy getrennte Einstiege gibt.

Weiter empfehlen DeCelles und Norton, die Economy-Kabinen aufzuwerten, die Passagiere der höheren Klassen beim Service an Bord nicht offensichtlich zu bevorteilen und Eco-Passagiere nicht dauernd daran zu erinnern, dass die vorderen Toiletten für sie tabu sind.

«Die Leute wissen, dass es die Ungleichheit gibt», sagte DeCelles zu Mashable.com. «Sie wollen einfach nicht wie Dreck behandelt werden.»

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • henapp am 03.05.2016 23:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Take it easy

    wenn ich im Flugzeug sitze, bin ich meist gut gelaunt, da ich mit hoher wahrscheinlichkeit Ferien habe und in den Urlaub fliege! Dann stört es mich auch nicht, dass andere einen komfortableren Sitzplatz als ich haben... Ist ja nur für ein paar Stunden

    einklappen einklappen
  • Ben am 04.05.2016 00:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ball flach

    meine Güte... 1. you get what you pay. 2. ich fliege geschäftlich auch Business und Privat Holzklasse, so wie es sich gehört. Übrigens sind die meisten in der Business auch geschäftlich unterwegs (wie es der Name bereits antönt) und deswegen in keinster Art und Weise zu beneiden. Zudem ist der Konfort in der Business zwar deutlich höher, allerdings kostet es das 3-5 fache.

    einklappen einklappen
  • Michi Jackson am 03.05.2016 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nur im Flugzeug

    Und was denkt ihr wohl wird passieren, wenn die Schere in der Schweiz weiter aufgeht? Irgendwann wird das Volk auch hier ausrasten. (Siehe USA) ..dann wird es nicht mehr nur im Flugzeug sein.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • M.D. am 04.05.2016 23:28 Report Diesen Beitrag melden

    Massenabfertigung

    Lebend Tiertransporte haben mehr platz pro Tier als die Economie classe pro Person. Sollte Gesetzlich geregelt werden , da Gesundheitliche folgen bei Langstreckenflüge keine Seltenheit sind.

  • Steve am 04.05.2016 21:14 Report Diesen Beitrag melden

    No problem

    Ja, dann soll die Economy Passagiere halt die extra 10000 Franken für einen Transatlantikflug in der 1. Klasse locker machen, wenn die das so stresst. You get what you pay for.

  • Jelena Tadic am 04.05.2016 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    Preisfrage

    Der Aufschlag ist es nicht wert, trotz mehr Komfort. Fliegen ist nämlich eigentlich zu billig.

    • Holzklasse am 04.05.2016 20:45 Report Diesen Beitrag melden

      Stimme zu

      Da stimme ich Ihnen absolut zu. Warum soll ich, je nach Flugroute / Destination für mehr oder weniger Stunden Komfort, das x-fache bezahlen? Es ist ja nicht so, dass ich in diesem Flugzeug, auf diesem Sitzplatz 7 - 14 Tage à 24h meine Ferienzeit verbringe. Lieber gönne ich mir ein hochwertigeres Hotel-/zimmer oder was auch immer. Davon habe ich wesentlich mehr. Natürlich wird das alles hinfällig, wenn es sowieso das Geschäft bezahlt oder man eben genug Geld hat. Aber als 0815-Bürger... :-) Und ja, Fliegen ist viel zu billig (s. zB. Zugpreise in Europa).

    einklappen einklappen
  • Mrs. Travel am 04.05.2016 17:55 Report Diesen Beitrag melden

    Gesundheits Gefahr

    Ich kann mir Business class nicht leisten. Ich habe auch nicht die Wahl, nicht fliegen zu muessen. Was mich aber wirklich aergert ist, dass ich vor jedem Abflug zwei Aspirin nehmen muss, um eventuelle Thrombosen in den Beinen zu vermeiden. In der Eco Klasse ist man so eingeengt, dass man sich kaum bewegen kann -- besonders wenn man lange Beine hat. Dass die Airlines die Gesundheit der Eco Passagiere gefaehrden ist unverzeihlich!!!

    • A. Rzt am 04.05.2016 18:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mrs. Travel

      Und Sie meinen wirklich, dass zwei die Thrombosegefahr hemmen?? Fragen Sie bitte Ihren Arzt und lassen Sie sich schnell aufklären ...

    • Ueli am 04.05.2016 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mrs. Travel

      meine rede, bin 2.0 Meter gross. Muss die extraplätze bezahlen, wenn ich pech habe sitzt dan eine Frau normalgröse mit Baby auf dem Platz.

    einklappen einklappen
  • GOSSIP am 04.05.2016 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    NUR BUSINESS CLASS

    Die wo hier reklamieren über die Enge Holzklasse, gönnen sich besser mal einen Business Flug. Dafür vielleicht einfach weniger Fliegen, wenn es das Budget nicht zulässt. Das Fliegen ist eh viel zu billig!