Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Globetrotter dürfen hoffen

25. März 2014 23:43; Akt: 26.03.2014 11:14 Print

Das Mittel gegen den Jetlag ist in Arbeit

Forscher der Universität Manchester haben herausgefunden, wie sich die innere Uhr nach langen Flugreisen schneller wieder justieren lässt. Sie tüfteln jetzt an einem Medikament.

storybild

Schlafentzug mach nicht nur auf Flugreisen zu schaffen. (Bild: Odilon Dimier)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Manche schwören auf Schlaftabletten, andere schlucken Melatonin – bei vielen nützen aber alle Mittel nichts und sie kämpfen nach langen Flugreisen noch tagelang mit der Zeitumstellung. Forscher der Universität Manchester haben jetzt herausgefunden, dass ein Enzym mit dem Namen CK1epsilon darüber bestimmt, wie schnell wir uns an eine neue Zeitzone gewöhnen. Wird es ausgeschaltet, ist der Jetlag schneller überwunden. Entsprechende Experimente an Mäusen waren bereits von Erfolg gekrönt.

«Wir arbeiten nun an der Entwicklung von Medikamenten», sagt Studienleiter Dr. David Bechtold. Diese könnten nicht nur Weltenbummlern helfen, sondern auch Diabetes- und Herzpatienten. «Störungen der inneren Uhr können durch Schichtarbeit, Schlafmangel oder Jetlag entstehen und sind eine Herausfroderung für unseren Körper», erklärt Bechtold. Noch sei das Wundermittel aber nicht gefunden: «Es ist nicht so, dass in kurzer Zeit eine Pille in den Verkauf gelangen wird. In den nächsten zehn Jahren wird auf diesem Forschungsfeld noch viel passieren.»

Schon im Oktober des vergangenen Jahres gaben Forscher der Universität Kyoto bekannt, sie hätten im Gehirn einen «Neustart-Knopf» gefunden, der die innere Uhr nach langen Flügen auf die neue Zeitzone einstellen könnte.

(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Markus Steinauer am 26.03.2014 05:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es geht auch ohne Chemie

    das Mittel gegen Jetlag ist Arbeit! Ich fliege jeden Monat Interkontinentalstrecken in die ganze Welt. Meistens komm ich am Morgen oder während des Tages an. Schlafen im Flugzeug, arbeiten am Zielort und schlafen gehen wenn es Nacht wird am Zielort.

  • East Bound JL am 26.03.2014 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Die Lösung

    hab ich schon lange gefunden: 0.75l Barbera d'Asti (wenn möglich Barrique) und dann Schlaf solange es geht.... funktioniert tiptop

  • Daniel Saurer am 27.03.2014 09:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man muss verschiedene Sachen ausprobieren

    Arbeite in einer intern. Firma. Fliege fast alle 3 Wochen für ca 4-5 Tage nach Südamerika (Peru, Chile und Argentinien). Den Jetlag spürte ich am Anfang immer von Südamerika in die Schweiz zurück. Von der Schweiz nach Südamerika, also den umgekehrten Weg, hatte ich nie Probleme! Nun hatte ich angefangen, was dagegen zu unternehmen. Wenn nun am Abend in Lima um 21:15 Uhr die KLM Richtung Amsterdam startet. Dann versuche ich den Start zu geniessen und bis an die Küste von Kolumbien oder Panama wach zu bleiben. Danach versuche ich 5 Std zu schlafen und arbeite dann bis Amsterdam, inkl Pausen für Frühstück und sonstiges Essen. Das funktioniert sehr gut.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel Saurer am 27.03.2014 09:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man muss verschiedene Sachen ausprobieren

    Arbeite in einer intern. Firma. Fliege fast alle 3 Wochen für ca 4-5 Tage nach Südamerika (Peru, Chile und Argentinien). Den Jetlag spürte ich am Anfang immer von Südamerika in die Schweiz zurück. Von der Schweiz nach Südamerika, also den umgekehrten Weg, hatte ich nie Probleme! Nun hatte ich angefangen, was dagegen zu unternehmen. Wenn nun am Abend in Lima um 21:15 Uhr die KLM Richtung Amsterdam startet. Dann versuche ich den Start zu geniessen und bis an die Küste von Kolumbien oder Panama wach zu bleiben. Danach versuche ich 5 Std zu schlafen und arbeite dann bis Amsterdam, inkl Pausen für Frühstück und sonstiges Essen. Das funktioniert sehr gut.

  • Blablabla am 26.03.2014 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein gott

    Und dann einfach wieder mal paar pillen fressen, das macht ja alles besser so traurig diese Gesellschaft.

  • East Bound JL am 26.03.2014 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Die Lösung

    hab ich schon lange gefunden: 0.75l Barbera d'Asti (wenn möglich Barrique) und dann Schlaf solange es geht.... funktioniert tiptop

  • J.C. am 26.03.2014 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Naja, wers nötig hat...

    Entweder man reist fürs Vergnügen, dann kann man sich ja ruhig einen oder 2 Tage Zeit nehmen, um die Symptome des Jetlags zu "verdauen", oder man reist beruflich, dann muss man sich halt überlegen, ob man noch fähig ist, diese Reisetätigkeit aufrechtzuerhalten. Muss es denn für jedes Bobochen gleich ne Pille sein? Irgendwann wird man für dieses "gegen die Natur" arbeiten bezahlen, das ist eh klar. Am besten, man lässt nur noch Roboter reisen, die kennen diese Probleme nicht.

  • Paul am 26.03.2014 06:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jetlag?

    Hatte ich noch nie, die meisten bilden sich das ein oder sind zu unflexibel!

    • Dr. Z. am 26.03.2014 07:07 Report Diesen Beitrag melden

      Nein

      JetLag ist ein Fakt und hat nichts mit Einbildung zu tun. Es ist aber tatsächlich so, dass gewisse Leute die Symptome weniger spüren als Andere. Auch gibt es eine gewisse Gewöhnung mit der Zeit, weil man weiss, wie sich die Symptome äussern.

    • willi schmid am 27.03.2014 08:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      malle

      klar gibt es bei einem flug nach mallorca keinen jetlag.

    einklappen einklappen
Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken