Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Top drei

27. März 2017 19:49; Akt: 28.03.2017 08:57 Print

Das sind die mächtigsten Reisepässe der Welt

Die Staatsbürger welches Landes müssen am wenigsten Visa beantragen? So viel sei verraten: Wir Schweizer sind es nicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Niemand kommt weiter als die Deutschen. Regelmässig veröffentlicht die auf Domizilverlegungen spezialisierte Beratungsfirma Henley & Partners ihren Visa Restrictions Index. Demzufolge ist der deutsche Reisepass – wie schon in den drei Jahren zuvor – der mächtigste der Welt: Er erlaubt visafreien Zugang zu 176 Ländern der Welt. An zweiter Stelle rangiert Schweden mit 175 Ländern, gefolgt von Dänemark, Finnland, Italien, Spanien und den USA (alle Platz 3), deren Staatsbürger für 174 Länder keinen Visaantrag stellen müssen.

Schweiz rangiert auf Platz sechs

Die Schweiz liegt mit 171 Ländern an sechster Stelle und teilt sich den Rang mit Kanada, Griechenland und Portugal. Bald dürften die Eidgenossen jedoch um einen Platz aufsteigen: Während seines Staatsbesuchs in Bern hat der senegalesische Präsident Macky Sall letzte Woche verkündet, dass er die Visumspflicht für Schweizer Bürger im Mai aufheben wird.

Trend zu mehr Barrieren

Am untersten Ende des Restrictions Index angesiedelt sind die Staatsbürger Syriens, Pakistans, des Iraks und Afghanistans. Weniger als 30 Staaten erlauben ihnen eine Einreise ohne Visum. Den stärksten Aufstieg konnte Peru mit 15 zusätzlichen Ländern verzeichnen. Grossbritannien hingegen, das 2015 das Ranking noch zusammen mit Deutschland angeführt hatte, ist inzwischen auf den vierten Platz abgerutscht.

«Der Brexit und die Ergebnisse der US-Wahlen werden höchstwahrscheinlich die globale Mobilität beeinflussen», sagt Christian Kälin, Chairman von Henley & Partners. Beide Ereignisse könnten als Schritt in Richtung zusätzlicher Barrieren und eingeschränkter Reisefreiheit interpretiert werden. «Der Trend ist in dem aktuellen Visa Index bereits ersichtlich.»

Sehen Sie die Top drei der mächtigsten Reisepässe in der Bildstrecke.

(sei)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fritz am 27.03.2017 20:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Wunder

    Drei Dinge findet man überall auf der Welt. Marlboro, Coca Cola und Deutsche. ;)

    einklappen einklappen
  • Beobachter am 27.03.2017 20:03 Report Diesen Beitrag melden

    Ob ich

    für Timbuktu oder dort, wo der Pfeffer wächst ein Visum brauche oder nicht - das interessiert mich genauso viel der Wasserstand vom Amazonas. Trotzdem habe ich liebend gerne meine deutsche Pappe gegen den roten Pass getauscht. Also was soll`s. Hopp Schwiitz!

    einklappen einklappen
  • Nanu am 27.03.2017 20:05 Report Diesen Beitrag melden

    Dass Nordkorea

    nicht letzter ist hat mich nun doch überrascht bei den ganzen Saktionen und so.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lotus am 28.03.2017 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heuchler

    Also eigentlich sollte Visafreiheit für beide Staaten gelten! Wen die Schweiz Visafrei in Ghana einreisen darf soll auch er Visafrei in die Schweiz dürfen. Oder gilt hier nicht das Gleichheitsgesetz? Sind andere doch wichtiger als andere?

  • zürihegel am 28.03.2017 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    läck mir

    ich wäre dafür, dass aargauer für den besuch in der stadt zürich die visapflicht eingeführt wird

    • A.Argauer am 28.03.2017 20:07 Report Diesen Beitrag melden

      ob das so funktioniert?

      Hm, jeden Tag mit Visum den Stadtzürchern die Häuser bauen? Vielleicht müssten diese dann selber mit den Händen schaffen, statt im Büro Seich zu verzapfen....

    einklappen einklappen
  • Realist am 28.03.2017 16:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erbärmlich

    Wenn ich die Kommentare durchlese staune ich. Viele lästern über die Schweiz, zählen nur Negatives auf, würden aber bestimmt nicht auf diesen Pass verzichten. Eigentlich ist diese Einstellung erbärmlich!

  • Wayne E Trigger am 28.03.2017 15:20 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht der türkische Pass?

    Ich dachte der türkische Pass sei der Mächtigste: Gemessen an den rhetorischen Entgleisungen des aktuellen Staatsoberhauptes, versteht sich.

  • Helmut Baumli am 28.03.2017 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ferien in Senegal, das Riesenglück für Schweizer

    Wunderbar nun können alle Schweizer visafrei nach Senegal einreisen, dort Ferien machen, auswandern oder sogar einen "lukrativen" Job antreten.

    • Mäge Ulrich am 28.03.2017 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Helmut Baumli

      Super dann können ja alle Sengalesen sofort nach Hause gehen und es gibt wieder einwenig platz in der Schweiz.

    einklappen einklappen