Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Top 10

30. November 2019 20:10; Akt: 30.11.2019 20:10 Print

Die gewaltigsten Nationalparks Europas

Keine Zivilisation, nur unberührte Natur, so weit das Auge reicht (und noch viel weiter): Das sind die 10 grössten Nationalparks von Europa.

Bildstrecke im Grossformat »
Auf den Plätzen zehn bis acht finden sich gleich drei russische Nationalparks. 10. Der (Foto) umfasst 1397 Quadratkilometer Fläche. 9. mit 1462 Quadratkilometern. 8. Der : 1585 Quadratkilometer Fläche. 1856 Quadratkilometer gross ist der grösste Nationalparks Österreichs und der Alpen. Er wurde 1981 gegründet und ist damit der älteste Nationalpark des Landes. Sotschi dürfte seit den Olympischen Spielen den meisten ein Begriff sein. Der Nationalpark hingegen vielleicht noch nicht. Sein Schutzgebiet beträgt 1937 Quadratkilometer. Er besteht seit 1983 und ist damit Russlands ältester Nationalpark. Der Sarek ist nur wenige Quadratkilometer kleiner als der Padjelanta und liegt auch im Norden Schwedens. Das indigene Volk der Samen nutzt einen Teil des Parks für die Rentierzucht. Der Park besteht bereits seit über 100 Jahren (1909). Der Padjelanta-Nationalpark umfasst 1984 Quadratkilometer und liegt ganz im Norden Schwedens, an der Grenze zu Norwegen. Ein Wanderweg namens Padjelantaleden führt über 140 Kilometer quer durch den Nationalpark mit Schutzhütten und Möglichkeiten zum Zelten. Der grösste Nationalpark Finnlands belegt Platz drei der grössten Europas. Mit 2850 Quadratkilometern Fläche. Der Park gilt als eine der letzten grossen, von Menschen und Wegen weitgehend unberührten Naturlandschaften Europas. Auf dem zweiten Platz steht ein Park im Norden Russlands, der nur etwa ein Drittel so gross ist wie der Erstplatzierte. Trotzdem: 4689 Quadratkilometer sind schon eine Hausnummer. Der Wodloserski-Nationalpark besteht seit 1991 und wurde trotz Nominierung noch nicht zum Unesco-Weltnaturerbe gekürt. Die 14'300 Quadratkilometer Fläche des Vatnajökull-Nationalparks entsprechen 14 Prozent der Fläche Islands. Teil des Parks ist der gleichnamige Gletscher, welcher allein 8100 Quadratkilometer gross und damit der grösste Gletscher Europas ist. 2019 wurde der Nationalpark Vatnajökull zum Unesco-Weltnaturerbe erklärt.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Möchtest du mal einen der grössten Nationalparks Europas besuchen?

Kennst du die grössten Nationalparks Europas? Die meisten von ihnen dürften vielen nicht geläufig sein. Ob es an den komplizierten Namen liegt? Oder vielleicht doch an ihrer Abgeschiedenheit an den Rändern dieses Kontinents? So oder so: Lerne etwas dazu, und vielleicht wirst du ja inspiriert, die ungezähmte Natur und Menschenleere eines Tages mit eigenen Augen zu sehen.

(hum)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Blyatman am 30.11.2019 21:16 Report Diesen Beitrag melden

    Russland :)

    Die Natur dort ist wunderschön!

    einklappen einklappen
  • Ramon am 30.11.2019 21:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bialowieza in Polen

    Bialowieza habt ihr vergessen mit 1420 Quadratkilometer.

    einklappen einklappen
  • anonymer Mensch am 30.11.2019 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unberührt?

    Naja, gemäss den Fotos wohl nicht ganz unberührt...

Die neusten Leser-Kommentare

  • lustenp am 01.12.2019 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In 10 Jahren?

    Naturparks die in wenigen Jahren verschwunden sein werden. Und was war der Grund? Alle haben die Augen vor der Wahrheit verschlossen und verurteilten diese, welche sich für das Klima eingesetzt haben. Der Klimawandel bedroht unsere Welt und es gibt immernoch Leute welche die Augen vor der realität verschliessen. Traurige Menschheit

  • Michel am 01.12.2019 12:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erbärmliche Schweiz

    und wir haben einen einzigen, kleinen Nationalpark. Mehr bringen wir nicht zustande, da jeder Geld machen will und wir ja sowiso überall top sind in Sachen Umweltschutz husthust. Immer grössere Motoren in den Neuwagen, fast auf dem letztem Platz bei den Erneuerbaren, neu hinter der Ukraine und Weissrussland. Die Zersiedelung und der Bodenverbau sind extrem im europäischen Vergleich. Trinkwasser verseucht, Felder verseucht und die Limiten werden ganz einfach erhöht. Die Grünen Wahlsieger werden verteufelt weil mitte rechts alles schönfärbt. Die CH ist auf völligem Holzweg.

  • P.&M. am 01.12.2019 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Was habe ich verpasst?

    Seit wann gehört Russland zu europa?

    • Analyst am 01.12.2019 16:38 Report Diesen Beitrag melden

      Wiki hilft auch dir

      Seit du in der Schule nicht aufgepasst hast ,das der Europäische Teil bis zum Ural geht.

    einklappen einklappen
  • 8400 am 01.12.2019 11:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • 8400 am 01.12.2019 11:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy