Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Reise-Ranking

30. Oktober 2018 16:14; Akt: 30.10.2018 16:56 Print

Die 15 meistgesprochenen Sprachen der Welt

In dieser Rangliste geht es für einmal nicht um die Muttersprachler. Wir schauen uns an, welche Sprache weltweit am meisten verbreitet ist.

Bildstrecke im Grossformat »
121 Millionen weltweit sprechen Persisch, das viele auch unter der offiziellen Bezeichnung Farsi kennen. Es ist die Amtssprache im Iran, in Afghanistan und Tadschikistan. Zahlreiche Worte, die ursprünglich aus dem Persischen stammen, verwenden wir auch auf Deutsch, wie Basar, Karawane und Safari. 129 Millionen Menschen beherrschen die Amtssprache Japans und es sind fast ausschliesslich Muttersprachler. Nur eine Million Leute haben Japanisch als Zweitsprache gelernt. Deutsch ist die am meisten verbreitete Sprache in Europa, weltweit gesehen reichts für Platz 13 mit 132 Millionen Sprechern. Der Sprachraum umfasst Deutschland, Österreich, Liechtenstein, die Schweiz, Luxemburg, Italien, Belgien und Frankreich. Ähnlich wie beim Japanischen sind die überwältigende Mehrheit der Panjabi-Sprecher Muttersprachler: 135 von 140 Millionen. Das Gebiet Punjab ist zwischen Pakistan und Indien aufgeteilt. 234 Millionen beherrschen Portugiesisch. Aufgrund von Portugals Geschichte als Kolonialmacht wird die Sprache auch in Brasilien und vielen afrikanischen Ländern wie Angola, Guinea-Bissau, Kap Verde, Namibia oder Mosambik gesprochen. Mit 262 Millionen Sprechern weltweit sichert sich Bengalisch Platz 10 im Ranking. Es ist weit verbreitet in Indien und die Hauptsprache in Bangladesh. Bei Malaiisch beträgt der Anteil Muttersprachler weniger als ein Viertel. Weltweit gibt es 264 Millionen Sprecher. Es wird unterschieden zwischen Malaysisch (innerhalb Malaysias) und Indonesisch (innerhalb Indonesiens). Russisch wird von etwa 265 Millionen Menschen weltweit gesprochen. Wie Deutsch ist es eine nicht tonale Sprache, das heisst, die Bedeutung eines Wortes ändert sich nicht mit der Tonhöhe. Dafür mit der Betonung! Wer ein Wort falsch betont, hat unter Umständen Schwierigkeiten, verstanden zu werden. Von den 284 Millionen Sprechern weltweit sind 76 Millionen Muttersprachler, das entspricht ungefähr einem Viertel. Französisch ist auf allen Kontinenten verbreitet und ist die offizielle Sprache vieler internationaler Organisationen wie der Vereinten Nationen, Interpol oder der Fifa. Urdu ist die Nationalsprache sowie Amtssprache in Pakistan und einigen indischen Bundesstaaten. Geschätzte 330 Millionen Menschen beherrschen Urdu weltweit, für die meisten ist es die Zweitsprache. Häufig wird Urdu mit Hindi verwechselt, es handelt sich jedoch um zwei verschiedene Soziolekte, die sich aus dem Hindustani, einer nordindischen Sprache, entwickelt haben. Mit 447 Millionen Sprechern weltweit rangiert Arabisch auf Platz 5 der meistgesprochenen Sprachen. Es gilt als schwierig zu erlernen, unter anderem deshalb, weil im Arabischen von rechts nach links geschrieben (und gelesen) wird, mit der Ausnahme von Zahlen. Rund 534 Millionen Menschen beherrschen Hindi, das sind viermal so viele wie Deutschsprechende. Wie das eng verwandte Urdu wird Hindi vor allem in Nord- und Zentralindien gesprochen. Wörter, die aus dem Hindi ins Deutsche gelangten, sind zum Beispiel: Bungalow, Kajal, Kummerbund oder Veranda. Wir kommen zu den Top 3 der meistgesprochenen Sprachen! Spanisch oder Kastilisch wird von geschätzt 572 Millionen Menschen gesprochen, davon sind 477 Millionen Muttersprachler. Der Abstand zu Platz 2 ist allerdings beträchtlich .... Doppelt so viele, nämlich 1,107 Milliarden Menschen, sprechen Mandarin-Chinesisch. Für 9 von 10 ist es die Muttersprache. In der chinesischen Schrift gibt es über 100'000 Schriftzeichen, für den alltäglichen Bedarf reicht allerdings die Kenntnis von «lediglich» 3000-5000 Zeichen. Wir kommen zu Platz 1, der nicht weiter überrascht ... 1,122 Milliarden Menschen sprechen Englisch, das ist ungefähr jeder 7. weltweit. Für ein Drittel ist es die Muttersprache, zwei Drittel haben die Sprache erlernt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Sprache mit den meisten Muttersprachlern ist ganz klar Mandarin-Chinesisch. Etwa 900 Millionen Menschen sind damit aufgewachsen. Der Anteil Zweitsprecher ist jedoch relativ gering, verglichen mit anderen Sprachen. Und das ist das Spannende an dieser Liste: Wir zeigen dir, welche Sprache weltweit die grösste Gesamtzahl an Sprechern hat.

Umfrage
Wie viele Sprachen aus der Liste sprichst du neben Deutsch?

Die angegebenen Zahlen sind mit Vorsicht zu geniessen, da sie oft auf Schätzungen beruhen, vor allem was die Zahl der Zweitsprachler angeht. Je nach Quelle wird von einem anderen Kenntnisstand der Fremdsprache ausgegangen. Wir haben uns an der Datenbank «Ethnologue» des Instituts SIL International orientiert, die die weltweit umfangreichste zu allen Sprachen der Welt führt.

(hüt)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • huwi am 30.10.2018 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Fall endlich klar?

    Ohne englisch kommt man heute nicht mehr durch den Alltag, geschweige denn beruflich weiter. Ist einfach so. Und trotzdem halten wir hier als 1. Fremdsprache in der Schule am französisch fest, obwohl die meisten sowas ein Leben lang nie mehr brauchen?

    einklappen einklappen
  • Laura am 30.10.2018 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Lernen..lernen

    Motiviert mich weiterhin Spanisch zu lernen...auch wenn es nur langsam voran geht..Übung macht den Meister :-) und definitiv angenehmer zu lernen als Französisch...

    einklappen einklappen
  • De la Cruz am 30.10.2018 16:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ole

    Spanisch eine wunderschöne Sprache....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anie am 07.11.2018 01:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sprachen

    also ich denke mit dütsch, Franz, Englisch und mandarin chinesisch bin ich guet debi

  • Weltenbummler am 04.11.2018 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    schönen Sonntag!

    Nur 15 Sprachen? Mit Händen und Füssen komme ich weltweit klar.

    • Mr.T. am 04.11.2018 19:57 Report Diesen Beitrag melden

      Ich nicht ...

      ... ich bin Paraplegiker.

    • Bitte um Verzeihung! am 04.11.2018 21:43 Report Diesen Beitrag melden

      @Mr.T

      Bitte verzeihen Sie, das war keine Unbedachtheit oder böse Absicht. Ich bin überzeugt, dass Sie einige Sprachen besser beherrschen als ich.

    • Bieromat am 07.11.2018 14:38 Report Diesen Beitrag melden

      ich kann in 8 Sprachen

      ein Bier bestellen, und lerne es in weiteren Sprachen. Natürlich reise ich nur in Länder wo auch Bier serviert wird.

    einklappen einklappen
  • alleseinbisschen am 03.11.2018 09:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    genug zum verstehen

    wir sind in der schweiz mit 4 landessprachen. also ortsabhängig würde ich sagen wir erlernen in den ersten 9 jahre schule UNSERE 4sprachen und dann englisch.. werde immer doof angeschaut weil ich nicht perfekt english spreche...3 davon kann ich leider gibt es wenige angebote rumantsch zu lernen. jedemland seine sprache.ich erwarte auch nicht von den touristen dass sie akzentfrei und perfekt sprechen. nervt mich dass alle erwarten dass man englisch perfekt kann. hemmt mich noch mehr diese sprache zu sprechen.

  • E Wüssende... am 03.11.2018 08:33 Report Diesen Beitrag melden

    Auch Deusch können sue nicht richtig...

    Sehr viele Schweizer haben schon für ein "reines' Deutsch zu sprechen Mühe.....meine Meinung. Schweizer erkennt man im deutschprachigen Ausland 10Km gegen den Wind, nur dem Ohr nach...Ausprache und Satzbau: schrecklich. Ich bin vollblut Schweizer.

    • Lagottina am 04.11.2018 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @E Wüssende...

      Orthographie...? Wer im Glashaus sitzt...der sollte bekanntlich nicht mit Steinen werfen..

    • René am 05.11.2018 06:56 Report Diesen Beitrag melden

      @E Wüssende: Ja... Und?

      Schweizerdeutsch ist keine Sprache sondern ein deutscher Dialekt. Du wirst auch einem Bayern (speziell Franken) oder einem Sachsen seine Herkunft anhören, wenn er keine Sprachschule besuchte.... Und nun? Ich wuchs quasi "zweisprachig" auf... Schweizerdeutsch und Deutsch. Manchmal macht es mir Spass, Schweizer im Urlaub mit dem schweizerlosen Deutsch auf das Glatteis zu führen. Vorallem wenn sie denken, ich würde sie nicht verstehen, wechsle ich nach ein paar Minuten unvermittelt ins schweizerdeutsch... Herrlich wie die Kinnladen immer wieder runterklappen :-).

    • Frank Deutscher am 06.11.2018 19:24 Report Diesen Beitrag melden

      Ein Grüsi macht ohne Büsi Znüni

      Sie hätten nicht drunter schreiben brauchen, dass Sie Schweizer sind. Schon Ihr Einleitungssatz ist eine offensichtliche Bestätigung Ihrer Bemerkung: Aussprache und Satzbau! "Sehr viele Schweizer haben schon für ein "reines' Deutsch zu sprechen Mühe.." Angebot für diese Aussage in Hochdeutsch: "Vielen Schweizern bereitet eine Verständigung auf Hochdeutsch Probleme."

    • Talos am 07.11.2018 14:46 Report Diesen Beitrag melden

      @René

      haha :) den muss ich mir merken. Ich habe mir den typischen Schweizer Akzent abgewöhnt wenn ich Hochdeutsch rede, es geht nämlich schon wenn man sich etwas Mühe gibt. Hochdeutsch ist schliesslich keine Fremdsprache und wie du sagst sind Berndeutsch, Zürideutsch oder was auch immer keine eigentständige Sprachen sondern deutsche Dialekte. Ich denke viele Schweizer sind einfach zu bequem sich mal ein anständiges und gepflegtes Hochdeutsch anzugewöhnen und behalten lieber ihren holprigen Akzent. Selbst Lehrer in der Schule reden mit Akzent, den Jungen kann mal also keinen Vorwurf machen.

    einklappen einklappen
  • Der bescheidene Globetrotter am 02.11.2018 16:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ich spreche und schreibe

    Deutsch, Italienisch, 4 x Romanisch, Englisch und Französisch - wenn Schweizerdeutsch und Dialetto Ticinese auch Sprachen wären, käme ich auf elf.

    • alle Achtung! am 03.11.2018 08:02 Report Diesen Beitrag melden

      o la la, Wort und Schrift, chapeau

      @Dafür bewundere ich Sie, Globetrotter. Allein die Dialekte und rätoromisch sind eine Herausforderung! Sie müssen nicht so bescheiden sein und Ihr Licht unter den Scheffel stellen. Fremdsprachen öffnen viele Herzen und Türen, das darf ich auf unseren Reisen immer erleben. Ich überlege mir schon lange, noch rätoromisch zu lernen. Bin ein altes Eisen und es fällt nichts mehr so leicht.

    • Vielreisende am 04.11.2018 05:08 Report Diesen Beitrag melden

      Kompliment für Bescheidenheit, echt!

      Ich engagiere Sie sofort und Sie haben meine echte Bewunderung, Sie sind ein rares Sprachtalent. Soviele CH-Dialekte kann nicht einmal die so vielgepriesene Bundesratskandidatin Frau KKS vorweisen.

    • Wissbegierige am 15.11.2018 01:24 Report Diesen Beitrag melden

      Frage an @Globetrotter

      Eine der meistgesprochenen Sprachen fehlt hier noch: Portugiesich. Das in Brasilien gesprochene tönt in den Ohren schöner als das von Portugal. Rätoromanisch verstehende Leute können anscheinend auch Portugiesisch verstehen und umgekehrt, stimmt das?

    einklappen einklappen
Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken