Flugsicherheit

11. März 2020 08:21; Akt: 11.03.2020 10:34 Print

«Die Luft an Bord ist sauberer als auf der Erde»

Wie sicher ist Fliegen in Zeiten des Coronavirus? Muss man sich Sorgen über Viren in der Kabine machen? Die Lufthansa-Gruppe gibt Entwarnung.

Mit einem Video auf Instagram und Youtube informiert Swiss beunruhigte Flugpassagiere. (Quelle: Youtube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus treffen die Tourismus- und Transportbranche besonders hart. Aufgrund der verminderten Nachfrage reduziert die Swiss ihre Kapazitäten im März und April bis zu 50 Prozent. Viele Flugreisende dürften derzeit beunruhigt sein und sich fragen: Ist ein Aufenthalt in der Kabine gesundheitlich riskant, wie keimfrei ist die Luft?

Umfrage
Haben Sie einen geplanten Flug annulliert oder umgebucht wegen des Coronavirus?

«Die Luft an Bord aller Flugzeuge der Lufthansa-Group-Airlines ist sauberer als die auf der Erde», schreibt der Luftfahrtkonzern, zu dem auch die Swiss gehört, auf seiner Website. Die in der Kabine zirkulierende Luft bestehe zu 60 Prozent aus Frischluft von aussen und werde gefiltert und von Verunreinigungen wie Staub, Bakterien und Viren befreit. «Die Filterleistung und Luftführung entsprechen den Standards für klinische Operationssäle», schreibt Lufthansa weiter.

Besser als in Büros

Auch der Internationale Luftfahrtverband Iata erklärt, dass die rezirkulierte Luft unbedenklich sei, gestützt auf einer 2017 veröffentlichten Studie der europäischen Flugsicherheitsbehörde Easa, die auf 69 Messflügen basiert. Die Luftqualität in der Flugzeugkabine sei gleich oder gar besser als in Büros oder Kindergärten.

Das einzige Ansteckungsrisiko auf einem Flug bestehe also, wenn der Schutzabstand von 2 Metern zu einer infizierten Person nicht eingehalten werden könne. Die aktuellen Hygieneregeln und Verhaltensempfehlungen des BAG lesen Sie hier >>

(hüt)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Idieh am 11.03.2020 08:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ein Unsinn

    Das glauben wir ja, aber in der Holzklasse sitzt man nun wie in einer Sardinenbüchse und hat keine 2m für sich. Wenn man Pech hat, nimmt ein beleibter Nachbar noch ein paar cm vom Nachbarn. Wohin niest man bei 4er Reihen? So ein Quatsch!!!! Der Platz ist eine Katastrophe. Am liebsten würde man die Menschen stapeln

    einklappen einklappen
  • Amanda T. am 11.03.2020 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    2 Meter Abstand - wie geht das?

    Wie bitte soll man im Flugzeug 2m Abstand halten können? Geht nicht, Und die Luft, welche die direkten Nachbarn ausatmen, ist nicht gefiltert. Corona lässt grüssen.

    einklappen einklappen
  • Max am 11.03.2020 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Absoluter Schwachsinn

    Wenn man am Flughafen hunderten Menschen über den Weg läuft und dann im Flugzeug schön zusammengepfercht sitzt, nützt die beste Klimaanlage nichts!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fritz Rammstein am 12.03.2020 16:54 Report Diesen Beitrag melden

    Virenschleudern

    Schönreden nützt nichts. Fliegen ist das dümmste was man bei Corona-Ansteckungsgefahr machen kann. Klimaanlagen von Flugzeugen sind Viren-und Bakterienschleudern in Kombination.

    • MaschIng am 12.03.2020 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fritz Rammstein

      nicht die Klimaanlage. Alle die eingepferchten Leute, kontamierte Oberflächen (ganz übel: der Klapptisch) Die Luft, welche durch die Klimaanlage strömt, wird tatsächlich sehr effizient gefiltert.

    einklappen einklappen
  • rené am 12.03.2020 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wäre toll

    sollte in der fliegerei sofort zum goldstandard erklärt werden: 2 m mindestabstand für alleinreisende!!! davon träume ich seit jahren!

  • Wolkenlos am 12.03.2020 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sprachlos

    Ich weiss nicht nach welchem Kriterium ihr die Kommentare zensiert! Aber es scheint, als hättet ihr teilweise etwas Mühe mit eurem Unterscheidungsvermögen!

    • 1234 am 12.03.2020 15:45 Report Diesen Beitrag melden

      @Wolkenlos

      Auch beim erstellen von Artikeln.

    einklappen einklappen
  • Alexander am 12.03.2020 10:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eher nicht...

    Mit solchen "tricks" versucht man die Wirtschaft wieder anzukurbeln. 1. Ist das Virus so klein das es bis zu 30Minuten in der Luft verbleiben kann. Heist die Lüftung verteil das Virus schön im ganzen Flugzeug. Ja die Luft mag zwar besser sein, aber ist immer noch verseucht. Wie hoch die Gefahr ist das ein Infizierter im Flugzeug sitz kann sich jeder selber ausrechnen. Die erste Phase ist eingetreten, jetzt wird man alles verharmlosen damit dir Wirtschaft wieder funktioniert.

  • Rumpelstilzli am 12.03.2020 07:39 Report Diesen Beitrag melden

    Schleichwerbung fürs Fliegen?

    Bei diesen Sitzplatzabständen würde das Virus unvermeidlich auf die Nachbarn im nächsten Umkreis verteilt. Und überhaupt, wo sollen wir denn noch hinfliegen, wo doch das Virus bald in die letzte Ecke der Welt angekommen ist?