Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Aussichtsplattformen

27. Juni 2019 20:52; Akt: 27.06.2019 20:52 Print

Die 10 teuersten Ausblicke der Welt

Wo kommen Reisende am höchsten hinaus und was kostet der Panoramablick? Das sind die Top Ten der teuersten Aussichtsplattformen der Welt.

Bildstrecke im Grossformat »
Erst Ende Jahr wird die höchste Freiluft-Aussichtsplattform der westlichen Welt eröffnet. Sie befindet sich im 100. und 101. Stockwerk des Wolkenkratzers «30 Hudson Yards» in Manhattan und ist nichts für Menschen mit Höhenangst. «The Edge», so der Name der Aussichtsplattform, befindet sich auf 335 Metern Höhe. Ein Glasboden gibt den Blick nach unten frei. Das Geländer – ebenfalls aus Glas – steht leicht schräg, sodass sich Besucher mit dem ganzen Körper dagegen lehnen können. 34 Euro mag zwar ein ordentlicher Batzen sein, aber berechnet man, wie viele Höhenmeter man dafür erhält, verzeichnet der Tokyo Skytree das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in den Top Ten: Ein Höhenmeter kostet 0,08 Cent, die Aussichtsplattform befindet sich auf 451 Metern. Die teuerste Aussicht Europas bietet die Plattform des «The Shard» in London auf 244 Meter Höhe. Gutes Wetter ist im Preis leider nicht inbegriffen. Im 70. Stockwerk des Rockefeller Center hat man von drei Plattformen im Innen- und Aussenbereich einen 360-Grad-Panorama-Blick auf Manhattan. Der Fernsehturm ist das Wahrzeichen von Toronto, die Aussichtsplattform befindet sich auf 447 Metern. Zu den besonderen Attraktionen gehört der sogenannte Edge-Walk, bei dem Besucher mit einem Klettergeschirr gesichert sind und freihändig der Kante zum Abgrund entlangbalancieren können. Der Canton Tower ist ein Fernseh- und Aussichtsturm im chinesischen Guangzhou. Ein Freefall-Tower katapultiert die Gäste von der höchsten Aussichtsplattform weitere 35 Meter in die Höhe. Und schon wieder New York! Platz 4 belegt das legendäre Empire State Building in New York. Über 50 Euro kostet der Eintritt auf das Observation-Deck, das in diversen Filmen zu sehen ist (im Bild: «Schlaflos in Seattle»). Die Krone für den teuersten Eintrittspreis pro Höhenmeter gehört dem Aussichtsdeck des Etihad Tower T1 in Abu Dhabi. Obwohl es die Besucher nur auf 251 Meter führt, zahlen diese 23 Cent pro Meter. In 340 Metern Höhe im 88. Stock des Jin Mao Towers befindet sich das zweithöchste Aussichtsdeck in China. Satte 90 Euro kostet der Eintritt zur Aussichtsplattform des Burj Khalifa in Dubai, ... ... dafür befindet man sich im höchsten Gebäude der Welt (828 Meter). Die Plattform «Burj Khalifa at the top» liegt auf 585 Metern und bietet eine 360-Grad-Aussicht über Dubai.

Fehler gesehen?

Die Welt im Miniaturformat von oben betrachten oder den Ausblick über eine einzigartige Landschaft geniessen: Die Top Ten in der Bildstrecke zeigen, was sich Touristen dieses Erlebnis kosten lassen und in welchen Städten man für wenig Geld am höchsten hinauskommt.

Welche Aussichtsplattform kannst du empfehlen? Verfasse deinen Tipp als Kommentar!

(hüt)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Daniel Boss am 27.06.2019 21:05 Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt?

    Ich sehe hier keine einzige Bergbahn der Schweiz. Die sind allesamt Schweineteuer und ausser ne Aussicht bringen sie nix. Probiert mal auf den Pilatus zu fahren als Familie mit 2 Kindern.. Da werden sogar Krankenkassen neidisch sif die Preise

    einklappen einklappen
  • biene am 27.06.2019 21:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Boah

    Bisschen geschockt über diese enormen Preise...lieber auf den Uetliberg laufen, ist gratis, gesünder und die Aussicht viel schöner :-)

    einklappen einklappen
  • Alternative für die Schweiz am 27.06.2019 21:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es geht auch günstiger...

    Einfach gigantisch diese Aussicht. Der Bayoke Skytower in Bangkok, das Marina Bay Sands in Singapur oder der Bitexco Financial Tower in Saigon Vietnam sind auch nicht üble Aussichtspunkte! Unbedingt besuchen, und die kosten nix gegen die in diesem Beitrag dargestellten Plattformen!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Geri T. am 29.06.2019 00:15 Report Diesen Beitrag melden

    Klein Matterhorn

    im Wallis Zermatt auf fast 3900m dem Kleinmatterhorn tront man wirklich über der Schweiz mit all den über Viertausender! Ein bleibendes Erlebnis speziell mit der neuen Kabinenbahn!

  • Herr Max Bünzli Tiefenbrunnen am 28.06.2019 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    die Aussicht in Gerolds Garten fehlt !

  • Realistischer Darwin am 28.06.2019 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Weitere Kosten

    Es kommen bei einigen noch weitere Kosten dazu, wenn man sich den VIP-Express-Pass kauft, um nicht stundenlang in der Kolonne anstehen zu müssen. Lohnt sich aber auf jeden Fall, man will ja seinen Urlaub nicht mit anstehen verbringen...

  • Sämi am 28.06.2019 15:52 Report Diesen Beitrag melden

    doch nicht so billig

    für die geht auf schweizer berge mit bergbahn leute .. es gibt leute die wollen vieleicht mal anternativ über eine mega city schauen und nicht naturwelt , und wir haben nunmal keine mega city ..und dass es ja sooo billig ist man muss auch erstmal für zürich z.b nach zermatt kommen , mit dem zug preis kann ich mir schon fast das flugticket in die ferien kaufen . z.b London

  • Jürger am 28.06.2019 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    woahhh

    50 Euro sind ja soooo teuer. 1 mal mehr zuhause und nicht auswärts essen und schon ist das Geld wieder drinnen.