Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Neue Kampagne

01. September 2018 18:35; Akt: 01.09.2018 18:35 Print

Easyjet will mehr Frauen im Cockpit

Die Billig-Airline möchte mehr Mädchen für den Beruf der Pilotin begeistern und zeigt, wie die bekannte Szene aus «Catch Me If You Can» auch aussehen könnte.

Mit dem Kurzfilm will Easyjet zeigen, dass Pilot kein reiner Männerberuf ist, wie es in Hollywoodfilmen wie «Top Gun», «The Aviator» oder eben «Catch Me If You Can» immer dargestellt wird. Quelle: Youtube/easyJet Suisse/Schweiz
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Anteil der Pilotinnen weltweit wird noch immer auf drei bis fünf Prozent geschätzt. Diese Ungleichheit will Easyjet angehen und mehr Frauen fürs Cockpit rekrutieren. Im Kampagnenvideo wird eine Szene aus «Catch Me If You Can» mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle nachgestellt. Doch in «Hey Hollywood! Catch up, if you can!» (Hol auf, Hollywood!) führt die neunjährige Hannah Revie die ausschliesslich männliche Cabin Crew zum Terminal.

Eine Untersuchung der Airline habe ergeben, dass positive Vorbilder in Filmen, in der Familie oder Treffen mit echten Pilotinnen viel dazu beitragen können, dass junge Frauen eine solche Karriere in Betracht ziehen. Die Szene wurde am London Southend Airport gedreht mit Kindern von Angestellten der Airline zwischen fünf und neun Jahren. Rädelsführerin Hannah trifft am Schluss auf ihre Mutter Emily Revie, eine echte Easyjet-Pilotin.

Zeichne einen Menschen, der ein Flugzeug fliegt!

Wie fest die Geschlechter-Klischees in den Köpfen junger Menschen verankert sind, zeigte ein britisches Video 2016 mit dem Titel «Redraw the Balance»: Darin fordert eine Lehrerin eine Schulklasse auf, eine Person mit einem bestimmten Beruf zu zeichnen. 61 Zeichnungen zeigten Männer und nur fünf Frauen. Eine Chirurgin, eine Pilotin und eine Feuerwehrfrau überraschen die Schüler daraufhin mit einem Besuch:


Das Video wurde von der Agentur Mullen Lowe aus London im Auftrag einer Freiwilligen-Plattform gedreht. Quelle: Youtube/MullenLowe Group

(hüt)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Stefan am 01.09.2018 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlos?!

    Wieso ist dieser Beitrag unter Sexismus zu finden? Was ist daran sexistisch wenn in einem Beruf mehr Männer als Frauen zu finden sind? Die Frauen haben wohl einen Kopf l, können damit denken und auch Entscheidungen treffen. Das sie dann beruflich andere Wege wählen als die Männer ist erlaubt und dagegen ist nichts zu sagen. Will eine Frau Pilotin werden, so wird sie das auch ohne solche Videos schaffen. Auch eine Frauenquote ist völliger Blödsinn. Es kommt bei der Wahl des Arbeitnehmers auf die Qualifikation und Kompetenz drauf an und NICHT auf das Geschlecht!

    einklappen einklappen
  • A. B. am 01.09.2018 19:20 Report Diesen Beitrag melden

    Fragwürdiger Aufruf

    Ob Frau oder Mann, wer zum Pilot nicht berufen ist, kann auch nicht gerufen werden. (Ein ehem. Captain)

    einklappen einklappen
  • lightsout am 01.09.2018 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gleich wo es gefällt

    und wann werden normale männer Verkäufer für damenunterwäsche? beim geleisebau ist für frauen auch noch etwas nachholbedarf

Die neusten Leser-Kommentare

  • Remo am 04.09.2018 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Möglicherweise ...

    ... damit sie beim Lohn sparen können.

  • Roger am 04.09.2018 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    Nimmt es mit Humor :-)

    Frau am Steuer, ungehäuer...

  • Thomas am 03.09.2018 18:21 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Passagiere?

    Aber wollen das die Passagiere auch? O.k. rückwärts einparken muss man ja mit dem Flieger nicht, dann sollte es knapp gehen.

  • Walter am 03.09.2018 14:34 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber nicht zu viele

    Früher sagen wir, Frauen am Steuer Ungeheur. Gilt das auch noch heute und auch für Flieger. Mir persönlich sind erfahrene Piloten lieber.

  • Philoswiss am 03.09.2018 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts hindert Frauen...

    daran Piloten zu werden. Nichts hindert einen Mann Flugbegleiter zu werden. Frauen wollen einfach nicht Piloten werden, Männer eher, also lasst sie selber entscheiden und wählt die beste Person für den Job, egal ob Mann oder Frau. Ach ja und, wenn im Dicaprio Film die Sczene mit den Flugbegleiterinnen sexistisch sein soll, wie kommt es dass es emanzipierend sein soll wenn man die Geschlechter vertauscht?

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken