Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Bristol & Bath

23. Oktober 2019 16:26; Akt: 24.10.2019 11:13 Print

Ein Katzensprung von Banksy zu Jane Austen

von Laura Hüttenmoser - Street-Art in Bristol, Afternoon Tea in Bath: Die beiden ungleichen Städte in England lassen sich wunderbar kombinieren.

Bildstrecke im Grossformat »
Du warst schon x-mal in London? Die sympathische Studentenstadt Bristol ist eine tolle Alternative für einen England-Trip! In seiner Heimatstadt hat der berühmte Strassenkünstler Banksy Werke hinterlassen wie «Well Hung Lover» ... ... und «Girl with the Pierced Eardrum», eine Parodie auf das Gemälde von Jan Vermeer. Statt des Perlohrrings hängt am Ohr dieses Mädchens eine Überwachungskamera. Die Wahrzeichen der Stadt im Südwesten Englands sind die Clifton Suspension Bridge ... ... und die SS Great Britain, der weltweit erste Luxusdampfer. Die Great Britain liegt im originalen Baudock und ist heute ein Museumsschiff. Das Zentrum von Bristol wurde während des Zweiten Weltkriegs durch Luftangriffe stark verwüstet, weshalb das Stadtbild von Neubauten darauffolgender Jahrzehnte geprägt ist. Der Legende nach soll Daniel Defoe in diesem Pub in der King Street den schottischen Seemann getroffen haben, der ihn zu «Robinson Crusoe» inspirierte. Leider musste The Llandoger Trow im Frühling 2019 aus wirtschaftlichen Gründen schliessen. Must-do auf jeder England-Reise: sich eine Comedy-Show ansehen ... ... und unhöfliche Grusskarten kaufen! Der kurz bevorstehende Brexit ist bei unserem Besuch im September das dominierende Thema in den News. Darüber sprechen mag jedoch kein Brite mehr. Szenenwechsel nach Bath mit seinen mondänen Parks ... ... und Prachtexempeln georgianischer Architektur. Die sandfarbenen Gebäude aus dem Werkstein Bath Stone prägen das Bild der Stadt ... ... sowie die vielen Geschäfte und charmanten Cafés. Die bekannteste Sehenswürdigkeit von Bath sind die römischen Bäder. 43 n. Chr. haben die damals hier lebenden Römer um die einzige thermische Quelle Grossbritanniens eine Badeanlage nach ihrem Gusto errichtet. Im Hintergrund ragt stolz die Bath Abbey empor. Baden ist hier leider untersagt. Dazu geht man ... ... in den Rooftop-Pool des Thermae Bath Spa gleich um die Ecke. Getestet haben wir ihn bei unserem Besuch leider nicht aufgrund der langen Schlange vor dem Gebäude und den stolzen 40 Pfund Eintritt. Eine ebenfalls angenehme Nachmittagsbeschäftigung ist der klassische Afternoon Tea im Pump Room, einem mehr als 200 Jahre alten Gebäude. In historischem Ambiente kann man Scones, Sandwiches und natürlich englischen Tee geniessen. Das Fashion Museum in Bath zeigt die Geschichte der Mode anhand von 100 ikonischen Stücken. Im Verkleidungsraum können Besucher die historischen Kleidungsstücke auch anprobieren ... ... und sich wie eine Figur aus einem Jane-Austen-Roman fühlen. In Bath ist man sehr stolz auf die berühmteste Bewohnerin. Es gibt ein Jane-Austen-Center und ... ... ein jährlich stattfindendes Jane-Austen-Festival, an dem sich die Besucher in die typischen Regency-Kostüme werfen und durch die Stadt flanieren.

Fehler gesehen?

Sie gerät neben der Mega-Metropole London oft ins Vergessen, dabei gibt es wenige Städte, die eine so angenehme Grösse haben wie Bristol: klein genug, um einen freundlichen, gemeinschaftlichen Vibe zu bewahren, aber auch gross genug, damit immer was los ist. Etwa 463’000 Menschen leben in der historischen Hafenstadt im Südwesten Englands, rund zehn Prozent von ihnen sind Studenten.

Umfrage
Reist du oft nach England?

Der Hafen in der Innenstadt wurde irgendwann zu eng für den kommerziellen Verkehr und dient heute hauptsächlich touristischen Zwecken. Entlang der stillgelegten City Docks reihen sich Museen, Kunstgalerien, schicke Apartmentgebäude an gemütliche Cafés und Restaurants. Sie sind in Containern untergebracht («The Cargos») und führen internationale Hipster-Klassiker wie Ramen, Pulled-Pork-Burger und Sauerteig-Pizza. Man wähnt sich schon mit einem Fuss im Gentrifizierungs-Einerlei, doch dafür ist der Rest der Stadt zu unprätentiös und hat die Rauheit und den Charme einer ganz normalen, englischen Grossstadt.

Video: Diese 5 Orte solltest du in Bristol und Bath besuchen

Wenn man weiss, welche Abzweigung man nehmen muss, begegnet man am Ende der Flaniermeile am Hafen einem Werk des bekanntesten Künstlers der Stadt: «Girl with the Pierced Eardrum» von Banksy. Der Strassenkünstler wurde in Bristol geboren, ansonsten ist über seine Identität wenig bekannt. Im Stadtzentrum hat er ebenfalls das bekannte Werk «Well Hung Lover» hinterlassen; der Liebhaber, der sich mit einer Hand an der Fensterbank festhält, mit der anderen seine Genitalien verdeckt. Es prangt an der Wand einer ehemaligen Sexklinik und ist teilweise überschmiert.

Banksys Werke in Bristol sind nicht geschützt wie in anderen Städten (beispielsweise durch eine Plexiglasscheibe). Banksy dürfte das herzlich egal sein, hat er seine Einstellung gegenüber dem kommerziellen Kunstbetrieb bei einer Auktion vergangenes Jahr doch sehr deutlich gemacht. Kaum war sein Bild «Girl with Balloon» für einen Rekordpreis von umgerechnet 1,2 Millionen Euro versteigert worden, schaltete sich ein im Rahmen versteckter Schredder ein und zerschnitt es.

England-Romantik in Bath

Nur elf Zugminuten von Bristol entfernt, taucht man in die Welt einer anderen britischen Berühmtheit ein: Die Schriftstellerin Jane Austen lebte einige Jahre in Bath und liess sich von der englischen Bilderbuchstadt für ihre Romane inspirieren. Sandfarbene, georgianische Bauten prägen das Bild der Stadt, die zum Unesco-Weltkulturerbe zählt.

Bath war seit dem 16. Jahrhundert ein Kurort für die Wohlhabenden und ist bekannt für seine natürlichen heissen Quellen – allen voran: das antike römische Bad. 43 n. Chr. erstellten die Römer in Bath, um die einzige thermische Quelle Grossbritanniens, eine eindrückliche Badeanlage. Sie ist bestens erhalten und für die Öffentlichkeit zugänglich, baden darf man aus hygienischen Gründen allerdings nicht.

Bath hinterlässt einen charmanten, aber auch etwas unbelebten Eindruck, wirkt teilorts wie eine Theaterkulisse. Wer historisch interessiert ist, wird sich hier wohlfühlen, wer die Aufregung liebt, ist in Bristol besser aufgehoben. Zu entscheiden braucht man sich aufgrund der geringen Distanz ja zum Glück nicht.

Anreise

Easyjet bedient die Strecke Basel-Bristol nonstop.

Unterkunft

Bristol Hotel, Bristol: Ausgezeichnete, zentrale Lage beim Queen Square. Doppelzimmer inkl. Frühstück ab 110£/Nacht.
Francis Hotel, Bath: Geschmackvolles, modernes 4-Sterne-Hotel in einem imposanten Stadthaus im historischen Zentrum. Doppelzimmer inkl. Frühstück ab 90£/Nacht.

Unterstützung

Diese Reise wurde ermöglicht durch VisitBritain.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • UK Fan am 23.10.2019 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe England

    Schön, genau 5 Tage bevor ich wieder nach GB rübermache ein Artikel. Steigert meine Vorfreude gleich doppelt.

    einklappen einklappen
  • Denker am 23.10.2019 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Flug und Klima

    Wie war das jetzt mit der Fliegerei und dem Klima? Sollten wir uns nicht alle ein bisschen einschränken? England ist immerhin auch per Bahn erreichbar.

    einklappen einklappen
  • Team Robbo am 23.10.2019 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Detektiv

    Banksy ist ein Marketinggag von einem grossen Energydrink Produzenten. Es ist ein Künstlerkollektiv das von ... bezahlt wird.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Team Robbo am 23.10.2019 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Detektiv

    Banksy ist ein Marketinggag von einem grossen Energydrink Produzenten. Es ist ein Künstlerkollektiv das von ... bezahlt wird.

  • UK Fan am 23.10.2019 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe England

    Schön, genau 5 Tage bevor ich wieder nach GB rübermache ein Artikel. Steigert meine Vorfreude gleich doppelt.

    • WednesdayAddams am 23.10.2019 20:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @UK Fan

      GB ist voller Messerstechende Banden.

    • Philipp Stahel am 24.10.2019 08:51 Report Diesen Beitrag melden

      Love England

      Ich liebe England und habe Bristol und Bath schon oft besucht.

    einklappen einklappen
  • Denker am 23.10.2019 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Flug und Klima

    Wie war das jetzt mit der Fliegerei und dem Klima? Sollten wir uns nicht alle ein bisschen einschränken? England ist immerhin auch per Bahn erreichbar.

    • Mustang 5Liter am 23.10.2019 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Denker

      Klimaaktivisten dürfen mit der Bahn reisen, ich bevorzuge es mit dem Flugzeug. Hört doch auf jedes mal die "Klima-Karte" zu spielen. Ihr schränkt so nur die Mittel- und Unterschicht ein. Die Reichen fliegen trotzdem weiter mit ihrem Privatjet - was bedeutet, dass de CO2 Ausstoss pro Kopf extrem höher ist als mit einem gewöhnlichen Linienflugzeug. Ich denke manche Menschen wollen alles verbieten lassen und sich vorschreiben lassen was sie zu tun haben. Klar, Umweltschutz ist ein wichtiges Thema aber dann muss man auch an den richtigen Stellen anpacken.

    einklappen einklappen