Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Bussen

06. September 2018 12:35; Akt: 06.09.2018 12:35 Print

Florenz verbietet Touristen das Essen auf Trottoirs

Zu gewissen Tageszeiten dürfen Touristen in Florenz nicht mehr auf Trottoirs, Treppen oder Einfahrten essen. Sonst drohen ihnen Bussen von bis zu 500 Euro.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die italienische Touristenstadt Florenz verbietet das Essen auf Trottoirs, Treppen oder Einfahrten zu gewissen Tageszeiten. Das Verbot zielt auf «flegelhafte Touristen» ab. Ihnen drohen Bussen von bis zu 500 Euro.

Umfrage
Waren Sie schon einmal in Florenz?

Die neue Regelung trat in dieser Woche in Kraft. Das Verbot gilt für bestimmte Strassen in der Stadt und für die Mittagszeit von 12 bis 15 Uhr – später dann wieder von 18 bis 22 Uhr. Die Massnahme soll bis zum 6. Januar 2019 gelten.
Der Bürgermeister von Florenz, Dario Nardella, sagte, die Regelung ziele auf «flegelhafte Touristen» ab. Denn Touristen würden häufig auf der Strasse sitzend essen, um Geld zu sparen.

Florenz ist nicht die erste Stadt, die auf Zwischenfälle mit Touristen reagiert: Nachdem ein Mann nackt im Trevi-Brunnen in Rom geschwommen war, führte die Stadt im vergangenen Jahr ein Bussgeld für Menschen ein, die an bedeutenden Brunnen essen oder darin baden.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tamara am 06.09.2018 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

    Sinnlos. Warum nicht Bussen fürs Littering verteilen? Würde mehr Sinn machen

    einklappen einklappen
  • empört am 06.09.2018 12:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    no go

    Das geht gar nicht. Den Abfall soll natürlich jeder entsorgen.. Aber ein Essensverbot beschränkt meine Freiheit und meinen freien Willen. Diese Regelung ist ein no go

    einklappen einklappen
  • Erich am 06.09.2018 12:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Reiserei

    Die Touristenmagnete sind schlicht und einfach überflutet von Kurzzeittouristen. Die bei Amis und Asiaten beliebten Europatouren schwemmen täglich Tausende in die meist kleinen Zentren. Wirklich etwas von den Orten sehen oder erleben ist unmöglich, die Aufenthaltszeiten von wenigen Stunden lassen sowas gar nicht zu. Städte entdeckt man so nicht, dafür braucht es ein paar Tage. Geld bringen solche Heuschreckentouris den belasteten Städten auch nicht. Schade um viele bezaubernde Destinationen die schon länger ein No-Go geworden sind. Auch Individualreisende leiden unter der Entwicklung, immer öfters merkt man bei Einheimischen eine latente Abneigung bis zum zu Feindseligkeit. Auch in der Schweiz gibt es leider diese Entwicklung, dabei wäre auch hier Weniger mehr.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rosa Munde am 12.09.2018 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Attake...

    wo sind nun die Menschenrechtler? ;-)

  • Sam am 12.09.2018 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Andere Orte

    Ich lese hier fast nur Gemecker aber Fakt ist niemand wird gezwungen dort in den Urlaub zugehen

  • VORzu am 12.09.2018 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    flegelhafte Touristen

    "die Regelung ziele auf «flegelhafte Touristen» ab. Denn Touristen würden häufig auf der Strasse sitzend essen, um Geld zu sparen." --sprachlos von so viel Aroganz--

  • jhgkjkik am 11.09.2018 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    in bern darf man

    von 13.45 bis 15.30 in der marktgasse unter der laube nicht atmen!

  • verena am 09.09.2018 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lebens qualität

    ich finde es eh nicht gut, dass immer und überall gegessen und getrunken wird. die" tu go " mentalität ist nicht gut. essen und trinken hat was mit genuss zu tun. da nehm ich mir die zeit und setz mich in ein restaurant und geniesse es verwöhnt zu werden. das ist lebensvqualität

Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken