Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Selfie war gestern

27. Juli 2014 08:45; Akt: 27.07.2014 08:45 Print

In Neuseeland macht man «Dronies»

Down Under nehmen Videodrohnen das ultimative Feriensouvenir auf.

So funktionieren die Dronies.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Neuseeländer machen ihrem Ruf als Pioniere im Tourismusbereich wieder einmal alle Ehre: Für die aktuelle Skisaison – also jetzt, im europäischen Sommer – wurden die «Dronies» aus der Taufe gehoben. Bei der Wortschöpfung handelt es sich um eine Mischung aus Drohne und Selfie.

Konkret heisst das, dass man bei der Abfahrt von einer Drohne verfolgt wird, die ein Video aufnimmt. Der acht Sekunden lange Clip wird dann kostenlos als Grussbotschaft in die weite Welt gestreamt. Und weil man dabei auch die spektakuläre Landschaft Neuseelands sieht, eignet sich das Ganze gleich noch als Imagekampagne für das Tourismusbüro.

Die Drohne macht Halt in diversen Skiresorts – unter anderem Queenstown, Canterbury, Wanaka und am Lake Tekapo. Über die einzelnen Daten wird man auf der Facebookseite von Tourism New Zealand informiert.

(sei)