Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Im Kloster schlafen

10. September 2019 21:27; Akt: 10.09.2019 22:00 Print

Meine Nacht bei den Mönchen von Engelberg

von Fee Riebeling - Hotel, Pension, Airbnb-Wohnung – man kann an vielen Orten übernachten. Selbst im Kloster schlafen ist möglich. Ein Erfahrungsbericht.

Bildstrecke im Grossformat »
Das Kloster Engelberg hat viele Facetten. Es ist nicht nur von aussen schön anzusehen, ... ... in der zum Kloster gehörenden Stiftskirche befindet sich mit der Hauptorgel auch die grösste Orgel der Schweiz. Doch das ist nichts im Vergleich zu einer Übernachtung ... ... in den bald 900 Jahre alten Gemäuern. Übernachtungsgästen stehen im Kloster insgesamt 17 Zimmer zur Verfügung. Manche sind etwas pompöser, ... ... bei den meisten handelt es sich aber um alte Mönchszellen. Die Zimmertüren sind zum Teil historisch, besonders interessant ist auch der spezielle Schliessmechanismus, bei dem es nicht nur reicht, die Klinke herunterzudrücken. Wer es früh genug aus dem Bett schafft, der kann an dem täglich stattfindenden gesungenen Morgengebet teilnehmen. Dieses beginnt um 5.30 Uhr und ist auch für jene spannend, die normalerweise nicht so häufig in der Kirche anzutreffen sind. Denn wenn man die Mönche in ihren Kutten über die Flure huschen sieht, fühlt man sich wie in einen Historienfilm made in Hollywood versetzt. Wer sich nicht in aller Herrgottsfrühe aus dem Bett schälen kann: Den 21 Mönchen, mit denen man sich während einer Übernachtung das Dach teilt, kann man auch tagsüber begegnen. (Im Bild: Abt Christian, der 59. Abt von Engelberg) Sogar in den Speiseräumen schauen die Kirchenmänner vorbei, auch wenn sie nicht selbst dort essen. Sie schauen sowohl im Speisesaal der Klostermensa, in dem morgens Gäste und Internatsschüler aufeinandertreffen, ... ... als auch im sogenannten Gästerefektorium nach dem Rechten. Hier kommen am Abend die Übernachtungsgäste zum Essen zusammen. Gespeist wird gemeinsam an der langen Tafel.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es ist ja sowieso gleich Zimmerstunde!» Diese Worte machen mich echt baff. Eigentlich hatte ich mich nur für einen kurzen Moment entschuldigen wollen. Doch der ernste Blick meiner Gegenüber verrät mir: Die Ankündigung ist vollkommen ernst gemeint.

Umfrage
Haben Sie schon einmal im Kloster übernachtet?

Tatsächlich ist hier in rund einer Viertelstunde offiziell Schlafenszeit. Um 21 Uhr gehen im Kloster Engelberg (siehe Box) in den gemeinsam genutzten Bereichen die Lichter aus. Wir verabschieden uns für heute.

Ablenkung? Fehlanzeige!

Ich könnte das Handy nutzen, denke ich, als ich kurz darauf im Bett liege. Aber das mache ich nicht. Einerseits, weil ich beim Einchecken an der Klosterpforte das WLAN-Passwort nicht erfragt habe und sich das 4G meines Anbieters vor den dicken Klostermauern verabschiedet hat. Andererseits, weil ich ganz bewusst offline sein möchte.

Das Problem: Während ich off bin, ist mein Bewusstsein ziemlich on. Ich bin einfach noch nicht müde. Und so hänge ich noch eine ganze Weile meinen Gedanken nach. Einen Teil meiner Gedanken sortiere ich neu.

Topfit beim Morgengebet

Wie gut das tut, merke ich am nächsten Morgen. Obwohl der Wecker ungewohnt früh klingelt – um 5.30 Uhr beginnt das Morgengebet der Mönche –, bin ich topfit. Ganz im Gegensatz zu den Internatsschülern des Klosters, denen ich im Anschluss an die Mette in der Mensa begegne.

Während meine Kolleginnen und ich schon parat für die heutige Wanderung sind, schlurfen uns die Jugendlichen noch in Jogger-Schlappen-Kombination und mit verschlafenen Augen entgegen.

Alle sind gleich

Weil hier im Kloster alle gleich sind, stehen wir alle gemeinsam am Frühstücksbuffet an. Orangensaft? Filterkaffee? Mineral? Das nimmt man sich genauso vom Buffet wie das zwei Finger dicke Brot, die Eier und den Belag. Wer rechtzeitig kommt, kann auch noch Müesli und Früchte schöpfen.

Als ich ein zweites Mal anstehe, um mir noch ein Glas O-Saft zu nehmen, beginnt eine der weltlichen Mitarbeiterinnen des Klosters bereits, die Frühstücksutensilien abzuräumen. «Hier wird streng nach der Uhr gelebt», beantwortet sie die Frage, die seit dem Nachtessen am Abend zuvor unausgesprochen im Raum steht. Schon da wurden Vor-, Haupt- und Nachspeise zügig abgetragen.

Entspannung schon nach nur einer Nacht

Hier in der Mensa wird deutlich, was eine Übernachtung im Kloster von einer in klassischen Unterkünften unterscheidet. Das Leben ist einfacher, anders.

Und noch etwas passiert bei einem Aufenthalt: Obwohl beim Morgengebet und anderen Pfeilern des klösterlichen Lebens keine Anwesenheitspflicht besteht, gibt man seinen eigenen Rhythmus auf und übernimmt den der Gastgeber. Das beruhigt, erdet und entschleunigt ungemein – und das, wie sich zeigt, bereits nach einer Nacht.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Glöckner Quasimodo am 10.09.2019 22:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Im Medienhimmel, ihr Lieben!

    Mit diesem Artikel habt ihrs in den Medienhimmel geschafft! endlich mal ein sinnvoller und informativer Artikel! Bitte mehr davon

    einklappen einklappen
  • Ella am 10.09.2019 22:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wer weiss?

    Das tönt amächelig. Ich wollte schon immer mal in einem Kloster schlafen. Vielleicht mach ichs?

    einklappen einklappen
  • citen am 10.09.2019 22:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    interessante Erfahrung

    Mit ein paar Schulgspändli haben wir das in der 1. Oberstufe als Projekt gemacht. Soweit ich mich erinnern kann, waren es 3 Nächte. War eine Interessante Erfahrung. Würde ich weiterempfehlen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mutter am 16.09.2019 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Hart aber wahr

    Nein, lieber nicht. Will nicht mit den Geistern der geschändeten Kindern in einem Gebäude hausen.

  • Herr Max Bünzli im Sativa Club am 16.09.2019 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    Kloster Disentis kann man auch übernachten und , oder ein tolle Goa Party durchführen.

  • Herr Max Bünzli der mit Zupf am 16.09.2019 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    genau, Durchzug

    bitte das Schlafzimmer ganz abschließen in der Nacht!

  • Reisender am 15.09.2019 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nichts für mich...

    ...brauche zum Frühstücken meine Zeit! Ich hasse es, wenn ich dabei bedrängt werde.

  • Marco am 14.09.2019 14:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kloster Disentis

    Im Kloster Disentis kann man auch übernachten oder ein tolles Seminar durchführen. Wirklich empfehlenswert.

    • Sandra am 14.09.2019 15:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marco

      Genau! Dort ist es wirklich genial!

    einklappen einklappen