Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Japanblog

20. Oktober 2018 11:44; Akt: 20.10.2018 11:44 Print

Sogar hier wird Reis angebaut

von Ronja Sakata - Ob in Hinterhöfen oder Wohnquartieren: Reisfelder gibt es in Japan an den ungewöhnlichsten Orten. Bloggerin Ronja war mit ihrer Tochter bei der Ernte dabei.

Fehler gesehen?

Auf jedem Fleckchen ebenerdiger Erde wird in Japan Reis angebaut. Darum sieht man auch keine Tiere draussen weiden, Reis geht vor. Gross angelegte Felder gibt es viele; mir gefallen diejenigen in den Wohnquartieren und Hinterhöfen am besten. Die Reisernte findet jetzt statt. Überall kurven die kleinen Erntemaschinen über die zum Teil winzigen Felder.

Bei einem Spaziergang in Takatsuki darf meine Tochter eine Runde mitfahren und erlebt später die weiteren Schritte der Reisverarbeitung. Nun weiss sie für immer, was es braucht, bevor eine Schale dampfender Reis auf dem Tisch steht.

Morgenreis, Mittagsreis, Abendreis

Spannend ist, dass es für ungekochten Reis (Okome) und gekochten Reis (Gohan) zwei Begriffe gibt. Da Reis seit Jahrtausenden das Grundnahrungsmittel ist, bedeutet gohan auch Mahlzeit. Asagohan = Frühstück (Asa = Morgen), Hirugohan = Mittagessen (Hiru = Mittag), Bangohan = Abendessen (Ban = Abend). Willst du Eindruck machen und dem Reisgott Ehrerbietung erweisen, isst du die Schale Reis bis auf das letzte Korn aus. Vor der Japanreise ein paar Wochen lang nur mit Stäbchen zu essen, hilft als Training.

Willst du mehr über die Landwirtschaftspolitik erfahren oder lesen, wie der Import von Reis doch langsam Einzug hält? Der «Asienspiegel» ist das Japanportal für Hintergrundinformationen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Meidocafe Melonpan am 20.10.2018 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nippon

    Ich war auch mal in japan, ein wunderschöner ort, paradiesisch! Und vorallem sind japan sehr sauber. Für den anime manga fan empfehle ich akihabara! Sehr schön land.

  • KNolli am 22.10.2018 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Mähdrescher

    In Japan sind sogar die Mähdrescher "Kawaii"

  • leser am 22.10.2018 20:52 Report Diesen Beitrag melden

    wirklich sehr schönes Video!

    wird bei uns jedes fleckchen ausgenutzt, um kartoffeln & getreide anzubauen? und kühe zu füttern? um den kakaobaum für die schoggi gedeihen zu lassen? um gold zu schürfen? um safes für das aufbewahren des gleichen anzubieten? nein, lieber belächeln wir andere länder und kulturen. das schützt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • leser am 22.10.2018 20:52 Report Diesen Beitrag melden

    wirklich sehr schönes Video!

    wird bei uns jedes fleckchen ausgenutzt, um kartoffeln & getreide anzubauen? und kühe zu füttern? um den kakaobaum für die schoggi gedeihen zu lassen? um gold zu schürfen? um safes für das aufbewahren des gleichen anzubieten? nein, lieber belächeln wir andere länder und kulturen. das schützt.

  • KNolli am 22.10.2018 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Mähdrescher

    In Japan sind sogar die Mähdrescher "Kawaii"

  • marko 33 am 20.10.2018 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krass

    Krass

  • Herr Paternoster Live us de Spelunke am 20.10.2018 15:51 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    kann ich Reis auf dem Balkon anbauen noch

  • Pesche am 20.10.2018 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    ist mir unklar

    Heisst "bis auf das letzte korn" inkl. oder exkl. das letzte Korn?

    • tjt am 20.10.2018 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pesche

      Höflich ist, die Reisschale bis und mit dem letzten Reiskorn leer essen. Liegt noch Reis in der Schale heisst das, dass Essen hat nicht gemundet.

    einklappen einklappen
Traumreisen
bis zu 70% günstiger
Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos bei Secret Escapes an!
Jetzt entdecken