Reisen

Auf der Suche nach Inspirationen für Ihre nächsten Ferien oder Ideen für den geplanten Kurztrip?

 

Klicken Sie auf die interaktive Weltkarte!

Zur interaktiven Karte

Snowtubing in Leysin VD

26. Februar 2019 13:21; Akt: 26.02.2019 13:21 Print

Wenn sich Tempo 40 doppelt so schnell anfühlt

von Katja Fässler - Wem einfaches Schlitteln zu langweilig ist, sollte einen Ausflug nach Leysin machen. Beim Snowtubing sind sogar verrückte Stunts möglich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Wintersportort Leysin in den Waadtländer Alpen hat etwas, was der Rest der Schweiz nicht hat: einen Tobogganing-Park. Tobo, was? Dieses Wort schafft es in der Deutschschweiz wohl selten auf ein Voci-Kärtchen. «Toboggan» bedeutet Rutschbahn auf Französisch.

Umfrage
Was machst du in den Bergen am liebsten?

Beim ersten Anblick lässt einen der Park jedoch eher ans Bobfahren denken, und dies ist nicht weit hergeholt. Der Schöpfer der Rutschbahnen ist nämlich kein Geringerer als Silvio Giobellina, Schweizer Olympiamedaillengewinner und Weltmeister im Bobfahren. Er und sein Team konzipieren und bauen in Leysin jedes Jahr aufs Neue einzigartige Snowtubing-Pisten – oder eben Toboggans.

Looping und Luftkissensprung

Nach einer Einführung und dem Vertrautmachen mit den Sicherheitsregeln geht es ab auf das Förderband, das einen zu den acht verschiedenen Rutschbahnen führt. In den Reifen setzen, Beine kreuzen und anwinkeln, Hände an die Griffe und los.

Nach der Fahrt auf der Nummer eins bekommt man eine Vorstellung davon, welches Tempo auf den anderen, noch steileren Bahnen erreicht wird. Nachgefragt beim Rutschbahn-Team folgt dann die Ernüchterung: Etwa 40 km/h sind es. Die haben sich definitiv noch nie so schnell angefühlt. Persönlicher Favorit war die Fahrt durch ein mit bunten Lichtern ausgestatteter Tunnel, auf den eine 360-Grad-Kurve folgt.


Einblick in den Tobogganing-Park Leysin. (Video: Waadt Tourismus)

Wer es ein wenig verrückter mag, wagt sich an den Schanzensprung in ein grosses Luftkissen oder auf die Looping-Bahn. Weil Adrenalin hungrig macht, bietet sich im Anschluss das Village des Neiges an, um in einem Iglu ein leckeres Fondue zu schlemmen.

Klein, aber fein

Snowtubing ist, wie Skifahren, ein Risikosport, heisst es im Tobogganing-Flyer. Wer sich auf Ski oder Snowboard noch nicht ganz so sicher fühlt, ist in Leysin jedoch gut aufgehoben. Die Pisten des kleinen, aber feinen Gebiets sind nicht zu anspruchsvoll und bieten dennoch Abwechslung.

Wer auf das Fahren lieber ganz verzichten und einfach die Aussicht auf der Berneuse (2048 m) geniessen möchte, sollte dem alpinen Drehrestaurant Kuklos einen Besuch abstatten. Bei guter Sicht ziehen unter anderem der Genfersee und das Matterhorn an einem vorbei. Nebst wunderschönem Bergpanorama kommt der Gast in den Genuss eines leckeren Mittagessens und dem Aigle des Murailles, auch als «Eidechsli-Wii» bekannt, dem Aushängeschild der Waadtländer Weine.

Diese Reise fand auf Einladung von Waadt Genferseegebiet statt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Eliane am 26.02.2019 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Danke für den Beitrag, kannte ich noch nicht aber sieht super cool aus, muss ich nächsten Winter unbedingt mal einplanen :-)

    einklappen einklappen
  • Plastische Chirurgin am 26.02.2019 13:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann ins Auge gehen

    Bei einem Unfall erkennt die Expertin jede zusätzliche Geschwindigkeitserhöhung.

  • Carmen am 27.02.2019 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Ausflug nach Leysin

    Danke für den tollen Bericht, das macht richtig Lust, mal einen Ausflug nach Leysin zu unternehmen. Beim Sbowtubing würde ich aber nur zuschauen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Huzzel am 02.03.2019 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Langweilig!

    Die sind ja viel zu kurz die Bahnen! Eine Kurve und man ist unten??

  • Spassbremse am 27.02.2019 17:13 Report Diesen Beitrag melden

    Immer höher, immer schneller

    Aber sicher. Immer mehr Kick und noch grössere Verletzungsgefahren im Sport, als wir sonst schon haben. Über steigende KK-Prämien jammern und gleichzeitig solches propagieren. Hauptsache, der Spassfaktor kann ausgeweitet werden und der Profit der Veranstalter. Teilnehmer und Betreiber solcher Anlagen sollten dazu verpflichtet werden, die Unfall- und Folgekosten selber zu tragen und nicht auf die Allgemeinheit abwälzen zu können.

    • Tüpfli am 06.03.2019 16:01 Report Diesen Beitrag melden

      unfall

      Mal davon abgesehen das gewisse Wagnisse bereits heute speziell beim Veranstalter versichert werden müssen stellt sich mir eine andere Frage. Wie genau beeinflusst ein Unfall ihre Krankenkassen Beiträge?

    einklappen einklappen
  • werbung? am 27.02.2019 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    werbung?

    Wo bleibt das Tag "Sponsored" oder "Paid Post"?

  • Carmen am 27.02.2019 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Ausflug nach Leysin

    Danke für den tollen Bericht, das macht richtig Lust, mal einen Ausflug nach Leysin zu unternehmen. Beim Sbowtubing würde ich aber nur zuschauen

  • Nagano am 26.02.2019 18:25 Report Diesen Beitrag melden

    Vorfrühling lässt grüssen

    Hat es denn immer noch genug Schnee? Zurzeit ist ja sonst überall Tauwetter angesagt bei bis zu 15 Grad.