BLOG
Herz & SexHerz & Sex

Grosse Probleme, skurrile Geschichten und explosive Hintergründe, präsentiert von Schwester Herz und Doktor Sex.

Blog Übersicht

Doktor Sex

08. Mai 2011 14:00; Akt: 10.05.2011 17:01 Print

«Wo kann ich einen Aids-Test machen?»

Martin will sich auf das Hi-Virus testen lassen. Doktor Sex sagt, wo er das tun kann, wie viel ein solcher Test kostet und worauf es sonst noch zu achten gilt.

storybild

Ein HIV-Test kann erst drei Monate nach einer Risikosituation durchgeführt werden. Vorher liefert er kein verlässliches Resultat. (Bild: Colourbox.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Martin (16) an Doktor Sex: Ich würde gerne einen Aids-Test machen. Wo ist das möglich? Ist das gratis? Und wie muss ich nun vorgehen?

Antwort von Doktor Sex:

Lieber Martin.

Einen HIV-Test – er kostet rund 60 Franken – kannst du erst drei Monate nach einer Risikosituation machen. Vorher liefert er kein sicheres Resultat. Um andere Partner nicht zu gefährden, solltest du in der Zeit bis zum Test bei jedem eindringenden Verkehr ein Kondom benutzen. Falls du noch keinerlei sexuelle Kontakte hattest und auch noch nie bereits gebrauchte Spritzen zum Drogenkonsum verwendet hast, erübrigt sich ein Test, denn in diesem Fall kannst du gar nicht HIV-positiv sein.

Die meisten grossen Spitäler der Schweiz und viele private medizinische Labors bieten anonyme Tests an. Du kannst dich dafür aber auch an deinen Hausarzt wenden. Er untersteht zwar der ärztlichen Schweigepflicht, jedoch bist du dort nicht anonym, was bei einem positiven Test zu versicherungstechnischen Problemen führen könnte.

Am besten informierst du dich vor dem Entscheid für oder gegen den Test erst über dein tatsächliches Ansteckungsrisiko und die rechtlichen Aspekte im Falle eines positiven Testresultates. Du kannst dies telefonisch oder persönlich auf einer der regionalen Aidshilfen in deiner Nähe tun. Adressen findest du über die nachfolgenden Links.

(bwe)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • peter am 09.05.2011 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Gratis Test

    Geh Blut spenden. Dann ist der HIV-Test kostenlos

    einklappen einklappen
  • Hinweis am 08.05.2011 19:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gefährliche Aussage von Dr. Sex

    "Falls du noch keinerlei sexuelle Kontakte hattest, erübrigt sich ein Test, denn in diesem Fall kannst du gar nicht HIV-positiv sein." Achtung, das stimmt nicht! Der HI-Virus kann nicht nur über sexuelle Kontakte übertragen werden, sondern auch bspw. durch gemeinsamen Spritzengebrauch, das Schliessen von Blutsbrüderschaft o.ä. Alle Aktionen, bei denen infektiöse Flüssigkeiten (Blut, Sperma, Scheidenflüssigkeit, Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit, ...) mit Schleimhäuten und/oder offenen Wunden bzw. der eigenen Blutlaufbahn in Kontakt kommen, sind potentielle Übertragungswege für HIV.

  • Mike am 08.05.2011 23:38 Report Diesen Beitrag melden

    Man kann AIDS haben als Jungfrau!!

    Wieso kann man als Jungfrau nicht AIDS haben? Wenn es die Mutter hätte, hätte es auch das Kind! Und wenn man nicht offen mit den Eltern sprechen kann oder sonst aus einem Grudn nicht an diese Info kommt (z.B. Adoption) ist ein AIDS-Test sicher sinnvoll.. Hätte gedacht du weisst das Herr Doktor Sex?!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dr. Doktor am 09.05.2011 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Fail

    Es gibt immernoch keinen 100% Nachweis der eine Krankheit bestätigt. Frag deinen Arzt, es wurde niemals ein HIV-Virus als eigenständiges Bakterium isoliert und somit ist AIDS nur eine Bezeichnung für Symptome.

    • Medizinstudent am 09.05.2011 12:31 Report Diesen Beitrag melden

      Virus / Bakterium

      Überleg doch nochmals was du da sagst, HI-Virus als Bakterium??nicht schlecht die Aussage

    • hans am 09.05.2011 12:33 Report Diesen Beitrag melden

      fail

      wird auch schwierig wenn man ein virus als bakterium zu isolieren versucht

    • Dr own am 09.05.2011 12:34 Report Diesen Beitrag melden

      virus vs bakterium

      hiv (->v für virus) ist kein bakterium -.-

    • nafnaf am 09.05.2011 13:16 Report Diesen Beitrag melden

      Korrekturen

      HIV ist kein Bakterium, darum kann es als solches auch nicht isoliert werden mein lieber herr Dr. Doktor! Und noch eine Korrektur zum Text oben: es kann auch eine übertragung von der Mutter auf das Kind bei der Geburt stattfinden - so kann man ohne Risikoverhalten trotzdem positiv sein. Und was auch oft unklar ist: HIV positiv heisst nicht gleich AIDS. AIDS sind nur die Symptome, welche bei schlecht behandelten HIV positiven Patienten auftreten können...

    • Tschügge am 09.05.2011 13:25 Report Diesen Beitrag melden

      Aids Patientin packt aus

      Mal auf Youtube eingeben, das ganze kam im Griechischen Fernsehen. Aber wie gesagt - einen AIDS-Test gibt es nicht und es gibt X Beispiele von Leuten, die mal positiv waren, dann wieder negativ.

    • Tina am 09.05.2011 13:54 Report Diesen Beitrag melden

      HI-Virus isoliert

      Naja, bin kein Biologin, aber teste für Roche Diagnostics Analysegeräte und wir haben ein Gerät, dass das HI-Virus mittels PCR detektieren kann. Die herkömlichen Tests detektieren die Antikörper gegen HIV, welche der Körper selber bildet. Diese Antikörperbildung dauert ca. 3 Mt. desswegen muss man so lange warten, bei unserem Test wird aber die DNA des HIV detektiert, welches im Blut gefunden wird. Die Verbreitung der HIV via Blut im ganzen Körper dauert ca. 3 Wochen. Desshalb ist unserer Test genauer und schneller, wird aber im Moment leider nur bei Blutbanken eingesetzt.

    • R. Gallo am 10.05.2011 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      HI"V"

      HIV ist aber auch kein Virus, schon gar kein Retrovirus! Es widerspricht allen Punkten der (in Europa gängigen) Virendefinition.

    einklappen einklappen
  • peter am 09.05.2011 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Gratis Test

    Geh Blut spenden. Dann ist der HIV-Test kostenlos

    • Medizinstudent am 09.05.2011 12:32 Report Diesen Beitrag melden

      Sicher nicht!

      Sicher nicht! Es ist nicht das Ziel des Blutspendens gratis Tests daran zu machen. Diese Tests dienen dem Schutz der Empfänger und denk daran, es könnte auch mal etwas übersehen werden, darum geht man für einen HIV-Test nicht Blutspenden!

    • Miro am 09.05.2011 12:40 Report Diesen Beitrag melden

      Ist nicht so einfach

      Es gibt ein Paar Fragen, wie : 16. Treffen eine oder mehrere der folgenden Risikosituationen für Sie zu? a) Wechsel der Sexualpartnerschaft in den letzten 6 Monaten oder sexuelle Kontakte (geschützte oder nicht geschützte) mit wechselnden PartnerInnen in den letzten 12 Monaten b) Aufenthalt in Ländern mit erhöhter AIDS-Rate in den letzten 5 Jahren während mindestens 6 Monaten c) Sexuelle Kontakte unter Männern seit 1977 d) Gewerbsmässige sexuelle Kontakte seit 1977 ... Wenn aber noch keine 3Mt verstrichen sind, könnte das Blut zur Ansteckung führen.

    • Blutspender am 09.05.2011 15:30 Report Diesen Beitrag melden

      Peter hat Recht.

      Ich gehe jedes Jahr zum Blutspenden um unter anderem auch den Test zu machen bezüglich HIV. Wenn alles i.O. ist höhre ich nichts von der Blutspende und ich hab was gutes getan ;).

    einklappen einklappen
  • Marvin am 09.05.2011 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    HIV TEST BITTESCHOEN

    ich fände es wichtig dass man erstmal den Unterschied zwischen HIV und Aids kennt. nicht jeder HIV positive hat Aids. Demzufolge gibt es garkeinen Aidstest, sondern nur einen HIV TEST!!!

  • regula stark am 09.05.2011 10:35 Report Diesen Beitrag melden

    wieso..

    ...sollte es ein Problem mit der Versicherung geben, wenn der Test positiv ist?! Der Arzt hat immerhin Schweigepflicht - auch der KK gegenüber. Ausserdem: Bei Unsicherheit ist ein Test IMMER angesagt, ganz egal, wie gross das Risiko ist. Dies Jemandem auszureden finde ich persönlich grobfahrlässig.

    • Noro elle am 09.05.2011 11:56 Report Diesen Beitrag melden

      Find ich auch

      Ja, er hätte Schweigepflicht gegenüber der KK.Allerdings wird ja auf der Abrechnung aufgeführt,was alles getestet wurde und welche Medis verabreicht werden.Die von der KK sind ja nicht blöd. Und ich bin mir nicht sicher,aber ich glaube bei HIV besteht eine amtliche Meldepflicht. Aber schlussendlich muss man ja behandelt werden,wenn man an HIV erkrankt ist-da führt kein Weg vorbei und dann wird es die KK eh erfahren.

    • Pesche am 10.05.2011 12:02 Report Diesen Beitrag melden

      Diagnose ist Pflicht

      Die Ärzte sind zu einem gewissen Grad der Schweigepflicht entbunden. Diagnosen müssen der Versicherung übermittelt werden, ansonsten bezahlen sie ganz einfach nicht.

    einklappen einklappen
  • Mike am 08.05.2011 23:38 Report Diesen Beitrag melden

    Man kann AIDS haben als Jungfrau!!

    Wieso kann man als Jungfrau nicht AIDS haben? Wenn es die Mutter hätte, hätte es auch das Kind! Und wenn man nicht offen mit den Eltern sprechen kann oder sonst aus einem Grudn nicht an diese Info kommt (z.B. Adoption) ist ein AIDS-Test sicher sinnvoll.. Hätte gedacht du weisst das Herr Doktor Sex?!

    • Rafael Flückiger am 09.05.2011 08:55 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz

      Auch wenn die Mutter AIDS hat, heisst das nicht, dass das Kind zwingend auch von dieser Krankheit befallen ist. Es kann sein. Das stimmt. Aber eben. es muss nicht.

    • Noro elle am 09.05.2011 09:35 Report Diesen Beitrag melden

      Unsinn

      1.Stimmt das nicht umbedingt, mit der Ansteckung bei der Mutter.Auch eine HIV (wir reden noch nicht von AIDS) positive Frau,kann ein gesundes Kind zur Welt bringen. 2.wenn er von Kind an HIV positiv gewesen wäre,dann hätte er das bestimmt schon mitbekommen.Er hätte nich nur Medikamente nehmen müssen,sondern wäre auch auf einen sorgfältigen Umgang mit seinem Blut gtrimmt worden.Niemand lässt einen HIV postivien Menschen in Unwissenheit rumrennen.Das wäre viel zu gefährlich.

    • Hans Müller am 09.05.2011 09:36 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht aufgepasst?

      NEIN! Wenn man ein bisschen im Biologie unterricht aufgepasst hätte, wüsste man, dass das kind nicht automatisch auch aids hat. durch die Plazenta wird das blut ,,gereinigt'' Viele kinder deren mütter aids haben, werden nur angesteckt, wenn die geburt an sich nicht sauber ist(oft in Afrika der fall) Läuft aber eine geburt sauber und richtig ab, kann das kind kern gesund sein

    • Ralf am 09.05.2011 09:58 Report Diesen Beitrag melden

      nicht unbedingt.

      Die Ärzte wissen ja bei einer Geburt ob die Mutter AIDS hat. Dann wird das Kind per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht. So kommt das Kind nicht in Blut Kontakt mit der Mutter.

    • Cybot am 09.05.2011 11:01 Report Diesen Beitrag melden

      Bluttransfusion

      Ausserdem gibt es noch die Möglichkeit der Ansteckung, wenn man mal fremdes Blut bekommen hat. Das Risiko ist in der Schweiz zwar klein, aber es kam doch schon vor. So oder so, die Aussage, dass man ohne Sex oder Drogen nicht positiv sein kann, ist keinesfalls richtig, auch wenn die Chance hierzulande natürlich sehr gering ist.

    • Lukas Berglas am 09.05.2011 11:55 Report Diesen Beitrag melden

      Gratistest

      Geht Blutspenden. Dann ist er Gratis... ;-)

    • R. Gallo am 10.05.2011 12:45 Report Diesen Beitrag melden

      nein

      das risiko einer HIV-Übertragung von Mutter auf Kind vor der Geburt ist sehr klein. Stillen sollten positive Mütter jedoch nicht! Auch h ier wieder: Solche falschen Tatsachen können Leben zerstören! Beispielsweise wenn Mütter abtreiben, weil ihnen das Risiko (aufgrund falscher Aufklärung) zu gross erscheint und sie sich bis zum Tod Vorwürfe über eine ev. Abtreibung machen

    • Noro elle am 10.05.2011 13:03 Report Diesen Beitrag melden

      trotzdem gut überlegen

      Ja, das stimmt-das Risiko ist sehr kleid. Trotzdem sollte sich eine HIV positive Frau sehr gut überlegen, ob sie ein Kind bekommen sollte oder nicht.Schliesslich ist das Risiko sehr hoch,dass sie früh sterben wird und ein Kind mutterlos zurück lässt.Oder auch,dass sich die Krankheit verschlimmert und sie sich nicht um das Kind kümmern kann.

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex und Schwester Herz.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor Sex oder Schwester Herz Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth Bruno Wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


susanne lüthi

Susanne LÃüthi Susanne Lüthi

Schwester Herz hat oft geliebt und nachher manchmal auch gelitten. Mittlerweile weiss sie, wo das Glück wohnt, nämlich bei ihr zu Hause an der schönen Limmat, in Form von einem Mann, einem Sohn und zwei Meerschweinchen.


(Styling von Doktor Sex & Schwester Herz: Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed