Living

Hier lesen Sie Geschichten über aussergewöhnliche Häuser, träumen mit uns von Schlössern und alternativen Lebensweisen.
Wir zeigen faszinierende Bilder aus der ganzen Welt und geben gleichzeitig praktische Tipps für Ihre Wohnung und den Umgang mit Vermietern.

Schnäppchen

14. Juli 2018 18:12; Akt: 14.07.2018 18:12 Print

Insel kostet weniger als eine Eigentumswohnung

von M. Steiger - Eine Insel vor der Küste von Wales sucht einen neuen Besitzer. Sie kostet deutlich weniger als eine Eigentumswohnung in Zürich.

Bildstrecke im Grossformat »
Diese Insel könnte schon bald Ihnen gehören – und sie kostet deutlich weniger als eine Eigentumswohnung in Zürich. Die Insel heisst Skomer Island, das Gebäude Stack Rock Fort. Das dreistöckige Steingebäude war einst Behausung für sechzehn 18-Tonnen-Kanonen und um die 150 Mann. Erbaut wurde das Fort zwischen 1850 und 1852 und es sollte Grossbritannien vor den Angriffen der Franzosen schützen. Das runde Gebäude bietet einen 360-Grad-Blick auf das umliegende Meer und das Festland, das mit einer kurzen Bootsfahrt erreicht werden kann. Bei schlechtem Wetter kann es aber durchaus passieren, dass man nicht mehr zur oder von der Insel wegkommt. Ross McKenzie von Purplebricks Immobilien sieht aber viele Möglichkeiten: «Diese Insel ist ein lukratives und aufregendes Angebot – sie hat ein fast uneingeschränktes Entwicklungspotenzial.» «Stellen Sie sich vor: Eine Seilbahn, die Gäste vom Festland in das Inselhotel transportiert. Oder eine kleine Fähre. Mit genügend Vorstellungskraft und Investitionen könnte aus diesem Steinhaus ein atemberaubendes Anwesen werden, das auch den Einheimischen hilft und die Wirtschaft im Ort ankurbelt», sagt McKenzie. Inspirieren lassen könnte sich der neue Besitzer bei einem anderen Fort, dem West Blockhouse: Es stammt aus einer ähnlichen Zeit und wurde bereits umgebaut. Seit 1986 gibt es dort acht Zimmer, in denen zahlende Gäste übernachten können. Jetzt könnte Skomer Island samt Haus Ihnen gehören. Die Insel und das Gebäude gelten derzeit als «unbewohnbar». Sie wird derzeit für umgerechnet 526'000 Franken verkauft.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei Milford Haven im walisischen Pembrokeshire ist eine Insel mit einem Steingebäude zu verkaufen: Stack Rock Fort. Das Gebäude wurde zwischen 1850 und 1852 erbaut, um Grossbritannien vor einem Angriff der Franzosen unter Napoleon zu beschützen.

Umfrage
Wären Sie auch gern im Besitz einer Insel?

Derzeit unbewohnbar

Das runde Gebäude bietet einen 360-Grad-Blick auf das umliegende Meer und das Festland, das mit einer kurzen Bootsfahrt erreicht werden kann. Bei schlechtem Wetter kann es aber durchaus passieren, dass man nicht mehr zur oder von der Insel wegkommt.

Stack Rock Fort steht auf Skomer Island – und die Insel und das Gebäude gelten derzeit als «unbewohnbar». Ross McKenzie von Purplebricks Immobilien sieht aber viele Möglichkeiten: «Diese Insel ist ein lukratives und aufregendes Angebot – sie hat fast uneingeschränktes Entwicklungspotenzial.»

Hotel oder Veranstaltungsort

«Stellen Sie sich vor: Eine Seilbahn, die Gäste vom Festland in das Inselhotel transportiert. Oder eine kleine Fähre. Mit genügend Vorstellungskraft und Investitionen könnte aus diesem Steinhaus ein atemberaubendes Anwesen werden, das auch den Einheimischen hilft und die Wirtschaft im Ort ankurbelt», sagt McKenzie.

Früher war das dreistöckige Stack Rock Fort mit sechzehn 18-Tonnen-Kanonen und 150 Mann besetzt, während dem Ersten Weltkrieg sogar mit etwas mehr. Jetzt könnte die Insel samt Haus Ihnen gehören: Sie wird derzeit für umgerechnet 526'000 Franken verkauft.

Inspirieren lassen könnte sich der neue Besitzer bei einem anderen Fort, dem West Blockhouse: Es stammt aus einer ähnlichen Zeit und wurde bereits umgebaut: Seit 1986 gibt es dort acht Zimmer, in denen zahlende Gäste übernachten können.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • David am 14.07.2018 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Perfekt für Zombie-Apokalypse

    Perfekter Platz für die Zombie-Apokalypse.

    einklappen einklappen
  • NehmIchZwei am 14.07.2018 18:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GuteIdee

    Viel Glück beim Verkaufen. Für die notwendigen Restaurationskosten und Ausbau, zumindest für die Kunden die das bezahlen möchten, kann sich der Investor möglicherweise eine eigene Insel aufschütten lassen. Die Scheichs haben damit Erfahrung. Sollte also nicht so ins Gewicht fallen. Und möglicherweise Weise an einem Ort der etwas natter ist als das grobe Wetter in Wales...

  • Olivier Bertrand am 14.07.2018 18:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glupschte

    Sehr schöne Kiste. Etwas einsam, aber nur bis der Meeresspiegel wegen der Klimaerwärmung genug gestiegen ist. Dann wird viele schöne Fische vom Haus aus zu bestaunen geben.....und Plasticmüll. Kiemen zu haben wäre dann auch nicht zwingend falsch.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter Pan am 15.07.2018 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cool die Informationen zur Geschichte: 1850-1852 e

    Napoleon der Alte

  • Gianni am 15.07.2018 13:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klimawandel

    in 10 Jahren gibts die insel nicht mehr... die Meeresspiegel steigen ja scheinbar ;)

    • Susi am 15.07.2018 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gianni

      der Meeresspiegel steigt nicht scheinbar, er steigt.

    einklappen einklappen
  • Felix am 15.07.2018 12:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Name stimmt nicht.

    Ausserdem befindet sich die Festung nur 500 von einer Anlegestelle für (Flüssigas?) Tanker entfernt. Dazu kommen mehrere teilweise stillgelegten Raffinerien in dem Kaff. Auch wurde die "Inseln" 2005 für 150'000 £ verkauft, was den aktuellen Preis unverschämt hoch erscheinen lässt. Inkl. der nötigen Renovationen und Umbauarbeiten dürfte es wohl eher für eine Luxuswohnung in Monaco, NY oder Hong Kong reichen...

    • Andi Wandi am 15.07.2018 13:20 Report Diesen Beitrag melden

      @Felix

      Na ja, 2005 war das Pfund auch noch etwas mehr Wert als heute dazu die Teuerung einberechnet kommt der Preis in etwa hin.

    einklappen einklappen
  • Phil Krill am 15.07.2018 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flut und Ebbe

    ... bei Flut ist praktisch nur die Festung zu sehen. Der Fels erst bei Ebbe ...

  • Ice Tea am 15.07.2018 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jahreszahl prüfen

    Napoleon war 1850 schon lange weg, somit kann das Fort nicht als Schutz vor ihm gebaut worden sein