Living

Hier lesen Sie Geschichten über aussergewöhnliche Häuser, träumen mit uns von Schlössern und alternativen Lebensweisen.
Wir zeigen faszinierende Bilder aus der ganzen Welt und geben gleichzeitig praktische Tipps für Ihre Wohnung und den Umgang mit Vermietern.

Ranking

12. Juni 2018 17:13; Akt: 12.06.2018 17:13 Print

So teuer wohnt es sich in Weltstädten

Wie teuer ist das Leben in den beliebtesten Städten der Welt kurz nach dem Umzug? Eine aktuelle Studie zeigt die Kosten auf.

Das sind die teuersten Städte der Welt.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Miete, Visa-Gebühren, Internetkosten, Telefon, Essen und Trinken, öffentliche Verkehrsmittel – wer in eine neue Stadt zieht, weiss meist nicht konkret, welche Kosten insgesamt auf ihn zukommen. Die Suchmaschine für möblierte Apartments, Nestpick, wollte es genau wissen und hat eine Studie veröffentlicht, die die Lebenshaltungskosten im ersten Monat nach einem Umzug in 80 Städte auf der ganzen Welt analysiert.

Umfrage
In welcher Stadt würden Sie gerne leben?

Es wurde jeweils der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter einer Wohnung für eine Person auf Basis einer möblierten 1-Zimmer-Wohnung mit 39 Quadratmetern berechnet. Dazu kommen die eingangs erwähnten Kosten. Die Studie rechnet in Euro, wir haben die Beträge in Franken umgerechnet.

Teures Dubai

Die Ergebnisse: Richtig teuer wirds in Dubai. Die Miete ist zwar im Vergleich nicht die höchste, dafür schlagen Internet, Telefon und Visa-Gebühren happig zu Buche. Mit insgesamt 4217 Franken muss man im ersten Monat rechnen. An zweiter Stelle mit 3971 Franken folgt Auckland. Hier kostet das Visum über 2090 Franken – da hilft auch die günstige Miete von rund 917 Franken nicht weiter. Auf dem dritten Rang steht San Francisco. Hier ist definitiv die Miete mit über 2322 Franken der Hauptkostentreiber. Im ersten Monat muss man denn auch mit 3734 Franken rechnen. Immerhin ist das Visum für bescheidene 186 Franken zu haben.

Kosten von 2872 Franken in Zürich

Und an welcher Stelle steht Zürich? Die Stadt schaffte es auf Platz 8 nach New York (4.), London (5.), Sidney (6.) und Oslo (7.). Das Visum ist mit 69 Franken das günstigste unter den ersten zehn, und die Bearbeitungszeit beträgt auch nur gerade 35 Tage. In Neuseeland dauert das mehr als zehnmal so lange. Die Miete für die möblierte 1-Zimmer-Wohnung ist mit 1371 Franken erstaunlich günstig, dafür kostet das Telefonieren im Vergleich am meisten, und auch in Sachen Essen und Trinken ist Zürich Spitzenreiter. Insgesamt muss der Neu-Zürcher mit 2872 Franken rechnen.

Und wo ist es richtig günstig? In Kairo. Da dauert es bis zum Erhalt des Visums zwar fast ein halbes Jahr, dafür kostet es nur 55 Franken. Die Wohnung ist mit 257 Franken für uns geradezu ein Schnäppchen, und auch für Telefon, Essen und Transport muss man nicht viel hinblättern. Im ersten Monat ist man deshalb schon mit 650 Franken dabei. Und wenn es einem in Kairo nicht gefällt? Dann ab ins indische Bangalore. Da kostet die Wohnung gerade mal 159 Franken, dafür ist das Visum mit 267 Franken teurer als Essen und Trinken in einem Monat. Und wo telefoniert man mit seinen Liebsten zu Hause am billigsten? In Warschau. Kosten pro Monat: 5.40 Franken!

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr. Spock am 12.06.2018 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zürich

    Zitat: Die Miete für die möblierte 1-Zimmer-Wohnung ist mit 1371 Franken erstaunlich günstig. Frage mich nur für wen das günstig sein soll.

    einklappen einklappen
  • Miana am 12.06.2018 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dorfkind

    auf dem Dorf lebt es sich doch am besten! :)

    einklappen einklappen
  • P Rovinz am 12.06.2018 18:50 Report Diesen Beitrag melden

    Zürich

    Zürich ist keine Weltstadt. Zürich ist Provinz. Denn nur dort kommt man auf die Idee von Nachtflugverboten und Tempo 30 Zonen weil es sonst zu laut wäre. Zürich ist Provinz.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Megan Nicole Mueller am 13.06.2018 23:11 Report Diesen Beitrag melden

    .....

    Ich rate jedem, geht in den wunderschönen US Staat Ohio. In Dayton, der 6 grössten Stadt bekommt man eine super schicke Wohnung mit 2 Schlafzimmer und 2 Badezimmer für 990 Dollar. Natürlich gibt es billigeres aber das ist jetzt eine Luxuswohnung. Dazu verdient man ganz gut.

  • Summer Breeze am 13.06.2018 20:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Melbourne

    Mir hat es Melbourne voll angetan. Keine Ahnung warum und wieso aber ich fühlte mich so wohl da. Hab mich recht schnell zu recht gefunden und ich fand die Leute mega sympatisch. Ausgangtechnisch wars auch der Hammer. Drei Monate waren viel zu kurz. Wenn das nur nicht so schwer wäre, da Fuss zu fassen :(

    • Sunshine am 14.06.2018 07:42 Report Diesen Beitrag melden

      Laid Back

      Wirklich eine tolle Stadt mit tollen Menschen! Mir gefällt aber Brissi noch besser. Kleiner und gemütlicher, und doch alles vorhanden was man braucht. Vorallem ist man in der Nähe von der Sunshine und Goldcoast sowie Byron Bay.. und dann natürlich das bessere Wetter

    • Summer Breeze am 14.06.2018 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sunshine

      War leider noch nie im Brisbane. Steht aber auf meiner To-Do Liste ganz weit oben. Das Wetter mag dort besser sein, aber genau das Wetter hat mich in Melbourne fasziniert. Jeden das sein und so soll es auch sein :)

    einklappen einklappen
  • Krümelmonster am 13.06.2018 16:43 Report Diesen Beitrag melden

    Expat

    Wer zieht schon um den halben Globus für einenJob und lässt sich dann Visa, Bewilligungen und Wohnung nicht von der Firma bezahlen?

  • Domenico am 13.06.2018 16:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Absoluter Geheimtipp

    Meine absolute Lieblingsstadt ist Panama City. Ein absoluter Geheimtipp. Keine Steuern, günstiger Lebensunterhalt, das ganze Jahr über 30 Grad und schöne Frauen. Was will MANN noch mehr.

  • Jörg am 13.06.2018 16:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unglaubwürdig

    Diese Studie und dieser Bericht sind wieder so lausig recherschiert. Da wurden wieder alle städtischen Wohnungen eigerechnet, die aber nur im Klientelsystem vergeben werden. Wichtig ist doch der Wohnungspreis wenn man jetzt ohne Vitamin B etwas sucht. Denke die Kosten für Zürich sind viel höher.