Living

Hier lesen Sie Geschichten über aussergewöhnliche Häuser, träumen mit uns von Schlössern und alternativen Lebensweisen.
Wir zeigen faszinierende Bilder aus der ganzen Welt und geben gleichzeitig praktische Tipps für Ihre Wohnung und den Umgang mit Vermietern.

Immobilienpreise

11. Oktober 2018 21:29; Akt: 11.10.2018 21:58 Print

Schweizer Städte sind nach wie vor am teuersten

Einsame Spitze: Immobilien in den fünf grössten Städten der Schweiz sind deutlich teurer als in Deutschland und Österreich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

11'880 Franken kostet ein Quadratmeter in der Stadt Zürich, in der Stadt Genf sind es 10'250 Franken. Auf den Plätzen 3 und 4 folgen Lausanne mit 9640 Franken und Basel mit 8330 Franken – das zeigt eine Analyse des Immobilienportals Immowelt.ch.

Umfrage
Träumen sie von Wohneigentum?

Erste Deutsche Stadt auf Platz fünf

Deutlich dahinter folgt München mit umgerechnet 8080 Franken auf dem fünften Platz und ist damit die teuerste deutsche Stadt. In Österreich sind es die Innsbrucker, die mit 5750 Franken am meisten für Wohneigentum bezahlen müssen.

Die niedrigsten Preise aller untersuchten Schweizer Städte verzeichnet Bern. Hier müssen Käufer mit 6980 Franken pro Quadratmeter rechnen. Gleichzeitig ist Bern aber im Hauptstadt-Vergleich der Nachbarländer das teuerste Pflaster: In Wien werden Kaufimmobilien umgerechnet für 4800 Franken pro Quadratmeter angeboten, in Berlin für 4210 Franken.

Teurere Mieten, aber auch mehr Einkommen

Die Analyse zeigt, dass das Preisniveau in der Schweiz generell am höchsten ist – die teuersten vier Städte des Preisvergleichs liegen dort. Dass sich Schweizerinnen und Schweizer trotzdem Wohneigentum leisten können, ist damit zu erklären, dass sie deutlich besser verdienen als Deutsche oder Österreicher.

Die Kaufkraft pro Einwohner und Jahr ist in der Schweiz fast doppelt so hoch wie in den beiden Nachbarstaaten – was sich eben auch in den Immobilienpreisen widerspiegelt.

Übrigens: Die günstigsten aller untersuchten Städte sind Graz mit 3430 Franken und Linz mit 3600 Franken pro Quadratmeter. Im Vergleich zu Zürich oder Genf sind das geradezu Schnäppchenpreise!

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christoph am 12.10.2018 06:52 Report Diesen Beitrag melden

    Die Kaufkraft in CH doppelt so hoch?

    Das möchte ich bezweifeln. Selbst wenn man in der Schweiz doppelt so viel verdient (was in der Regel nicht ganz zutrifft), so sind die Kosten in der Regel um ein Vielfaches höher. Bsp. Pizza: DE ca. 8,00, CH ca. 20.00Chf, Döner: DE 3.50, CH 10.00, usw. Der Deutsche hat übrigens seine Steuer schon bezahlt wenn der Lohn aufs Konto kommt. Und wenn ich dann sehe das ein Zugbillet LU-ZH-LU 64.00Chf kostet - No Comment!

    einklappen einklappen
  • Pipilotta am 12.10.2018 01:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sollte man jetzt Stolz darauf sein?

    Ach nee?!!! Wirklich? Wo ist den die Schweiz nicht am teuersten? Und womöglich noch Stolz darauf sein!!! Wir eben ... verdienen auch mehr ... bla bla bla! Nein ... eben nicht jeder!!

    einklappen einklappen
  • Sonja Zürcher am 11.10.2018 23:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnütz

    sollte vielleicht nach Einkommen berechnet werden. Wieder so eine unrealistische Studie

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anna panna am 14.10.2018 22:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe die Natur

    Toll in der Stadt , wir Grüne wollen da wohnen, zersiedelungs Ausrede hin oder her

  • Patrick am 13.10.2018 23:53 Report Diesen Beitrag melden

    Geil

    Hand aufs Herz: Finden wir ziemlich geil.

  • Klartexter am 13.10.2018 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Welche Städte?

    Die Schweiz hat ja im internationalen Vergleich keine wirklichen Städte.

  • Landei am 12.10.2018 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso Stadt

    Sorry aber wer will schon in der Stadt lebe? Teuer, laut und hektisch.

    • Frau Holle am 12.10.2018 14:03 Report Diesen Beitrag melden

      Genau so ist es.

      Genz meine Meinung.

    einklappen einklappen
  • Christoph am 12.10.2018 06:52 Report Diesen Beitrag melden

    Die Kaufkraft in CH doppelt so hoch?

    Das möchte ich bezweifeln. Selbst wenn man in der Schweiz doppelt so viel verdient (was in der Regel nicht ganz zutrifft), so sind die Kosten in der Regel um ein Vielfaches höher. Bsp. Pizza: DE ca. 8,00, CH ca. 20.00Chf, Döner: DE 3.50, CH 10.00, usw. Der Deutsche hat übrigens seine Steuer schon bezahlt wenn der Lohn aufs Konto kommt. Und wenn ich dann sehe das ein Zugbillet LU-ZH-LU 64.00Chf kostet - No Comment!

    • Reto am 12.10.2018 12:18 Report Diesen Beitrag melden

      @Christoph

      Genau so ist es. Gerade die Deutschen kehren sehr oft in ihre Heimat zurück, wenn sie sehen, dass ihnen zu viel versprochen wurde.

    • Stimmt am 12.10.2018 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Christoph

      Viel mehr wie die Steuern macht noch die Krankenkasse aus, in D zahlt man etwa 7,5 Prozent von seinem brutto für die gesamte Familie, wir zahlen mit zwei kleinen Kindern schon 1000,- im Monat und ich verdiene keine 13000,- im Monat, das sind übrigens auch die Zähne mit versichert in D.

    • Badener am 12.10.2018 22:43 Report Diesen Beitrag melden

      Fast All Inclusive,aber nur fast

      @stimmt Bei Zahnweh kann man kostenlos hin,auch fürs Zahnziehen.Für Zahnersatz oder Bleeching z.B. Zahlen wir auch Enorme Preise.

    • anna am 13.10.2018 16:22 Report Diesen Beitrag melden

      naja

      Nicht vergessen die Arbeitszeit zu Vergleichen. Mein Freundin arbeitet als Zahnärztin, Vollzeit in D und hat eine 34 Stunden Woche ;-)

    • Definitiv anonym am 13.10.2018 20:37 Report Diesen Beitrag melden

      Kommt drauf an

      In deutschland ist die lohnschere noch höher als in der schweiz.. Leute mit minimumgehalt zb haben in deutschland sicher verhältnismässig weniger übrig... Und ich kenne ärzte in deutschland, die einen viertel von dem verdienen, was ein arzt in der schweiz verdient. Wir haben hier bei gewissen produkten wenigstens noch die gelegenheit, es günstiger zu kaufen.

    einklappen einklappen