Living

Hier lesen Sie Geschichten über aussergewöhnliche Häuser, träumen mit uns von Schlössern und alternativen Lebensweisen.
Wir zeigen faszinierende Bilder aus der ganzen Welt und geben gleichzeitig praktische Tipps für Ihre Wohnung und den Umgang mit Vermietern.

Belmond Reid's Palace

11. November 2018 20:32; Akt: 11.11.2018 20:32 Print

Hier schliefen Sissi und Winston Churchill

von M. Steiger - Das Belmond Reid's Palace ist das exklusivste Hotel in Madeira. Zu den illustren Gästen gehörten Kaiserin Sissi und Winston Churchill.

Bildstrecke im Grossformat »
Das ist das Belmond Reid's Palace, das bekannteste Hotel auf der portugiesischen Insel Madeira. Es befindet sich bereits seit 1891 an einer Steilküste in der Nähe der Hauptstadt Funchal. Einst konnte man das Hotel (und die ganze Insel) nur per Boot erreichen. Die Anlegestelle unterhalb des Hotels gibt es noch immer, sie wird aber kaum noch benutzt. Interessant: Weil das Hotel anfangs sowieso immer nur vom Meer aus zu sehen war, wurde die Rückfassade entsprechend unspektakulär gestaltet. So ist auch der heutige Haupteingang gemessen an der Grösse des Hotels eher klein und unauffällig. Der neue Haupteingang stammt von 2006, als das Hotel renoviert wurde. Auch dieses Foyer ist neu. Noch da ist aber das alte Schlüsselbrett, das bis 2006 noch in Betrieb war. Einige Schlüssel fehlen, was Patricia Duarte, PR-Managerin des Hotels, erklärt: «Viele unserer Gäste sind immer wieder gekommen und wohnten immer im gleichen Zimmer. Einige wollten die Schlüssel als Erinnerung behalten, als wir auf das Chipkarten-System umgestiegen sind.» Neben dem Eingangsbereich wurden bei der grossen Renovation 2006 auch der Poolbereich und die beiden Restaurants überarbeitet. Im Hotel gibt es diverse Bilder, die auf die lange Geschichte des Reid's aufmerksam machen. Mit diesen Plakaten wurde in Nordeuropa für Reisen auf die Blumeninsel geworben. PR-Managerin Patricia Duarte erzählt von den Engländern, die mit Kreuzfahrschiffen ankamen. Bereits auf diesem Plakat von 1920 wird Madeira als «The island of eternal spring» (Insel des ewigen Frühlings) bezeichnet. Ein besonderes Highlight im Reid's Palace ist der Afternoon Tea auf der Terrasse ... ... mit einer fantastischen Aussicht. Besonders schön ist die Aussicht auch bei stürmischen Verhältnissen. Der wird immer noch sehr traditionell gemacht: Das Geschirr ist eine Sonderanfertigung, speziell für das Hotel. Zu den 24 ausgewählten Teesorten gibt es Gebäck ... ... und Sandwiches mit Ei, Avocado, Lachs, Käse oder Shrimps. Und, auf Wunsch, Champagner. Ebenfalls aussergewöhnlich ist der Dinner-Dance: Jeweils am Montag werden am Nachmittag Tanzkurse angeboten, abends wird im Festsaal getanzt und gegessen. Ein Hotel wie das Reid's lockt natürlich eine illustre Gästeschar an. Zu den bekanntesten Gästen gehörten der frühere britische Premierminister Winston Churchill und der irische Dramatiker George Bernard Shaw, nach denen Suiten benannt sind. Margaret Thatcher, ebenfalls Ex-Premierministerin, nächtigte im Reid's, ebenso der Schauspieler Gregory Peck und Kaiserin Sissi, die mehrere Monate auf Madeira lebte. Das ist die George-Bernard-Shaw-Suite, in der der Dramatiker jeweils nächtigte. Neben der Winston-Churchill-Suite ist diese die schönste – und auch teuerste – Suite im Hotel. Sie kostet, je nach Saison, ungefähr 2500 Franken pro Nacht. Dafür bekommen die Gäste rund 120 Quadratmeter Wohnfläche. Dafür hat hier, in diesem Zimmer, schon der eine oder andere Promi (oder Royal) genächtigt. Im Badezimmer gibt es die omnipräsenten portugiesischen Fliesen ... ... und einen riesigen Kleiderschrank. Highlight des Zimmers ist aber die grosszügige Terrasse ... ... mit wunderschönem Meerblick. Ein weiteres Highlight im Reid's Palace ist der Garten: Er ist 40'000 Quadratmeter gross ... ... und beherbergt über 500 verschiedene Pflanzen-Sorten. Wie wichtig das Reid's für Madeira war, erfährt man ebenfalls von PR-Managerin Patricia: «Das erste Auto auf Madeira war das Fahrzeug eines Gastes. Er brachte sein Auto mit auf die Insel.» Für die Angestellten ist Arbeiten im Reid's eine Ehre: Chef-Concierge José Manuel Aguiar Nunes begann seine Karriere im Hotel als 12-jähriger Poolboy ... ... und in seiner Familie ist er bereits die dritte Generation, die im Reid's arbeitet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn alte, geschichtsträchtige Gebäude renoviert werden sollen, gibt es für die Planer oft ein Dilemma: Wie wird das Haus renoviert, ohne den alten Charme zu verlieren? Die Besitzer des Belmond Reid's Palace, des exklusivsten Hotels Madeiras, haben hier aber alles richtig gemacht.

Umfrage
Haben Sie vor diesem Artikel schon vom Belmond Reid's Palace gehört?

Renovation und alte Werte

2006 wurde das Hotel, das an einer Steilküste steht, renoviert, eine neue Rezeption gebaut und der Poolbereich erneuert. Auch die Restaurants wurden überarbeitet: Das eine, William, wurde kürzlich mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Ein besonderes Highlight ist aber der Afternoon Tea, den das Reid's seit seiner Eröffnung 1891 praktisch durchgehend anbot.

Speziell: Das Geschirr, dass das Hotel für den Afternoon Tea verwendet, wird offiziell nicht mehr produziert. Der Hersteller macht aber extra für das Reid's jährlich eine Sonderkollektion mit dem gleichen Muster. Zum Tee gibt es klassisch Scones, Gebäck und Sandwiches, alles mit Blick aufs Meer und den 40'000 Quadratmeter grossen botanischen Garten des Hotels.

Für Engländer gebaut

Aber wie kommt diese sehr britische Tradition auf eine portugiesische Insel vor Afrika? Mit den Briten natürlich: Der Schotte William Reid kam, wie viele Nordeuropäer, als 14-jähriger auf Anweisung eines Arztes auf die Insel mit dem warmen, angenehmen Klima. Schon bald plante der junge Mann, ein Hotel auf Madeira zu eröffnen. 1887 begannen die Bauarbeiten.

Reid erlebte die Fertigstellung seines Hotels nicht, er starb 1888, drei Jahre vor der Eröffnung. Seine Söhne übernahmen das Hotel und führten es für mehrere Jahrzehnte. In dieser Zeit kamen viele Kreuzfahrtschiffe aus Europa. Hart für die Angestellten: Sie mussten das Gepäck der Gäste jeweils von der Anlegestelle die Steilküste zum Hotel hochtragen.

Illustre Gästeschar

Zu den Gästen des Reid's gehören diverse Prominente: Nach Winston Churchill und dem irischen Dramatiker George Bernard Shaw sind sogar die beiden grössten Suiten benannt. Margaret Thatcher, wie Churchill eine langjährige britische Premierministerin, nächtigte im Reid's, ebenso der Schauspieler Gregory Peck und natürlich Kaiserin Sissi, die mehrere Monate auf Madeira lebte.

Patricia Duarte, die PR-Managerin des Hotels, erzählt: «Kaiserin Sissi hatte damals aussergewöhnliche Wünsche. Um ihre Jugend zu erhalten, wollte sie jeden Tag in Eis baden. Auf Madeira gab es aber damals kein Eis, und so musste ein Angestellter täglich auf den höchsten Berg und nach Schnee Ausschau halten.»

Traditionen immer noch wichtig

Obwohl sich das Reid's heute mehr als Familienhotel präsentieren will, legt man vor Ort grossen Wert auf alte Traditionen. Im Dinnersaal findet zweimal pro Woche ein Abendessen statt, einmal das reguläre Dinner, einmal eine Tanzparty.

Jeweils am Montag bietet das Hotel am Nachmittag Tanzkurse bei Senhor Pedro, der seit 20 Jahren Tanzstunden im Reid's gibt. Am Abend wird dann getanzt und gegessen. Wie wichtig dem Hotel Traditionen sind, sieht man auch bei den Angestellten: Chef-Concierge José Manuel Aguiar Nunes begann seine Karriere im Hotel als 12-jähriger Poolboy – und in seiner Familie ist er bereits die dritte Generation, die im Reid's arbeitet.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franz Joseph III am 11.11.2018 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Sissi und Winnie haben einiges von der

    Welt gesehen. Weit mehr als ein Grossteil ihrer jeweiligen Zeitgenossen.

  • Adalbert Voyageur am 11.11.2018 22:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einmalig

    War vor einigen Jahren 10 Tage dort. Fantastisches Haus, unglaubliche Lage, Pool auf Meeresniveau auf den Klippen, top ! Afternoon Tea auf der Terrasse mit Meeresblick einfach einmalig. Leider sind die Preise in den letzten Jahren massiv gestiegen, nichts mehr für den Durchschnittstouristen.

  • Laura am 11.11.2018 22:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einen Besuch wert

    Ich war letztes Jahr auf Madeira und natürlich habe ich mir das Reids Palace angeschaut. Wunderschön!! Einen Besuch wert! Auf der Terrasse sitzen bei einem Drink und die alten Zeiten heraufbeschwören.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tommy am 12.11.2018 23:01 Report Diesen Beitrag melden

    Altbacken

    Das ganze Hotel wirkt etwas altbacken und nicht mehr zeitgemäss: Die Spannteppiche, die schweren Vorhänge und die Einrichtung (zb Sofas und Stühle) haben in einem Luxushotel 2018 nichts mehr zu suchen. Das Haus mag eine grosse Geschichte haben, hat aber offensichtlich den Anschluss trotz Renovation verpasst und lebt nur noch von seinem Renommée.

  • florida am 12.11.2018 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Sisi

    Sisi nicht Sissi! Die Kaiserin hiess Sisi, Sissi ist der Film...

  • Adalbert Voyageur am 11.11.2018 22:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einmalig

    War vor einigen Jahren 10 Tage dort. Fantastisches Haus, unglaubliche Lage, Pool auf Meeresniveau auf den Klippen, top ! Afternoon Tea auf der Terrasse mit Meeresblick einfach einmalig. Leider sind die Preise in den letzten Jahren massiv gestiegen, nichts mehr für den Durchschnittstouristen.

  • Mann am 11.11.2018 22:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach ja

    Im Dezember kommen sicher die Sissi-Filme wieder im TV.

  • Franz Joseph III am 11.11.2018 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Sissi und Winnie haben einiges von der

    Welt gesehen. Weit mehr als ein Grossteil ihrer jeweiligen Zeitgenossen.