Living

Hier lesen Sie Geschichten über aussergewöhnliche Häuser, träumen mit uns von Schlössern und alternativen Lebensweisen.
Wir zeigen faszinierende Bilder aus der ganzen Welt und geben gleichzeitig praktische Tipps für Ihre Wohnung und den Umgang mit Vermietern.

50'000 Franken am Tag

31. Juli 2018 11:18; Akt: 31.07.2018 11:18 Print

Ronaldos Turiner Villa war sogar U2 zu teuer

Offenbar hat Cristiano Ronaldo an seinem neuen Arbeitsort bereits eine Bleibe gefunden. Die Luxus-Villa an bester Lage ist aber sogar manchen Superreichen zu teuer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Derzeit steht ganz Turin wegen seines neuen Fussball-Söldners Cristiano Ronaldo (33) kopf. Damit sich der Superstar dem Trubel auch mal ein bisschen entziehen kann, braucht er natürlich eine standesgemässe Wohnung. Die hat er laut verschiedenen Medienberichten nun gefunden. Der Einzug soll kurz bevorstehen.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen die neue Villa von Cristiano Ronaldo?

Beim neuen Zuhause von Ronaldo handelt es sich um einen 1000 Quadratmeter grossen Palazzo auf einem noblen Turiner Hügel, an der Strada San Vito Revigliasco, einer der exklusivsten Adressen der Stadt. Ronaldo tritt als Mieter ein grosses Erbe an. Vor ihm wohnten bereits die Ex-Juve-Stars Zinédine Zidane und Fabio Cannavaro in der Villa.

Pool, Spa, türkisches Bad, Fitnessraum, Geheimeingang

CR7 ist kein Mann, der sich gern bescheiden gibt. Diese Einstellung widerspiegelt sich auch in seiner neuen Villa. Die 1000 Quadratmeter Wohnfläche erstrecken sich auf drei Etagen, jedes der acht Schlafzimmer hat ein eigenes Badezimmer, es gibt ein Hallenbad mit Spa, ein türkisches Bad, einen Fitnessraum und ein Billardzimmer. Zwei geheime Eingänge schützen Ronaldo vor ungebetenen Blicken.

So viel Luxus hat seinen Preis: Laut der britischen Zeitung «The Sun» soll die Villa umgerechnet 50'000 Franken pro Tag kosten – zu viel, sogar für Superreiche. «Bild» schreibt, dass 2010 die Jungs von U2 Interesse an der Villa angemeldet hatten, um sich während einer Tour für ein paar Tage zurückzuziehen. Als sie den Preis von 277'000 Franken hörten, hätten sie sich gleich eine neue Unterkunft gesucht. Auch die Tatsache, dass die Villa schon seit über einem Jahr leer steht, spricht Bände.

Die Miete dürfte sogar für CR7 zu hoch sein

Es wird spekuliert, dass Cristiano Ronaldo bei Juve 668'000 Franken pro Woche, also über 2,6 Millionen Franken pro Monat, verdient. Doch selbst bei einem solchen Mega-Einkommen dürfte die Villa für ihn zu teuer sein. Hochgerechnet auf einen Monat müsste CR7 nämlich gute 1,5 Millionen pro Monat zahlen.

Es ist aber anzunehmen, dass er einen besseren Preis verhandelt hat. Denn auch für einen Cristiano Ronaldo gilt die Faustregel: Die Miete sollte einen Drittel des Einkommens nicht übersteigen.

(lme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anna Espinosa am 31.07.2018 11:28 Report Diesen Beitrag melden

    Überrissener Preis

    Schlappe 18.25mio Miete pro Jahr. Wer ist denn so doof und macht das? Dafür kauft man sich stattlichere Villen als diese hier!

    einklappen einklappen
  • pater007 am 31.07.2018 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Zuviel des Guten

    Meine Güte was sind das für Zahlen?! Zumal ich die Hütte nicht mal schön finde - aber halt alles Geschmacksache. Da würde ich mir an seiner Stelle besser eine schöne Immobilie kaufen

    einklappen einklappen
  • V am 31.07.2018 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    waths?!

    50000-. pro tag für diese alte und schimmliges schrott immobilie?!, im ernst jetzt?! dan lieber in einen panthouse leben wesentlich günstiger und moderner

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • R.O. am 02.08.2018 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Sache

    Ist doch wunderbar gibt er seine Kohle aus,der weiss eben gewisse Dinge zu geniessen.

  • Schüpbach Lorenz am 01.08.2018 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SL62

    Kaum zu fassen. Auch für superreiche Fussballer mit einem JE von 50 Mio. oder ähnlich ein totaler Quatsch, um nicht zu sagen ziemlich dumm.

  • CRhoch2 am 31.07.2018 23:03 Report Diesen Beitrag melden

    das grosse kann auch klein sein

    ich wohne in dietikon am fluss ;-) nie und niemmer würde ich tauschen :-)

  • idealist am 31.07.2018 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    dekadenz

    wer zu einem solchen preis mietet, hat wohl keine geldsorgen;) naja, schön ist die villa aber bezahlen würde ich den preis auch nicht wenn ich das geld hätte. lieber bescheidener leben und mit dem geld was gutes tun. leicht gesagt wenn man nicht reich ist;)

  • Jaja, nobel muss die Welt am 31.07.2018 20:35 Report Diesen Beitrag melden

    Zugrunde gehen

    Also, das Alte Haus von Rocky Docky gefällt mir um einiges mehr. Dieses Haus ist halb zerfallen und es knarrt und stöhnt und weint, doch mit Bier und Wein würde ich dort mit Genuss verharren. ,)

    • Bruce am 03.08.2018 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      @Jaja

      Das alte Haus von Rocky Docky hat vieles schon erlebt kein Wunder daß es zittert kein Wunder daß es bebt. Das Haus von Rocky Docky sah Angst und Pein und Not es wartet jeden Abend auf's neue Morgenrot.

    einklappen einklappen