Ohne Hypothek gekauft

22. März 2020 17:25; Akt: 18.03.2020 09:36 Print

So viel Haus gibt es für 75 Millionen Franken

von Lucien Esseiva - In den Hollywood Hills wurde gerade der grösste Immobilien-Deal der Hügel-Geschichte abgewickelt. Eine Food-Bloggerin kaufte sich zwei Häuser für 75 Millionen Franken.

Bildstrecke im Grossformat »
Aus der Luft lassen sich die Ausmasse der zwei Liegenschaften im Quartier The Bird Streets in den Hollywood Hills in Los Angeles ganz gut abschätzen. Die umliegenden Häuser wirken im Vergleich ziemlich klein, obwohl sie auch schon ziemlich fette Villen sind. Die unglaublichen Eckdaten: über 3000 Quadratmeter Wohnfläche, 12 Schlafzimmer, 18 Badezimmer. Kaufpreis: 75 Millionen Franken. Ob die neuen Besitzer die Liegenschaften zusammenlegen wollen, ist nicht bekannt. Aber sie scheinen grosse Pools zu mögen. Eines der Häuser verfügt über ein Schwimmbecken in Boomerang-Form, das fast die ganze Seite des Hauses umschliesst. Im Pool eingelassen ist eine runde Sitzgarnitur. Eine durchaus hübsche Idee. Was bei Häusern in den Hollywood Hills immer ziemlich gut kommt, ist die Aussicht auf Downtown Los Angeles. Diese Sicht rechtfertigt für viele die horrenden Preise. Unschwer ist zu erkennen, dass beide Häuser von verschiedenen Architekten geplant wurden. Während in einer Liegenschaft kontemporärer Stil vorherrscht, ... ... eine kubische, minimalistische Designsprache erkennbar ist, ... ... ist das zweite Haus eher feudal, luxuriös und klassisch-amerikanisch designt. Vielleicht konnten sich die Käufer ja nicht zwischen den zwei Stilen entscheiden? Und haben darum gleich beide Häuser gekauft? Laut Variety.com, ist mit Bezug auf die US-Steuerbehörde und das Grundbuchamt eines jedoch klar: Der Kaufpreis von 75 Millionen Franken wurde bar beglichen. Hinweise auf eine Hypothek gibt es in den Unterlagen nämlich keine.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Hügel von Los Angeles, besonders die Hollywood Hills, sind ein extrem teures Pflaster für Immobilien. Lange hielt Jho Low, ein Investor aus Malaysia, den Rekord für die teuerste Liegenschaft am Hang. 2012 verkaufte er für 39 Millionen seine Villa (1222 Quadratmeter Wohnfläche, sieben Bäder, sechs Schlafzimmer) im Quartier Bird Streets. Acht Jahre lang blieb dieser Preis ungeschlagen.

Der jetzige Verkauf pulverisiert die 39 Millionen geradezu. Zwei Häuser, ebenfalls in Bird Streets, gingen laut Variety.com für 75 Millionen Franken an eine neue Besitzerin namens Joan Huang, eine freischaffende Autorin und Food-Bloggerin.

Wieso hat eine Bloggerin 75 Millionen auf dem Konto?

Joan Huang ist aber nicht nur Bloggerin, sie ist auch die langjährige Ehefrau von Filmproduzent Jeffrey Gou, der wiederum der erstgeborene Sohn von Terry Gou, einem milliardenschweren Tech-Tycoon aus Taiwan ist. Gous Firma Foxconn gehört zu den grössten Produzenten von iPhones und iPads und beschäftigt mehr als 800'000 Mitarbeiter.

Warum das Ehepaar gleich zwei Häuser in den Hollywood Hills gekauft hat und was es damit plant, ist nicht bekannt. Was aber aus den Unterlagen des kalifornischen Grundbuchamts hervorgeht: Die 75 Millionen Franken wurden bar auf den Tisch gelegt, für Hypotheken oder andere Kredite gibt es keine Hinweise.

Wie zwei Häuser für zusammen 75 Millionen Franken von innen aussehen, sehen Sie in der Bildstrecke.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dr. Corona am 22.03.2020 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Karantäne in Luxusschuppen

    .... hier wäre ich auch gerne in Karantäne ..... gerne länger als 14 Tage. IRONIE OFF

    einklappen einklappen
  • Blasius am 23.03.2020 08:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mückenschiss

    Ein Mückenschiss für die Herren Gates und Bezos.

    einklappen einklappen
  • Analyst am 22.03.2020 20:10 Report Diesen Beitrag melden

    Falsche Einschätzung

    Der Virus ist nicht Geldresistent!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herbie Rudin am 25.03.2020 18:03 Report Diesen Beitrag melden

    Logisch

    Klar, 2 Häuser: Eines für SIE - das andere für IHN.

  • Karine am 25.03.2020 00:28 Report Diesen Beitrag melden

    2 Villen

    Also die 39 Mio. für eine Villa bleiben Rekord. Für die 75 Mio. gab es doch 2 Häuser?

  • Max Gönnen am 24.03.2020 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hauptsache Status

    Kein Platz um ein bisschen Fussball zu spielen - dafür x Klo's. Manche Leute haben komische Prioritäten...

  • popi am 24.03.2020 16:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wahnsinn

    mit anderen sagen was sie essen sollen kann man so viel Geld verdienen...

  • Bloggy der die bloggt am 24.03.2020 15:48 Report Diesen Beitrag melden

    @you and all

    ... danke allen die mir dass ermöglicht haben - danke ...