Ford Ranger Raptor

27. Mai 2019 05:00; Akt: 26.05.2019 17:57 Print

«Baby-Raptor» lässt die Wüste beben

von Dave Schneider - Der Ford F-150 Raptor begeistert auch die hiesigen Pickup-Fans, doch für unsere Strassen ist er einfach zu gross. Abhilfe schafft der Ranger Raptor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie suchen den perfekten Pickup, um mit Vollgas einen Strand entlang zu brettern? Um im Stil der Baja 1000 wie irre über Sanddünen zu rasen? Oder um stilvoll vor dem Baumarkt vorzufahren? Dann ist der neuen Ford Ranger Raptor etwas für Sie. Die heisse Variante von Europas meistverkauftem Pickup sieht richtig böse aus und wird seinem grossen Bruder, dem F-150 Raptor aus den USA, zumindest optisch absolut gerecht.

Entwickelt wurde der Ranger Raptor aber nicht in den USA, sondern in Australien – und das merkt man. Dort, wo es endlose Rüttel- und Schüttelpisten gibt, ist der Raptor König. Schläge, Löcher und andere Unannehmlichkeiten werden einfach weggebügelt, der Fahrkomfort auf schlechten Strassen wird besser, je schneller man fährt. Dafür sorgt ein im Vergleich zum Basismodell rundum erweiterten Chassis: Die hinteren Blattfedern wurden durch kombinierte Feder-Dämpfer-Elemente ersetzt, an allen Rädern sind nun Hochleistungs-Dämpfer von Fox und innenbelüftete Scheibenbremsen verbaut.

Doppelte Turboaufladung reicht für 500 Newtonmeter

Der Antrieb übernimmt kein riesiger V8, wie man das von einem australischen Produkt erwarten würde, sondern ein 2-Liter-Diesel mit 213 PS. Klingt nach wenig, ist es aber nicht, denn: Eine doppelte Turboaufladung kitzelt sensationelle 500 Newtonmeter Drehmoment aus dem Vierzylinder. Damit ist der Baby-Raptor bestens für arges Gelände gerüstet, und auch auf der Strasse reichen die Fahrleistungen locker aus.

Apropos Strasse: Dort fährt sich der Ranger Raptor überraschend kultiviert. Für die europäische Version hat Ford Performance nochmals Hand angelegt und die Abstimmung in Details verändert. Klar, er ist ein Pickup, ein Nutzfahrzeug mit offener Ladefläche, das kann auch Ford nicht ganz kaschieren. Doch er rollt trotz groben Reifen angenehm ab, lenkt ordentlich ein und federt komfortabel.

Als weiteres schlagkräftiges Argument wirft der Ford Ranger Raptor noch seinen Preis in die Waagschale: 57‘650 Franken kostet das Ungetüm, inklusive sämtlichen Ausstattungsfeatures, von den schönen Sportsitzen über die Multimedia-Ausstattung bis hin zum Rollo über der Ladefläche. Der Markt für solche Lifestyle-Pickups ist hierzulande zwar noch sehr klein, doch wenn man ein solches Gefährt will, gibt es am Baby-Raptor kein Vorbeikommen.


Ford Ranger Facts & Figures
4-türiger Pick-up mit 5 Sitzen.

Masse:
Länge: 5365 mm, Breite: 2028 mm, Höhe: 1873 mm, Radstand: 3220 mm.

Kofferraumvolumen:
k.A.

Leergewicht:
ab 2510 kg.

Motor:
4-Zylinder-Biturbo-Diesel mit 213 PS (157 kW) und 500 Nm.

Antrieb:
10-Gang-Automatik.

Fahrleistungen:
0 bis 100 km/h in 10,5 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit 170 km/h.

Verbrauch:
8,9 Liter auf 100 Kilometer (Mix/offizielle Werksangabe).

CO2-Ausstoss:
233 Gramm pro Kilometer.

Markteinführung:
ab Juli.

Preis:
Ab 57'650 Franken.

Infos:
www.ford.ch

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Willy Tell am 27.05.2019 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gefällt mir.

    Hätte ich nur nicht vor kurzem einen RAM gekauft, wäre der Baby Raptor eine klare Alternative. Preis/Leistung stimmen eher als beim 2019 RAM.

    einklappen einklappen
  • Illumination am 27.05.2019 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    Elefantenbaby..

    Mit 536,5 cm Länge, 202,8 cm Breite und 187,3 cm Höhe (!) ist der Raptor als "Baby" für hiesige Verhältnisse immer noch recht gross geraten - mit Dieselmotor/10-Gang Automatik ein 4-türiges, robustes Nutzfahrzeug (sieht zumindest immer noch so aus) für Individualisten.. Wer`s braucht und Platz hat, gut ausgestattet zum attraktiven Preis - warum nicht? Mal abwarten, was Sunpower und E-Guru dazu meinen...lol

    einklappen einklappen
  • Ronny C. am 27.05.2019 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    Motor passt nicht

    Ein ratterndes 2-Liter-Dieselmotörchen ist wohl kaum eine angemessene Antriebsart für ein Raptor-Modell, egal ob Ranger oder F-150. Der Ranger-Raptor ist nur cool, solange der Motor nicht läuft, ansonsten klingt er wie jedes versiffte Bahnhof-Taxi. Wenn schon ein Diesel, dann bitte einen V6. Immerhin ist das Getriebe auf der Höhe der Zeit.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mirco am 29.05.2019 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einkaufswagen

    Genau das richtige Auto, um noch schnell 1 Liter Milch einkaufen zu gehen, wenn sie leer ist.

  • E-Guru am 28.05.2019 22:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wink mit dem Zaunpfahl

    Hamburg, Köln, Stuttgart, Frankfurt, Bonn, Berlin, Gelsenkirchen, Essen und bald auch Darmstadt und Wiesbaden. In immer mehr deutschen Städten drohen Fahrverbote für ältere Dieselautos.

    • Illumination am 28.05.2019 23:44 Report Diesen Beitrag melden

      @E-Guru

      "Während in Hamburg seit Einführung des Dieselfahrverbots im Juni 2018 die Stickoxidkonzentration an der Max-Brauer-Allee um gut ein Prozent stieg, sank der Wert an der Stresemannstrasse um gut fünf Prozent. Das müssen die Politik und das Umweltbundesamt erst mal klären. Die Ergebnisse zeigen, dass die Behörden zu wenig darüber wissen, was Fahrverbote bewirken, obwohl diese Verbote die Mobilität der betroffenen Dieselfahrer drakonisch einschränken". (Ferdinand Dudenhöffer/CAR Center Automotive Research/Universität Duisburg-Essen)..

    • Stefan am 29.05.2019 07:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @E-Guru

      Ja und? Die Betonung liegt auf ältere Diesel und selbst in diesen Städten betrifft es nur ein oder zwei Strassen wie zum Beispiel in Hamburg.

    • Uhu am 02.06.2019 21:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @E-Guru

      Sorry, aber was die dort machen interessiert mich kein Gramm und keine Sekunde.

    einklappen einklappen
  • Paddy Zé am 28.05.2019 20:58 Report Diesen Beitrag melden

    Geiles Teil

    Aber wo parkiert man diesen Traktor im Jumbo? Ich sehe schon die 2m Latte am Eingang. 28mm zu viel...

  • Conny am 28.05.2019 20:39 Report Diesen Beitrag melden

    Schon mal gut

    dass er über einen Diesel-Motor verfügt, aber ab 4 Liter Hub aufwärts wäre wohl eher angebracht, wenn schon die Audis und Co über 3 L verfügen.

  • Kentucky Jack am 28.05.2019 19:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Baby Raptor

    Ich mag den Baby Raptor. Obwohl ich eigentlich nur Chevrolet Silverado und den kleinen Colorado fahre. Aber ein V6 3.6 wäre dem kleinen besser gestanden.