Neues CLA Coupé

29. April 2019 05:00; Akt: 28.04.2019 23:51 Print

Ein Schwabe mischt Bayern auf

von Dave Schneider - Mercedes-Benz legt den CLA neu auf. Zunächst kommt das viertürige Coupé, im Herbst folgt der Shooting Brake.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dicke Post aus Stuttgart: Als «The sexiest car on Munich’s roads» präsentierte Mercedes-Benz das neue CLA Coupé der Presse. Die Schwaben wollen also das heisseste Auto in der bayerischen Hauptstadt haben, und sie verkünden dies ausgerechnet an Münchens Leopoldstrasse, wo exklusive Supersportwagen flanieren wie andernorts Taxis, wo eine Luxuslimousine der nächsten folgt. Doch immerhin: In seiner kleinen Nische, im Untersegment der viertürigen Coupés in der Kompaktklasse, da ist der CLA tatsächlich König. Zumindest noch.

«Mit dem ersten CLA haben wir damals ein völlig neues Segment erschlossen. Und der Erfolg gibt uns recht: Bisher wurden rund 750‘000 Einheiten verkauft», sagt Vertriebsvorständin Britta Seeger. Auf den Lorbeeren ausruhen darf sich der CLA aber nicht, die Konkurrenz schläft nämlich nicht: Von unten rückt der
Hyundai i30 Fastback dicht heran, der Kia Proceed greift den CLA Shooting Brake (ab Herbst) an, und spätestens wenn BMW im nächsten Jahr den 2er ebenfalls als viertüriges Coupé lanciert, wird die Luft für den erfolgsverwöhnten Stuttgarter dünner.

Konkurrenz aus eigenem Haus

Sogar hausintern hat der CLA Konkurrenz erhalten: Die A-Klasse Limousine, die die Technik für den neuen CLA liefert, sieht sehr ähnlich aus, bietet fast das Gleiche und kostet erst noch weniger. Okay, der CLA ist ein kleines bisschen grösser, die Spur ist vorne und hinten etwas breiter, und natürlich sieht er mit seinen rahmenlosen Fenstern, dem Sharknose-Grill und der eleganten Silhouette eine Spur hochklassiger aus als die A-Limousine. Doch die Unterschiede sind schon sehr dezent.

Im Fahrbetrieb wird Otto Normalfahrer auch keine grossen Unterschiede herausspüren. Das CLA Coupé rollt manierlich ab, lenkt willig ein und lässt sich gerne auch mal etwas flotter in eine Kurve ziehen – ein Sportwagen ist er aber nicht.

Das zeigen auch die Motoren: Zur Markteinführung sind drei Benziner (136 bis 224 PS) und ein Diesel (116 PS) erhältlich. Weitere Motoren wie der spannende 220d sind in der Pipeline, genauso wie die scharfen AMG-Varianten, vorerst in Person des CLA 35 4Matic mit 306 PS, der für August erwartet wird; später werden noch CLA 45 und 45 S folgen.


Mercedes-Benz CLA Coupé Facts & Figures
5-türiges Kompaktwagen mit 5 Sitzen.

Masse:
Länge: 4688 mm, Breite: 1830 mm, Höhe: 1439 mm, Radstand: 2729 mm.

Kofferraumvolumen:
460 Liter.

Leergewicht:
ab 1550 kg.

Motor:
2,0-Liter-4-Zylinder-Benziner mit 224 PS (165 kW) und 350 Nm.

Antrieb:
7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

Fahrleistungen:
0 bis 100 km/h in 6,3 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit 250 km/h.

Verbrauch:
6,1 Liter auf 100 Kilometer (Mix/offizielle Werksangabe).

CO2-Ausstoss:
139 Gramm pro Kilometer.

Markteinführung:
ab Mai.

Preis:
Ab 51'800 Franken.

Infos:
www.mercedes-benz.ch

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • 20min Leser am 29.04.2019 06:12 Report Diesen Beitrag melden

    jedem das seine

    über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten

  • Algons am 29.04.2019 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unsexy

    Eher peinlich als sexy. Bei uns fahren nur Trainerhosen-Träger dieses Auto.

    einklappen einklappen
  • Thomas Maurer am 29.04.2019 09:21 Report Diesen Beitrag melden

    G.Schmacksache

    Die Selbstbeweihräucherung ist übel, wie auch der Werbeslogan "das beste oder nichts". Vor allem wenn man sich die wenig ruhmreiche Geschichte im Quality-Ranking anschaut. Nun - der Konsument wird es schon richten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Checker am 03.05.2019 06:55 Report Diesen Beitrag melden

    Ich fahr Mercedes

    und das schon lange, weil ich es mir einfach wert bin. Mit den Frauen klappt das auch viel besser als Mercedes-Besitzer, als mit einem langweiligen Toyota. Wenn ich mal über 75 bin, kann ich mir immer noch so eine kleinkarierte Schuhschachtel aus Korea oder Japan zulegen, so als Zweitwagen, denn die Parkplätze vor den Arztpraxen sind immer etwas knapp bemessen.

    • Swissgirl am 03.05.2019 08:27 Report Diesen Beitrag melden

      @Checker

      Was soll an einem Mercedes spannend sein, fährt doch heute jeder.. Aston Martin, etc., das sind Orte wo ich einsteige

    • Dragan am 03.05.2019 09:19 Report Diesen Beitrag melden

      Ach Swissgirl

      stehst Du auf Sugardaddys?! Nicht grad viel Angebot für Dich im Schwizerländli. Weisst Du überhaupt wie ein Aston Martin aussieht? Das sind die Autos, die man nur ganz selten sieht. So alle 6 Monate vielleicht mal einer, vielleicht und da hockt dann ein Mann drin, der sich nicht mit Dir abgeben wird.

    • Dragan am 03.05.2019 10:26 Report Diesen Beitrag melden

      Swissgirl

      keine Sorge Dragan, dort wo ich verkehre sehe ich sie täglich & ohne Sugardaddys. Ganz normale junge Boys.

    • Vanessa am 03.05.2019 11:28 Report Diesen Beitrag melden

      @ Checker

      sorry checker, doch ein Merc. ist heute kein Statussymbol mehr. Das war gestern. Ausserdem kenne ich 3 Millionäre, denen Autos schlicht egal sind und was fahren sie? Seat, Peugeot und Ford.

    • Züricher am 05.05.2019 18:33 Report Diesen Beitrag melden

      Swissgirl

      ach Du verkehrst!? Scheinen komische Orte zu sein, wo Du verkehrst, äh Dich rumtreibst. Aber ich kann es mir schon vorstellen.

    einklappen einklappen
  • Lisa am 01.05.2019 00:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Hai auf vier Rädern

    Aber keine Schönheit.

    • marko 34 am 03.05.2019 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lisa

      Leider

    einklappen einklappen
  • Fizz Gerold am 01.05.2019 00:37 Report Diesen Beitrag melden

    Also wirklich

    wenn jemand sowas für schön findet, dann kann ich es begreiffen aber wenn jemand sagt , das der schön ist, dann hat er kein ästhetisches Empfinden.

  • Denker am 30.04.2019 23:34 Report Diesen Beitrag melden

    Wahre Qualität

    Sage nur eins: Kia mit 7 Jahren Garantie - die wissen, warum sie sich das leisten können.

    • Audi-Fahrer am 01.05.2019 07:45 Report Diesen Beitrag melden

      Warum wohl!

      Damit sie auf dem Markt Fuss fassen können? Ja momentan wäre es nicht die schlechteste Alternative einen Kia zu kaufen. Die 7 Jahre Garantie, gibt es in ein paar Jahren nicht mehr. Sie sollen als Anreiz dienen.

    • Nirnroot am 01.05.2019 08:48 Report Diesen Beitrag melden

      Blahblah

      Lol .. Kia ist seit 25 Jahren in der Schweiz. Glaubst du, die müssen noch irgendwo "Fuss fassen"?

    • Petere Naders am 01.05.2019 08:59 Report Diesen Beitrag melden

      Service

      Kia ist schon cool .. aber sie machen glaubs auch etwas öfters Service, damit man die 7 Jahre bieten kann. Alles in Allem aber immer noch genial.

    • Salaman am 02.05.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

      Nirnroot

      Die Schweiz ist die Welt, LOL. Sicher werden immer noch wesentlich mehr VW als KIA verkauft. Warum wohl geben sie 7 Jahre Garantie? Weil Kia so lieb und selbstopferungsvoll ist? Sicher nicht. Die wollen einen grösseren Marktanteil und wenn der mal erreicht ist, will man mehr Geld verdienen, denn es geht ums Geld verdienen und nicht um Opfergaben an die armen Autofahrer. Dann wird die Qualität zurück gefahren. Das sieht man ja bei den Japanern bestens.

    einklappen einklappen
  • Peter Sturzenegger am 30.04.2019 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Als wäre die Zeit stehen geblieben

    Da wird ein Auto mit einer Technologie gepriesen, deren Ende eigentlich schon begonnen hat.