Sportlicher Einsteigermodell

13. Februar 2011 19:29; Akt: 13.02.2011 19:34 Print

Ein jugendlicher Stern am Coupé-Himmel

Die C-Klasse von Mercedes bekommt endlich ein richtig cooles Coupé.

storybild

Jugendlich, stilvoll, dynamisch: Das neue C-Klasse-Coupé von Mercedes soll vor allem junge Kunden ansprechen.

Fehler gesehen?

Mit dem neuen C-Klasse-Coupé will Mercedes vor allem neue und am liebsten junge Kunden ansprechen, sagt Vertriebschef Joachim Schmidt: «Das neue Modell ist jugendlich, stilvoll und dynamisch. Damit machen wir ein Angebot zu einem besonders sportlichen Einstieg in die Coupé-Welt von Mercedes-Benz.»

Das ist auch bitter nötig. Denn das bisherige Coupé war technisch eine Generation hintendran, im Design nur ein schlechter Kompromiss und beim Image von den Kunden nie als echter Mercedes akzeptiert. Doch das soll sich jetzt ändern: In Genf beweisen die Schwaben, dass sie auch in der Mittelklasse schöne Coupés bauen können.

Für einen noch nicht festgelegten Aufpreis gibt es eine C-Klasse im Designerdress, die vor allem die Kunst der schönen Kehrseite kultiviert. Denn während man vorne schon genau hinschauen muss, um das retuschierte Gesicht zu erkennen, wirkt das Heck deutlich knackiger.

Am schönsten jedoch sieht das Coupé von der Seite aus, weil man da die neuen Proportionen am besten erkennt. Immerhin haben die Schwaben das Dach vier Zentimeter tie­fergelegt, die Frontscheibe schräger gestellt und das ganze Passagierabteil optisch ein wenig nach hinten gerückt. Und wenn es mit Blick auf die Preise offenbar nicht für rahmenlose Türen gereicht hat, gibt es im Fond zumindest eine schmucke Fenstergrafik, die mit einer gegenläufigen Linie die breite C-Säule betont.

Unter dem Blech ändert sich allerdings nichts. Warum auch? Schliesslich wurde ja die gesamte C-Klasse gerade erst überarbeitet. Während dort alles bleibt, wie es ist, ­haben die Designer innen mehr Sinn fürs Schöne bewiesen und die C-Klasse deshalb ein wenig vornehmer ausgeschlagen.