Neues Flaggschiff von Audi

24. September 2018 05:05; Akt: 23.09.2018 23:04 Print

Flaggschiff mit Anfahrtsschwäche

von Dieter Liechti - Er ist ein Hingucker, bietet viel Platz, ist digital top, komfortabel und setzt auf Allradantrieb – der Q8 ist das neue SUV-Flaggschiff von Audi. Doch er hat ein temporäres Problem: Die 8-Gang-Automatik und der Dieselmotor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Audi hat sich Zeit gelassen. Immerhin ist es schon 10 Jahre her, dass BMW den X6 lanciert hat – ein SUV-Coupé. «So ein Blödsinn», hiess es damals. Doch die Kritiker wurden schnell eines besseren belehrt. Heute buhlt Mercedes mit GLE Coupé und GLC Coupé um die Kundschaft, die sich für BMWs X6 oder X4 interessiert. Nur Audi liess sich Zeit.

Das sieht man: Wo Mercedes den X6 als Vorlage benutzt hat, setzt Audi-Kreativchef Marc Lichte auf versöhnlichere Linien. Der Q8 spielt den Coupé-Faktor dezenter und wirkt eher wie ein sehr grosser, höher gelegter Kombi. Das sieht zwar nicht ganz so provokativ aus wie bei der Konkurrenz, hat aber praktische Vorteile: Denn während man bei BMW und Mercedes nur in der ersten Reihe so richtig königlich thront, gilt das im Q8 auch für die zweite Reihe. Eine dritte Sitzreihe gibt es nicht, wer das will oder braucht, der muss sich den konventionelleren Q7 bestellen.

Statt vieler Tasten dominieren zwei grosse Touchscreens

Egal, der Q8 hat genügend Pluspunkte, um seinen Flaggschiff-Faktor intern zu behaupten: Zum Beispiel die rahmenlosen Türen, die neu gestalteten Scheinwerfern mit serienmässiger LED-Technik oder das schicke, durchgehende Leuchtenband am Heck. Aber vor allem die Tatsache, dass er mit dem Cockpit des A8 vorfährt: Statt vieler Tasten wie noch im Q7, dominieren zwei grosse Touchscreens die Mittelkonsole, und natürlich gibts keine klassischen Rundinstrumente mehr, sondern hinterm Volant ein hochauflösendes Display – auf Wunsch assistiert durch ein empfehlenswertes Head-up-Display.

Weniger Wünsche frei hat man bei der Antriebs-Konfiguration: Derzeit gibt es den Q8 lediglich mit einem 3-Liter-Turbodiesel mit 286 PS. Das genügt auf dem Papier locker, doch auf der Strasse überzeugt die Kombination mit der 8-Gang-Automatik nicht. Beim Anfahren leistet sich der Audi ein Turboloch, das nicht zum Slogan «Vorsprung durch Technik» passt. Und wer dieses Manko durch das aktivieren des Sportmodus eliminieren will, wird enttäuscht – die Automatik schaltet ruppig und zuweilen planlos. Doch Abhilfe ist in Sicht: Anfang 2019 kommen weitere Aggregate!

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • moin-moin-dede am 24.09.2018 10:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Premium Klasse und dann Zubehör heee!?

    und bei solch einem Superschlitten muss man das headup-Display gesondert bestellen? Das ist aber definitiv ein Witz

  • Pilatus am 24.09.2018 07:58 Report Diesen Beitrag melden

    Pontius

    Audi? Vorsprung durch Technik? Welche, die manipulierte, die veraltete oder die nicht vorhandene Technik? Wer solch ein Auto kauft, hat auch ein Iphone. Ich verstehe nicht, wie man für eine solch veraltete Technik, Geld hinlegen kann. ADAC selbst hat darauf hingewiesen, dass beim VAG Konzern in den Prospekten Daten aufgeführt sind, die schlicht weg nicht stimmen (das fängt beim Kofferrumvolumen an, und hört bei den Verbrauchswerten auf). Kaufe im Leben nie einen Audi.

    einklappen einklappen
  • Cavi33 am 24.09.2018 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr der Ringe

    Also, mittels SW manipulierte Technik und teuer mit grossem Verbrauch, das ist heute Audi

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Albert am 27.09.2018 01:23 Report Diesen Beitrag melden

    Ich kauf mir noch ein Oldie...

    ...bevor es nur noch diese sterilen Zukunftsautos gibt.

  • Karl am 27.09.2018 01:21 Report Diesen Beitrag melden

    Design und Technik

    Bei diesem Q8 hört der Spass am Automobil auf.

  • Leon am 27.09.2018 01:19 Report Diesen Beitrag melden

    Q8 - wozu?

    Das Auto ist weder schön noch praktisch.

  • Hämpu Weber am 26.09.2018 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Audi

    Es wurde von Audi noch nicht geschrieben dass er nur 1,5 Liter Diesel Verbraucht! Und das im Stadtverkehr!Dass die Leute nicht Einparken können weil die Parkplätze zu eng sind! Aber sicher das richtige Auto in der Stadt. Rückschritt durch Unvernunft!Solche Autos gehören Verboten in der Schweiz.

    • Maic am 26.09.2018 17:44 Report Diesen Beitrag melden

      Traumauto

      Oh Hämpu, nicht traurig sein, es gibt genügend Leute, die sich diesen Traumwagen leisten können.

    • Fredi Weber am 29.09.2018 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hämpu Weber

      Ooh Hämpu kauf dir einen Hyundai ist billiger und besser.

    • G.Ott am 30.09.2018 21:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Maic

      Es gibt wohl mehr die sich dieses geschmacklose VAG Geschwür leisten könnten aber zurecht nicht wollen.

    einklappen einklappen
  • Markus am 26.09.2018 07:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War ja klar

    Wieder ein Auto mehr das die Welt nicht braucht!