Kompaktwagen-Power

30. August 2019 07:00; Akt: 30.08.2019 07:26 Print

Zwei Powertypen aus Schwaben

von Dave Schneider - Mit A 45 und CLA 45 lanciert Mercedes-AMG in Sachen Performance und Dynamik zwei Kompaktmodelle der Superlative.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn Marketing-Verantwortliche zu Hochform auflaufen, schalten wir Journalisten gerne auf Durchzug. Wenn sich die Superlative stapeln, hören wir geflissentlich weg. Doch halt, an der Phrase «Supersportwagen in der Kompaktklasse», die Produktmanager Matthias Schmidt gerade ins Mikrophon drosch, scheint tatsächlich etwas dran zu sein. Also erst einmal die Zahlen checken, bevor vorschnell geurteilt wird. Den Sprint von null auf hundert, nach wie vor eine allgemein gültige Messlatte, absolviert der CLA 45 S in vier Sekunden, der AMG A45 S ist sogar noch eine Zehntel schneller. Da ist man baff. Unter vier Sekunden – das haben vor wenigen Jahren tatsächlich nur eine ganz exklusive Riege von Supersportwagen geschafft. Und nun die A-Klasse, dieser Kompaktwagen?

Umfrage
Wie gefallen dir die beiden Kraftpakete von Mercedes-AMG?

Von Marketing-Floskeln will auch er nichts wissen. Wenn Bernd Schneider redet, dann spricht er aus, was Sache ist. Und er hält grosse Stücke von den neuen Kompakten im AMG-Programm. «Wenn hinter mir einer fährt, der etwas kann, dann muss ich mich vorne ganz schön lang machen». Er vorne, das ist nicht nur der ehemalige DTM-Champion am Steuer, sondern der DTM-Champion am Steuer eines AMG GT R, eines veritablen Supersportwagens also. Ungleiche Spiesse, müsste man meinen.

«Klar bin ich damit aus den Kurven und auf der Gerade schneller.
Doch beim Anbremsen und einlenken kommt diese A-Klasse dann schon verdammt nahe». Bernd Schneider fährt als Pacemaker voraus auf dem Circuito del Jarama bei Madrid, wo wir Journalisten die beiden neuen Modelle erfahren können. Und er macht dies den ganzen Tag lang, die ganze Woche, mit den gleichen Autos bei knapp 40 Grad am Schatten, und die Bremsen, die Reifen, die Motoren halten das scheinbar locker aus. «Auch das ist beeindruckend», sagt Schneider, und fügt dann an: «Schade, dass sie keine Semislicks montiert haben. Damit wäre das Ding nochmals deutlich schneller».

Fahrcharakteristik fast wie ein reinrassiger Sportwagen

Schnell genug sind A 45 und CLA 45 aber alleweil, und ihre Fahrcharakteristik erinnert tatsächlich an reinrassige Sportwagen. Es handelt sich hier aber um Kompaktwagen, die mit ihrer Leistung in bisher unerreichte Gefilde vordringen. Die 421 PS im Topmodell mit der Zusatzbezeichnung S sind im Kompaktsegment eine klare Ansage an die Konkurrenz: Versucht es gar nicht erst, wir werden diese Leistungsschlacht sowieso gewinnen. Beachtlich dabei: Die 421 PS werden aus einem (komplett neu entwickelten) 2-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner generiert, die Literleistung beträgt also 210 PS – das ist unerreicht in einem Serienmodell, ganz egal aus welcher Fahrzeugklasse.

Das Vorgängermodell, das bereits 2013 das leistungsstärkste in der Kompaktklasse war und die höchste Literleistung der Welt aufwies, wurde so um weitere 40 PS übertrumpft. Die Modellvariante ohne S im Namen generiert übrigens aus dem gleichen Motor 387 PS, was zu nur minim schlechteren Fahrleistungen führt. Dennoch werden gerade in der Schweiz die meisten Kunden zur stärkeren Variante tendieren; nötig wäre es nicht.

Allradantrieb serienmässig

Diese Leistung würde in diesem kleinen, frontgetriebenen Auto kaum mehr fahrbar sein, weshalb die AMG-Varianten von A-Klasse (Steilheck) und CLA Coupé (viertüriges Coupé auf gleicher technischer Basis) serienmässig über 4×4 verfügen – ein Allradsystem namens 4Matic+, das es in sich hat. Zusätzlich zur voll variablen Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt ein neues Hinterachsgetriebe mit zwei elektronisch gesteuerten Lamellenkupplungen die Kraft stufenlos zwischen den beiden Hinterrädern. Einerseits wird damit die Traktion verbessert, andererseits sind so wunderbare Querfahrten möglich: Die kompakten AMG haben dafür erstmals einen «Drift Mode», wie man ihn bereits aus dem ebenfalls allradgetriebenen Ford Focus RS kennt.

Natürlich stellt sich die Frage, wieso ein Kompaktwagen mit den Fahrleistungen eines Supersportwagens kombiniert werden muss. Die Antwort ist simpel: Weil es sich für den Hersteller nach wie vor lohnt. «Wir haben mit diesen Fahrzeugen nicht nur neue Märkte eröffnet, sondern auch unsere Kundengruppe deutlich verjüngt», sagt Produktmanager Schmidt. Die seit der Einführung des ersten A 45 im Jahr 2013 geplanten globalen Verkäufe seien mehr als verdoppelt worden. In der Schweiz wurden bisher 2500 Stück des A 45 verkauft, zusammen mit den Geschwistern CLA 45 und GLA 45 sind es über 4500 Einheiten.

Preise sind noch nicht bekannt

Damit ist jeder Zehnte verkaufte Mercedes-Kompaktwagen in der Schweiz ein AMG 45. Die neuen Generationen von A 45 und CLA 45 inklusive den Topversionen S kommen im Herbst auf den Markt, die Preise sind noch nicht bekannt. Und auch der CLA Shooting Brake steht bereits als Hochleistungsvariante in den Startlöchern. Gut möglich also, dass Mercedes-Benz seinen Vorsprung bei den Schweizer Premium-Käufern weiter ausbauen wird.

Tech-Box: Mercedes-AMG CLA 45 S 4Matic+

Modell: kompaktes 4-türiges Coupé

Masse: Länge 4693 mm, Breite 1857 mm, Höhe 1413 mm, Radstand 2729 mm.

Kofferraum: 460 Liter

Motor: 2-Liter-Benziner mit 421 PS

Fahrleistungen: Von 0 auf 100 km/h in 4 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 270 km/h

Verbrauch (Werk): 8,3 Liter auf 100 Kilometer

CO2-Ausstoss (Werk): 189 Gramm pro Kilometer

Markteinführung: Ab Herbst 2019

Preis: noch nicht bekannt

Infos: www.mercedes-benz.ch

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zürcher am 30.08.2019 08:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es lebe das Leasing

    Zwei Leasingobjekte bei jungen und Leuten, welche sich solche Autos nie kaufen könnten. Gewisse Leute denken immer noch, dass andere der Meinung sind, dass sie erfolgreich sind, wenn sie solche Autos fahren:-)))))

    einklappen einklappen
  • ein wahrer Kenner am 30.08.2019 09:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    eine ganz exklusive Riege

    "Unter vier Sekunden das haben vor wenigen Jahren tatsächlich nur eine ganz exklusive Riege von Supersportwagen geschafft" Lamborghini Diablo SV Jg1955 0-100Km/h in 3.9s Mitsubishi Lancer Evolution FQ400 Jg 2004 0-100Km/h in 3.8s Nissan GT-R Jg 2008 0-100Km/h in 3.5s Das sind nur drei Beispiele von vielen, Ist ja eine gaaanz exklusive Riege an auserwählten Supersportwagen! Sogar der EVO war ebenfalls als Viertürige Limousine vor FÜNFZEHN Jahren schon schneller und das sogar handgerissen! Also hört damit auf diese Kisten als exklusive Supersportwagen darzustellen wenn sie nicht mal in der eigenen Klasse die schnellsten sind! Aber ja stinkt extrem nach Paid Post... Ist ja auch erst der 7. Bericht über die gleichen Autos

    einklappen einklappen
  • small-block am 30.08.2019 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    Stern

    Solche Autos würde ich nur fahren solange ich Garantie habe. Die Qualität hat sehr nachgelassen (was auch die teueren Garantieverlängerungen bei Mercedes bestätigen). Der grosse Abschreiber macht aber die Garantiejahre sehr teuer. Der Sound soll auch viel schlechter sein als beim Vorgänger.

Die neusten Leser-Kommentare

  • socom am 05.09.2019 09:39 Report Diesen Beitrag melden

    I Love Majo

    Ich stehe einfach auf Jungs mit einem AMG und Trainerhose, würde es am liebsten runter ziehen und denn ganzen Tag die Majo gurgeln.

  • Max Brechreiz am 02.09.2019 03:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Igit! Was für ein hässliches Auto

    Hässlich ist nur der Vorname. Innen wie aussen.

  • Sunpower am 01.09.2019 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Kurzgeschichte

    ++++ Klimawandel: Alle warten drauf, dass jemand was tut. Die Bevölkerung (er)wartet, dass "FridaysForFuture" was tut. "Fridays4future" (er)wartet, dass die Politik was tut. Die Politik (er)wartet, dass die Wirtschaft was tut. Die Wirtschaft (er)wartet, dass die Bürger was tun. Und der doofe Bürger kauft sich ein Verbrenner :-( Beende bitte deine fossile Zeitepoche! Danke. ++

  • Tränerhose am 01.09.2019 14:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön

    Sehr schöne Auto Ich werde liiesen Meine Famili sich freuen

    • P-Guru am 05.09.2019 12:54 Report Diesen Beitrag melden

      Majo?

      Der Witz ist so was von ausgelutscht... Apropo lutschen... Möchtest du ein bisschen meine Majo gurgeln?

    einklappen einklappen
  • Archilles am 01.09.2019 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    Schmales Drehzahlband

    Was mich an diesem Motor skeptisch macht, ist das max. Drehmoment von 500 Nm bei 50005250/min. Der Vorgänger hatte 475 Nm bei 22505000/min. Warum ein so schmales Band, wo diese Leistung bereitsteht?Sehr untypisch für einen aufgeladenen Motor, eher typisch für einen reinen Sauger.