Autosalon Paris

13. September 2018 18:55; Akt: 13.09.2018 18:55 Print

Mercedes GLE wird grösser und smarter

von Thomas Geiger - Der neue GLE von Mercedes-Benz ist der Allrounder unter den noblen Offroadern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn im Oktober am Autosalon Paris die vierte Auflage des GLE Premiere feiert, will sie alles noch ein bisschen besser machen: Sie will mehr Komfort und vor allem mehr Platz im Alltag bieten, sie hat sich besser für das Abenteuer gerüstet, und schlauer, sicherer und sparsamer ist sie natürlich auch.

Den Unterschied zum Vorgänger erkennt man auf Anhieb. Zwar ändert sich die Form nur marginal, doch das Auto wirkt deutlich cleaner und bulliger. Und grösser: Um acht Zentimeter haben die Schwaben den Radstand gestreckt und damit innen deutlich mehr Platz geschaffen. So wächst die Beinfreiheit im Fond, der Kofferraum fasst maximal 2055 Liter und zum ersten Mal bietet Mercedes die Option auf eine dritte Sitzreihe. In der ersten Reihe ändern sich die Platzverhältnisse kaum, doch dafür sitzt man vorne mit dem Widescreen-Cockpit im Kino und geniesst die exzellente Touch- und Sprachbedienung.

Reihensechszylinder aus der S-Klasse

Während es bei der Ausstattung mit Assistenzsystemen vom Start weg eine breite Auswahl gibt, startet der GLE im Januar mit dem neuen Reihensechszylinder aus der S-Klasse, der aus seinen drei Litern Hubraum 367 PS schöpft und auf zusätzlich 22 PS aus dem 48-Volt-Booster bauen kann. So fährt der GLE nicht nur agiler, sondern auch ein bisschen sparsamer: 8,3 Liter weist das Datenblatt deshalb als Normwert aus.

Später folgen auch ein Sechszylinder-Diesel mit etwa 340 PS, es wird V8-Motoren mit und ohne AMG-Badge geben und auch der Plug-in-Hybrid ist bereits in Planung

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • L.Riman am 14.09.2018 00:58 Report Diesen Beitrag melden

    Verkorkte SUV's

    SUV's sind einfach keine Geländewagen. Sie sind etwa so wie wenn ein Mann zu Anzug und Krawatte Wanderschuhe trägt.

    einklappen einklappen
  • Gregor T. am 14.09.2018 01:30 Report Diesen Beitrag melden

    Offroader - ein Witz

    Wer fährt mit denen schon off road ausser für die Tests der Automobilzeitschriften.

    einklappen einklappen
  • Karl Benz am 13.09.2018 22:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ??

    Wie kommt Ihr auf 4te Auflage? Der hiess vorher ML und da gabs 4 Formen. Jetzt müsste die 2. Auflage sein?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nicole am 16.09.2018 12:30 Report Diesen Beitrag melden

    Lexus

    das hässlichste SUV. Vorne wie ein Pflug, um den Acker umzupflügen und hinten 2 Flossen, wie ein Automobil aus den 1950igern. Unmöglich das Teil.

    • F.L: am 16.09.2018 22:20 Report Diesen Beitrag melden

      @ Nicole

      Lexus beweist wenigstens Mut, während der GLC einfach nur altmodisch daherkommt. Sieht nach gar nichts aus.

    einklappen einklappen
  • Fricktäler am 16.09.2018 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Die Deutschen

    bauen einfach die besten und schönsten Autos. Die Asiaten mit ihren Zuckerwassermotörchen. Da werden 1,5 t Fahrzeuge mit einem 1,2 L-Motor bestückt. Der Motor muss mit einem Turbo auf Leistung gebracht werden, der Rasenmähermotor geht ganz schnell kaputt.

    • Roman am 16.09.2018 13:02 Report Diesen Beitrag melden

      @ Fricktäler

      wahrlich, der Diesel-Skandal hat bewiesen wie vertrauenswürdig die Autos von unserem nördlichen Nachbar sind.

    • Der aktuelle Robert am 16.09.2018 13:06 Report Diesen Beitrag melden

      @ Fricktäler

      Spontan fällt mir kein Mercedes oder Audi ein, der mir wirklich gefällt - wobei man auch sagen muss, dass die meisten heutigen Autos einfach nur hässlich sind ..

    einklappen einklappen
  • Jeeposaurus extinctus am 16.09.2018 03:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stadtpanzer oder Geländeposer

    Wahrscheinlich mussten sie das Teil für das Foto mit einem Kran in den Schotter setzen und alle spitzen Steine zuerst wegräumen, damit die Niederquerschnittreifen keinen Schaden nahmen.

  • Normalverbraucher am 15.09.2018 11:48 Report Diesen Beitrag melden

    Überdimensionierter Luxus

    Wieso zeigen die Marketing-Leute solche "Autos" (Kleinlastwagen wäre sowieso die passendere Bezeichnung für solche Brocken) eigentlich immer im Grünen, in Geröllhalden, Bachbetten etc? Statt in der Stadt, auf der Autobahn oder auf normalen Parkplätzen, wo sie nicht hineinpassen oder auf Quartier- und Nebenstrassen, wo die FahrerInnen augenblicklich zu schwitzen beginnen, wenn sie ein anderes Auto kreuzen sollten? Da geniesse ich lieber zumindest denselben Komfort und Luxus in einem kleineren, gut ausgestatteten und agilen Auto.

    • Normaler Mensch am 15.09.2018 12:08 Report Diesen Beitrag melden

      @ Normalverbraucher

      weil die Marketing-Leute einen SUV in der Stadt genauso doof finden wie du und ich ..

    • Fredl am 15.09.2018 16:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Normaler Mensch

      Herrlich auf den Punkt gebracht. Ich gratuliere Ihnen.

    einklappen einklappen
  • Fabio am 15.09.2018 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    Mercedes war einst das Auto

    der zuverlässigen und unaufdringlichen Eleganz. Heute sind es meist überdimensionierte Prozkisten wie der GLE, ohne Charme und Flair.