Dritte Generation

03. Oktober 2019 05:00; Akt: 02.10.2019 23:49 Print

Schneller, weiter, schöner

von Dave Schneider - Renault hat den Zoe fit gemacht für die nun rasch wachsende Konkurrenz.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das meistverkaufte Elektroauto Europas ist nicht etwa ein Tesla, sondern der Renault Zoe. Zumindest war der Franzose das noch bis Ende 2018; seitdem der Tesla Model 3 hierzulande vertrieben wird, hat sich das Kräfteverhältnis gedreht. Damit der Zoe auch weiterhin konkurrenzfähig bleibt, wurde er nun umfangreich überarbeitet. Denn die Konkurrenz war bisher sehr überschaubar, doch das wird sich rasch ändern: Wenn bald Produkte wie der VW ID.3, der Peugeot 208-e oder der Opel Corsa-e lanciert werden, muss der kleine Franzose die Ellenbogen ausfahren.

Für den Erfolg des Zoe sind gemäss Produktmanager Fabien Orivel zwei Dinge entscheidend: die Reichweite und das Design. In beiden Punkten wurde der Fünftürer weiterentwickelt. Er trägt nun eine markante LED-Signatur, die Motorhaube ist stärker modelliert, und für eine grössere Reichweite wurde ihm eine Batterie mit nun 52 kWh Kapazität verpasst. Damit schafft der Franzose knapp 400 Kilometer gemäss WLTP-Zulassung – das reicht locker für den Alltag.

Der E-Motor leistet nun 100 kW; die bisher angebotene Variante mit 80 kW ist weiterhin verfügbar. Geladen wird entweder mit Wechselstrom mit bis zu 22 kW oder mit Gleichstrom an modernen Schnellladesäulen mit bis zu 50 kW. Im Idealfall können so 150 Kilometer Reichweite in 30 Minuten «getankt» werden. Auf den Markt kommt der neue Zoe im November zu Preisen ab 29’700 Franken.


Renault Zoe – Facts & Figures

Typ:
5-türiger Kleinwagen mit 4 Sitzen.

Masse:
Länge: 4087 mm, Breite: 1787 mm, Höhe: 1562 mm, Radstand: 2588 mm.

Kofferraumvolumen:
338 bis 1225 Liter.

Leergewicht:
ab 1502 kg.

Motor:
Fremderregter Synchron-Elektromotor mit 136 PS (100 kW) und 245 Nm.

Antrieb:
Automatisches Untersetzungsgetriebe.

Fahrleistungen:
0 bis 100 km/h in 11,4 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit 135 km/h.

Verbrauch:
Liter auf 100 Kilometer (Mix/offizielle Werksangabe).

CO2-Ausstoss:
Gramm pro Kilometer.

Markteinführung:
Ab November.

Preis:
Ab 29'700 Franken.

Infos:
www.renault.ch

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sc am 03.10.2019 07:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Autoscout

    Den Vorgänger gibt's nun billig im Internet zu kaufen, für unter 20'000 CHF. Wenn E-Auto, dann Zoe als Zweitauto. Haben sie gut gemacht, die Franzosen.

    einklappen einklappen
  • Peter am 03.10.2019 09:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gutes Auto

    Die ZOE ist ein gutes Auto. Fahre damit im Jahr rund 23'000Km. Der Unterhalt auch dank gratis Laden ist extrem tief. Was viele in den Vergleichen vergessen ist, die ZOE ist ein Automat. Deshalb kann nicht direkt mit einem vergleichbaren Kleinwagen verglichen werden. Heizen und Kühlen via Schlüssel oder App ist Luxus. Kann das Auto nur empfehlen. Fahre täglich 58Km.

    einklappen einklappen
  • Brumm am 03.10.2019 16:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke Renault!!

    Habe zwar kein Auto von Euch aber Ihr seid eine der ganz wenigen Marken die einfach was umsetzen und es durchziehen. Der große Rest labbert nur rum!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Franz Engel am 12.10.2019 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    E-Design.

    Gutes Auto. Aber ich verstehe nicht, weshalb man nicht einen Clio elektrifiziert anbietet. Weshalb macht man sich in einem Massenmarkt, die Mühe, ein Auto mit relativ geringen Stückzahlen gesondert zu entwickeln, anstatt alle Karosserie-, Fahrwerks- und Innenraumteile des Clio zu verwenden? Wäre doch günstiger - nicht billiger.

  • andi am 05.10.2019 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Bravo Renault, andere erzählen, negieren, spekulieren, designen und spucken grosse Töne und ihr macht einfach vorwärts.

  • Enjoy The Silence am 05.10.2019 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Argument Wertschöpfung

    Ich denke, einer der grössten Vorteile von E-Mobilität ist, nebst NULL CO2-Ausstoss, weniger Lärmbelästigung, besserer Luft und dadurch weniger Krankheitskosten, dass ein viel höherer Grad der Wertschöpfung in der Schweiz bleibt. Der Strom kann etwa zu 70% in der Schweiz durch umweltfreundliche Energien (Wasserkraft, Solar, Wind) gewonnen werden!

  • Jean am 04.10.2019 17:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blech, dünn wie Seidenpapier

    Franzosenautos werde ich ohnehin niemals kaufen.

  • as am 04.10.2019 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mietpreis Batterie

    Der Renault ZOE ist sicher ein vernünftiges Auto. Leider hat Renault auch gemerkt, das mit der Batterie Geld gemacht werden kann. So steigen die Mietpreise munter nach oben, obschon die Batterien gem. Presse in den letzten Jahre viel billiger geworden sind. Das heisst, das bei wenig Kilometer pro Jahr auch der ZOE viel zu teuer kommt.

    • Desrouillon Gerard am 04.10.2019 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Geschäftlimacherei

      Es istveine Frechheit. Batterienmiete. Da fahre ich mit einem Hybrid-Yaris viel billiger. Die Miete enstrpicht praktisch zweimal tanken.

    • Melchior am 05.10.2019 13:04 Report Diesen Beitrag melden

      @ as

      Bei Renault hat man die Möglichkeit zwischen Batteriekauf und Miete.

    • Loki am 06.10.2019 14:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @as

      dann kauf die Batterie

    einklappen einklappen