Mustang Shelby GT500

31. Januar 2019 05:00; Akt: 30.01.2019 20:18 Print

So giftig war die Schlange noch nie

von Dieter Liechti - Auf der Detroit Auto Show hat Ford die Neuauflage des Mustang Shelby GT500 enthüllt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ford lässt den Mustang Shelby GT500 aufleben. Im Herbst bringen die Amerikaner ihr nach eigener Aussage bislang stärkstes Serienmodell in den USA auf den Markt. Obwohl der US-Autobauer den Mustang offiziell auch in Europa vertreibt, sei ein Export nach Europa (noch) nicht geplant. Das wird die Schweizer Direktimporteure freuen.

Herzstück des in Detroit gezeigten neuen Shelby GT500 ist ein 5,2-Liter-Kompressor-V8 mit über 700 PS, der seine Kraft über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und eine Carbonwelle an die Hinterräder leitet. Trotz Heckantrieb soll der GT500 den obligaten Stammtischspurt von 0 auf Tempo 100 in knapp über drei Sekunden schaffen. Dazu muss man allerdings das Getriebe mit der Launch Control vorbereiten. Für den Alltag stehen Normal-, Schlechtwetter-, Sport- sowie Track-Modus zur Wahl.

20-Zoll-Räder mit Kohlefaserfelgen und ein mächtigen Heckflügel

Optische Merkmale des neuen GT500 sind sein riesiger schwarzer Kühlergrill mit Cobra-Symbol, ein Frontsplitter und eine starke Wölbung in der Motorhaube, die Platz für den 2,65 Liter grossen Roots-Kompressor schafft. Wer es noch martialischer mag, kann das Carbon-Fiber-Track-Paket bestellen, das unter anderem 20-Zoll-Räder mit Kohlefaserfelgen und einen mächtigen Heckflügel bietet. Ausserdem wird bei diesem Paket auf eine Rückbank verzichtet. Das ist sinnvoll, denn hinten will in diesem Gefährt wohl keiner sitzen. Vorne werden Fahrer und Beifahrer in Schalensitzen festgezurrt.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sydney am 31.01.2019 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Sauberes Teil

    Ich werde meinen dreckigen 1.9l Diesel verkaufen, und mir dafür einen sauberen V8-Benziner zulegen... es ist schon ein gutes Gefühl etwas für die Umwelt zu tun...

    einklappen einklappen
  • Corvettefahrer am 31.01.2019 08:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Noch mehr

    Wir könnten noch viel mehr solcher Autos vertragen. Autofahren hat für mich auch sehr viel mit Spass und Emotion zu tun was ein solches Fahrzeug zweifelsfrei zuhauf bringt. Da könnten sich viele Autobauer noch eine Scheibe abschneiden. Das meiste was heute auf dem Markt erhältich ist, ist doch nur langweiliger einheitsbrei. Freue mich schon auf den Frühling um meine Corvette wieder aus dem Winterschlaf zu wecken und mit göttlichem V8 Sound und einem breiten Grinsen im Gesicht in den Sonnenuntergang zu fahren.

    einklappen einklappen
  • Troll am 31.01.2019 09:45 Report Diesen Beitrag melden

    Sparen

    Alle sagten mir, ich soll mir einen 4 Zylinder kaufen, damit ich weniger Benzin verbrauche und so sparen kann. Fahre jetzt einen V8, um doppelt zu sparen. :-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • D.S. am 08.02.2019 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Veraltet

    Wieder ein neuer Dinosaurier für die Strassen.

  • Info am 07.02.2019 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Portal

    Auf dem Internet Portal ECOMENTO sieht man viele Bilder der zukünftigen Elektroautos. Ebenfalls sind viele interessante Berichte vorhanden und es werden spannende E-Mobilitäts Projekte vorgestellt.

  • Gusti vo dä Alphütte am 04.02.2019 19:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    MEIN TRAUM IST ABER EINE DODGE VIPER

    Shelby GT500 V8 ein Traum von einem Auto......So ein Auto darf man auch nur Crusen mann muss nicht immer Vollepulle....dass Crusen Brummen eines V8 ist ein Herzschlagsond

  • Gablonk am 04.02.2019 15:03 Report Diesen Beitrag melden

    Nunja....

    Eh zu teuer hier. Der 350 ist an die 60'000 USD da drüben .. der hier wird was werden .. 75000, 80000 USD? Mit Import, Homologisierung, Marge, Bespassungssteuer etc kann man dass dann fuer 140'000 oder so in der CH fahren :) Und dafür kriegt man hier auch schon wieder anderes.

    • Blolidle am 06.02.2019 07:47 Report Diesen Beitrag melden

      Teuer wars, der Mond schien helle

      Hat was ... die lokalen Importeure wollen ja schon für den 350er fast 100'000 CHF.

    einklappen einklappen
  • racer am 03.02.2019 21:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lieber ein m4

    ich stehe auf Performance die auch schnell ist. mein m4 nimmt dem 8 Sekunden pro Runde ab. gemessen auf dem Nürburgring

    • Timmeh am 04.02.2019 09:08 Report Diesen Beitrag melden

      Der GT500 hat noch gar keine Zeit

      Der Shelby GT500 hat auf der Nordschleife noch gar keine offizielle Rundenzeit gefahren. Jadoch hat bereits der kleine Bruder vom GT500, der GT350 R (ebenfalls ohne offizielle Nordschleifenzeit), den schnellsten BMW (M4 GTS) in zwei Direktvergleichen auf der Rennstrecke geschlagen (auf Laguna Seca bei Motor Trend und auf VIR bei Car & Driver). Es ist also ein blosser Wunschtraum, dass ein normaler BMW M4 auch nur in die Nähe von diesem nochmals 200 PS stärkeren Mustang kommen wird.

    • Zigeunerstadl am 04.02.2019 12:27 Report Diesen Beitrag melden

      Blahvergleiche

      Zumal hier sowieso kein Poster auf dem Nürnburgring je selber irgendeine dieser Zeiten gefahren ist .. lel. Immer dieses "Mein Auto ist schnelle"-Gepose, das keiner Nutzen oder demonstrieren kann ... :)

    einklappen einklappen