Reifnitz (D)

05. Juni 2011 22:24; Akt: 05.06.2011 19:43 Print

VW und Audi gaben richtig Vollgas

Zum 30. Mal trafen sich Zehntausende GTI-Fans am Wochenende am Wörthersee. Und bestaunten dort das Golf-R-Cabrio und den Audi A1 Clubsport Quattro.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Absolutes Highlight im österreichischen Reifnitz war neben dem Jubiläumsmodell VW Golf GTI Edition 35 die VW-Golf-R-Cabrio-Studie. Denn wo bei VW R wie Racing draufsteht, steckt auch R drin. So wird die heisse Studie vom selben Zweiliter-TFSI-Motor befeuert, der schon den Golf R zum Liebling der Eidgenossen machte.

In Zahlen: 270 PS und 350 Nm sollen den offenen Viersitzer in weniger als sechs Sekunden von null auf Tempo 100 beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h ermöglichen. Diese Power wird auch optisch mit üppigen Felgen und neuem Zierrat betont.

Innen gibts edle Nappa­leder-Sportschalensitze mit Rückseiten in Klavierlackoptik. Dazu wurden diverse Applikationen aus Carbon und Klavierlack sowie Einstiegsleisten aus gebürstetem Aluminium komponiert.
Zwar betont VW, dass es sich nur um eine Studie handelt. Doch schon viele Showcars fanden den Weg vom Wörthersee in die Serie.

Noch sportlicher präsentierte sich Audi: Der A1 Clubsport Quattro mit seinen 503 PS liess die Herzen der GTI-Fans höherschlagen. Kein Wunder: Die 503 PS der extremen Studie treffen auf ein Leergewicht von 1390 Kilogramm. 660 Nm sollen laut Audi für eine Zeit von 3,7 Sekunden für den Spurt von null auf Tempo 100 genügen, und nach 10,9 Sekunden soll die 200-km/h-Marke fallen. Die Höchstgeschwindigkeit der Studie ist auf 250 km/h begrenzt.

Was Sache ist, zeigen die Bayern bei diesem Auto auch optisch, und so haben sie den Flitzer auf extrem breite Gummis gestellt und schützen ihn zudem mit riesigen Flügeln vor dem Abheben. Apropos abheben: Auch Audi betont, dass es sich «nur um eine Studie
handelt».

(20 Minuten)