Auto-Ratgeber

08. Mai 2019 05:00; Akt: 08.05.2019 08:23 Print

Kann ich meinen Benziner auf Biogas umrüsten?

von Markus Peter, AGVS - Robin interessiert sich für den sogenannten CNG-Antrieb. Kann er sein Auto von Benzin auf Erdgas und Biogas umrüsten?

storybild

Es gibt viele Gründe, die für ein CNG-Fahrzeug sprechen: Umwelt, bewährte Technik, tiefe Betriebskosten und Steuervorteile. Aber es gibt viele Gründe, die gegen die Umrüstung eines Benziners sprechen. (Bild: Webstock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Robin ans AGVS-Expertenteam:
Momentan kommen von verschiedenen Herstellern Autos auf den Markt, die mit CNG, also Erdgas und Biogas, angetrieben werden. Diese Autos fahren aber auch mit Benzin. Kann ich meinen Benziner nachträglich auf CNG umrüsten?


Antwort:

Lieber Robin

CNG ist die Abkürzung für «Compressed Natural Gas». Dieses besteht zum grössten Teil aus Methan (CH4), das sowohl fossil als Erdgas vorkommt, als auch durch Vergärung von organischem Material zu Biogas hergestellt werden kann. Ein Erdgas-Auto stösst rund 25 Prozent weniger CO2 aus als ein herkömmliches Benzin- oder Dieselfahrzeug, was die Technologie für verschiedene Hersteller interessant macht. Neben dem Volkswagen-Konzern bietet im PW-Bereich auch Fiat diverse Modelle mit dieser alternativen Antriebstechnologie an.

In der Schweiz ist dem Erdgas, das an den rund 150 Zapfstellen getankt werden kann, mindestens zehn Prozent Biogas beigemischt. Im Durchschnitt waren es in den letzten Jahren sogar mehr als 20 Prozent. Wer mit 100 Prozent Biogas fährt, ist unter dem Strich sogar nahezu CO2-neutral unterwegs.

Sämtliche in der Schweiz angebotenen CNG-Fahrzeuge sind bivalent. Das heisst, sie verfügen neben den Gas-Tanks auch über einen kleinen Benzintank. Wenn der Gas-Tank leer ist und bei einigen Modellen auch für den Kaltstart, schaltet das Motorsteuergerät automatisch auf Benzinbetrieb um. Das funktioniert, weil der CNG-Motor ebenfalls ein Ottomotor ist, dessen Gemisch über einen Zündfunken gezündet wird.

Trotzdem ist das Umrüsten ein schwieriges Unterfangen. Angefangen bei den zusätzlichen Gas-Tanks: Diese sind in einem Neuwagen in aller Regel platzsparend unter dem Kofferraum angebracht. Du müsstest in deinem Wagen dafür erst einen Platz finden. Weiter müsstest du den Nachweis erbringen, dass die für das Fahrzeug geltenden Abgasvorschriften auch im Gas-Betrieb eingehalten werden. Obwohl CNG deutlich «sauberer» verbrennt als Benzin, dürfte das mit hohen Kosten verbunden sein. Und eine Umrüstung darf auch die Fahrzeugsicherheit nicht beeinträchtigen.

Zudem sind Umrüstungen spätestens dann problematisch, wenn Schäden am Motor oder an der Abgasanlage auftreten, die man über die Herstellergarantie abwickeln möchte. Sobald ein Zusammenhang zwischen Umbauten oder Nachrüstungen und dem aufgetretenen Schaden besteht, kann der Hersteller die Garantieleistungen beschränken. Ein Beispiel dafür können Ventile sein, die aufgrund der langsameren Verbrennung von CNG über eine längere Zeit erhitzt und schliesslich beschädigt werden.

Es gibt viele Gründe, die für ein CNG-Fahrzeug sprechen: Umwelt, bewährte Technik, tiefe Betriebskosten und Steuervorteile. Und es gibt Gründe, die gegen die Umrüstung deines Benziners sprechen: Kosten für Material und Arbeit, Eingriff in die Motorelektronik, Zulassungshürden, Probleme mit der Garantie. Deshalb haben Umrüstungen in der Schweiz an Bedeutung verloren.

Wenn du dich für CNG-Mobilität interessierst, empfehle ich die neue Website cng-mobility.ch. Hier findest du viel Hintergrundmaterial und News zu dieser wirklich interessanten alternativen Antriebstechnologie.

Gute Fahrt!


Sende auch du deine Frage(n) an uns!

Du planst den Kauf eines neuen Autos und weisst nicht, welcher Antrieb zu dir passt? Du möchtest dein Fahrzeug aufpeppen und fragst dich, was erlaubt ist? Du hast Fragen zu Nm, PS, Zoll und dB? Dich interessieren rechtliche Fragen rund ums Auto? Ein kompetentes und motiviertes Team von AGVS-Experten beantwortet jeden Mittwoch deine Frage zum Thema individuelle Mobilität.

Sende deine Frage(n) einfach per Mail an autoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jeden Mittwoch unter dem Vornamen des Fragenden hier im Autochannel auf 20min.ch.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Müller am 08.05.2019 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    Öko

    Akku erneuerbar? Da hast du was falsch verstanden. Der meiste Strom kommt von AKW's oder Kohlekraftwerken. Wie Hrün istvdas denn?

    einklappen einklappen
  • Skoda Fahrer am 08.05.2019 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    Kein VW

    Hallo Robin, du kannst meinen Erdgas Skoda haben, diese Schrottkiste. 40000 km und Getriebe kaputt, so eine VW Schrottkarre kaufe ich nie mehr

    einklappen einklappen
  • rolfi am 08.05.2019 06:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    LPG anstelle CNG

    Im Gegensatz zu CNG kann man praktisch jeden Benziner auf LPG umrüsten. LPG ist das Gas vom Campingkocher. Das schont die Umwelt ebenso. Im Ausland sehr verbreitet, in der Schweiz nicht so, hat aber auch einige Tankstellen. Die Betriebskosten sind in etwa gleich wie CNG.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Benjamin am 10.05.2019 00:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fragen über Fragen

    Kann ich meinen Trabi auch auf e umrüsten lassen?

    • 1234 am 12.05.2019 14:51 Report Diesen Beitrag melden

      @Benjamin

      Zwei 48V Bohrmaschinene aus dem Fachmarkt sollten genügen.

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünzli am 08.05.2019 17:50 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    lieber Robin kaufen Sie sich ein Auto das auf Wasserstoff basiert, die Umwelt wird Ihnen Danken.

    • rolfi am 09.05.2019 06:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Max Bünzli

      Ehrlich gesagt, kaufen sie kein Auto, die Umwelt wird es ihnen danken.

    • Rofl am 09.05.2019 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rolfi

      am besten verbieten wir den kühen zu pupsen... dankt die umwelt dann auch? einfach mal überlegen bevor man was schreibt. Danke.

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünzli am 08.05.2019 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    es geht fast alles, nur eine Frage des Geldbeutels und Ihr Gefährt wird umgerüstet nach Wunsch.

  • Lukas W. am 08.05.2019 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    CNG

    CNG wäre für mich sehr interessant aber ausserhalb der Schweiz ist man dann verloren. Das ist momentan mein Problem. Was ich ehrlich gesagt als sehr schade empfinde.

  • Martin am 08.05.2019 10:04 Report Diesen Beitrag melden

    Kann ich den i8 auf V8 umrüsten?

    Das Auto an sich wäre schön anzusehen. Mit dem richtigen Motor würde der in mein Beuteschema passen

    • Ronny C. am 08.05.2019 14:05 Report Diesen Beitrag melden

      Ja das geht schon

      @Martin : Solche Spässe kann man in den USA machen, sogar mit Strassenzulassung. Oder man macht es ganz professionell wie beim VLF Destino. Das sind Fisker Karma ohne E-Technik, aber mit Corvette-V8. In der CH dürfte es absolut unmöglich sein, einen Wagen mit engine swap zuzulassen. Oder gabs das schon ? Ja, vielleicht im Wallis.....

    einklappen einklappen