Auto-Ratgeber

01. Mai 2019 05:00; Akt: 30.04.2019 23:16 Print

Sind Kopfhörer auf dem Velo verboten?

von Olivia Solari, AGVS - Benjamin fährt gerne Velo. Darf er dabei mit den Kopfhörern seine Lieblingsmusik hören?

storybild

Zur Prävention und Verhinderung rechtlicher Konsequenzen, letztlich aber auch zum Schutz der anderen Verkehrsteilnehmer, rate ich davon ab, während dem Fahren Kopfhörer zu tragen. (Bild: Alex Linch)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Benjamin ans AGVS-Expertenteam:
Ich frage mich, ob das Musikhören mittels Kopfhörer auf dem Velo wirklich verboten ist. Das Strassenverkehrsgesetzt erwähnt Kopfhörer nicht, solange die Aufmerksamkeit im Verkehr nicht eingeschränkt ist. Wie ist die gängige Praxis der Polizei und der Gerichte?

Umfrage
Fährst du auch manchmal oder gar regelmässig mit Kopfhörern Velo?

Antwort:

Lieber Benjamin

Du sprichst eine rechtlich heikle Frage an, die für viele Velofahrer immer wieder für Irritationen sorgt. Laut Statistiken ist jeder fünfte Velofahrer hin und wieder mit Kopfhörern unterwegs. Ob das erlaubt ist oder nicht, darüber äussert sich das Strassenverkehrsgesetz (SVG) nur sehr allgemein.

Gemäss Art. 31 Abs. 1 SVG hat ein Fahrzeugführer das Fahrzeug ständig so zu beherrschen, dass er seinen Vorsichtspflichten nachkommen kann. Dies gilt für alle Fahrzeuge, von Velos bis hin zum Lastwagen. Die Verkehrsregelnverordnung (VRV) konkretisiert dies in Art. 3 Abs. 1. Der Fahrzeugführer muss seine Aufmerksamkeit der Strasse und dem Verkehr zuwenden. Er darf beim Fahren keine Verrichtung vornehmen, die die Bedienung des Fahrzeugs erschwert. Er hat ferner dafür zu sorgen, dass seine Aufmerksamkeit insbesondere durch Tonwiedergabegeräte sowie Kommunikations- und Informationssysteme nicht beeinträchtigt wird.

In der Theorie ist die verminderte Aufmerksamkeit durch das Tragen von Kopfhörern schon nachgewiesen worden. Experten der Suva haben ausgerechnet, dass ein Velofahrer ohne Kopfhörer ein Auto mit einer Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometer ab einer Distanz von 16 Metern hinter sich wahrnimmt. Ihm bliebe so eine Reaktionszeit von zwei Sekunden. Hört ein Velofahrer über seine Kopfhörer Musik mit 80 Dezibel, was der üblichen Lautstärke entspricht, nimmt er das Fahrzeug erst auf drei Meter Distanz wahr. So bleiben ihm lediglich 0,3 Sekunden für eine Reaktion.

Es existiert keine Bussandrohung für «Musikhören über die Kopfhörer»; auch gibt es kaum gerichtliche Praxis zur Thematik. Solange die Aufmerksamkeit des Fahrzeugführers nicht beeinträchtigt wird, ist es gesetzlich nicht verboten, während dem Fahren mit Kopfhörern Musik zu hören, und wird von der Polizei auch nicht geahndet.

Allerdings ist es sicher hilfreich, andere Verkehrsteilnehmer nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören. Trägt der Velofahrer Kopfhörer und wird in einen Unfall verwickelt, kann ein Gericht zum Schluss kommen, dass seine Aufmerksamkeit durch die Kopfhörer beeinträchtigt gewesen ist. In einem solchen Fall würde den Velofahrer eine Mitschuld treffen. Schlimmstenfalls könnten Versicherungsleistungen gekürzt werden, wenn «der Versicherte den Unfall grob fahrlässig herbeigeführt hat» (Art. 37 Abs. 2 des Bundesgesetzes über die Unfallversicherung). Jedoch ist es schwer zu beweisen, ob ein Sturz oder Unfall aufgrund der eingeschränkten Aufmerksamkeit zustande gekommen ist oder ob der Unfall sowieso geschehen wäre.

In der Politik wurde 2015 darüber diskutiert, ein Verbot für Kopfhörer auf dem Velo einzuführen, jedoch ist der Vorstoss von SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner gescheitert.

Zur Prävention und Verhinderung rechtlicher Konsequenzen, letztlich aber auch zum Schutz der anderen Verkehrsteilnehmer, rate ich davon ab, während dem Fahren Kopfhörer zu tragen.

Gute Fahrt!


Sende auch du deine Frage(n) an uns!

Du planst den Kauf eines neuen Autos und weisst nicht, welcher Antrieb zu dir passt? Du möchtest dein Fahrzeug aufpeppen und fragst dich, was erlaubt ist? Du hast Fragen zu Nm, PS, Zoll und dB? Dich interessieren rechtliche Fragen rund ums Auto? Ein kompetentes und motiviertes Team von AGVS-Experten beantwortet jeden Mittwoch deine Frage zum Thema individuelle Mobilität.

Sende deine Frage(n) einfach per Mail an autoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jeden Mittwoch unter dem Vornamen des Fragenden hier im Autochannel auf 20min.ch.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RL am 01.05.2019 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Velo= rechtsfreier Raum!

    Und dann noch die Einkaufstasche am Lenker, bei Rot über die Ampel, dafür sollen nun die Autofahrer 1,5 m Abstand halten damit die Velofahrer ihren rechtsfreien Raum besser geniessen können!

    einklappen einklappen
  • hb9lsw am 01.05.2019 07:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    manche sind lebensmüde

    am besten dann noch auf der hauptstrasse schnell die musik am handy eintöggelen.

    einklappen einklappen
  • Negan am 01.05.2019 07:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Musik

    Die Kopfhörer sind wohl das geringere Problem. Das Missachten vorhandener Velowege, das Überholen ohne 1,5m Abstand, das wilde Fahren auf Gehsteig, Fussgängerstreifen und plötzliches Auftauchen auf der Strasse, um den Verkehr lahmzulegen sind da schwerwiegender. Ob mit oder ohne Musik.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gery am 04.05.2019 18:56 Report Diesen Beitrag melden

    einschalten !

    schaltet den kopf und sinne ein im Strassenverkehr . Manche menschen ist immer noch nicht bewusst das so ein Unfall tödlich sein kann . DANACH IST ENDE AUS POWER OFF für immer . Es gibt kein zurück mehr ! seid wachsam auf den bikes Roller etc etc gute fahrt wünscht euch der Chauffeur

  • Badener am 03.05.2019 08:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Totaler Vortschrit

    Bald kommt das Kopfhörerveloradar! Dann ist die Welt wieder ok.

  • ;-) am 03.05.2019 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohrwärmer

    Nein, Kopfhörer sind auf dem Velo nicht verboten. Jedenfalls solange sie den Velofahrer dazu ermutigen die Verkehrsregeln zu beachten.

    • :-( am 06.05.2019 02:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @;-)

      Das von ihnen gewünschte Programm läuft wohl bei den wenigsten Kopfhörern der Trampelfreunde.

    einklappen einklappen
  • Steiner Willi Safenwil am 02.05.2019 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ungleichheit

    Beim Velo fahren ist alles erlaubt. Nur zahlen müssen diese Verkehrsteilnehmer nichts.

  • egghead am 02.05.2019 09:29 Report Diesen Beitrag melden

    Elektroautos hört man immer erst so spät

    mit dem "Autos hören" ist es sowieso bald vorbei - Elektroautos sind teils so leise, dass man sie erst ganz kurz vor dem Vorbeifahren hört. Und weil das ja so gewünscht ist, machts doch auch keinen Unterschied, ob man jetzt ein "normales" Auto auch erst so spät hört.

    • popi am 02.05.2019 09:32 Report Diesen Beitrag melden

      Eben nicht

      Die alten ja, neue E-Autos müssen neu einen Sound-Generator haben.

    • NoSound am 02.05.2019 13:18 Report Diesen Beitrag melden

      Soundanlage

      Ja, das habe ich auch gehört. Man vergisst allerdings, dass auch Benziner inzwischen sehr leise sind. Der Abrieb der Räder und der Fahrtwind macht der grösste Teil aus! Ich verstehe daher den Blindenverband überhaupt nicht! Die waren nicht mal mit der Regel der zusätzlichen Soundanlage zufrieden.

    einklappen einklappen