Auto-Ratgeber

20. März 2019 05:00; Akt: 20.03.2019 08:38 Print

Warum ist Diesel so viel teurer als Benzin?

von Markus Aegerter, AGVS - Bruno ärgert sich über den hohen Dieselpreis in der Schweiz. Er möchte wissen, wie dieser zustande kommt.

storybild

Die Kombination aus Steuern, wenig Wasser im Rhein und Heizsaison sorgt dafür, dass der Liter Diesel aktuell rund 20 Rappen teurer ist als der Liter Benzin. (Bild: Webstock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Bruno ans AGVS-Expertenteam:
Könnt ihr mir bitte erklären, warum der Dieselpreis in der Schweiz 19 Rappen über dem Preis für einen Liter Benzin liegt? Ich fahre einen Diesel. Allerdings habe ich den Eindruck, dass ich damit nicht mehr günstiger fahre, weil der Vorteil des geringeren Treibstoffverbrauchs durch den hohen Preis aufgewogen wird.

Antwort:

Lieber Bruno

Der Preis für einen Liter Treibstoff ist in der Schweiz zu einem grossen Teil politisch festgelegt. Der Preis eines Liters Benzin oder Diesel setzt sich aus drei Blöcken zusammen:

1. Beschaffungskosten am internationalen Erdölmarkt inklusive Fracht zur Schweizer Grenze

2. Staatliche Abgaben

3. Vertriebskosten

Die staatlichen Abgaben machen rund 50 Prozent des Preises aus. Diese Abgaben bestehen aus Mineralölsteuer, Mineralölsteuerzuschlag und Zöllen und verteuern den Treibstoff um 85 bis 89 Rappen pro Liter.

Zudem schwanken die Beschaffungskosten: Der wichtigste Faktor ist der sogenannte ARA-Spotmarktpreis, der für alle Marktteilnehmer in Westeuropa massgebend ist – und damit auch für die Schweizer Importeure und Tankstellen. Die Höhe dieses Preises wird durch den Erdölpreis bestimmt, aber auch durch das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage für das Fertigprodukt selbst. Wird mehr Diesel nachgefragt, steigt sein Preis im Verhältnis zum Benzin. Weitere Faktoren sind der Dollarpreis, da die Rohstoffe in Dollar gehandelt werden, sowie die Kosten für die Fracht auf dem Rhein. Führt dieser wenig Wasser, können die Tankschiffe nicht voll beladen werden, was wiederum auf die Transportkosten schlägt.

Damit ist geklärt, wie sich der Preis zusammensetzt und wodurch er beeinflusst wird, aber noch nicht, wieso Diesel teurer ist als Benzin. Das hat verschiedene Gründe: Einerseits sind die Mineralölsteuer und die Importabgabe auf Diesel höher als auf Benzin. Die Mehrwertsteuer, die auf Treibstoffe (samt Steuern!) erhoben wird, verstärkt diesen Effekt. Die Summe der staatlichen Abgaben auf einen Liter Benzin beträgt derzeit knapp 85 Rappen, jene für einen Liter Diesel liegt rund vier Rappen höher.

Die Verteuerung der Importe aufgrund des niedrigen Wasserstandes im Rhein gegen Ende 2018 schlug sich zudem besonders im Dieselpreis nieder und vergrösserte die Preisdifferenz zum Benzin. Etwas 50 Prozent der Dieselimporte erfolgten 2018 über den Rhein, aber nur rund 22 Prozent der Benzinimporte nahmen diesen Weg.

Nun kommt noch der Faktor Angebot und Nachfrage dazu: Im Winter ist Heizsaison. Und da Diesel faktisch nichts anderes ist als Heizöl «extra leicht», steigt die Nachfrage in den europäischen Wintermonaten jeweils markant an.

Diese Kombination aus Steuern, wenig Wasser im Rhein und Heizsaison sorgt also dafür, dass der Liter Diesel aktuell rund 20 Rappen teurer ist als der Liter Benzin. Das ist für Dieselfahrer ärgerlich, wird sich aber im Laufe des Jahres wieder relativieren.

Gute Fahrt!


Sende auch du deine Frage(n) an uns!

Du planst den Kauf eines neuen Autos und weisst nicht, welcher Antrieb zu dir passt? Du möchtest dein Fahrzeug aufpeppen und fragst dich, was erlaubt ist? Du hast Fragen zu Nm, PS, Zoll und dB? Dich interessieren rechtliche Fragen rund ums Auto? Ein kompetentes und motiviertes Team von AGVS-Experten beantwortet jeden Mittwoch deine Frage zum Thema individuelle Mobilität.

Sende deine Frage(n) einfach per Mail an autoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jeden Mittwoch unter dem Vornamen des Fragenden hier im Autochannel auf 20min.ch.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robin Roth am 20.03.2019 06:46 Report Diesen Beitrag melden

    Kopfschüttel

    Soviel Schwachsinn habe ich noch selten gelesen. Das Angebot übersteigt die Nachfrage massiv, da mehr Oel auf dem Markt ist, als abgesetzt werden kann. Diesel-Herstellung ist viel billiger als beim Sprit. Bleibt also die masslose Besteuerung des Fiskus. Das ist kriminell.

    einklappen einklappen
  • Poodel am 20.03.2019 07:08 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nur in der Schweiz?

    In allen Nachbarländern ist Diesel billiger als Benzin! Haben die andere Herstellungskosten?

    einklappen einklappen
  • Peter am 20.03.2019 07:03 Report Diesen Beitrag melden

    Erklären kann man viel

    Der Preis ist eine reine Abstrafung, weil man Dieselautos loswerden will. Angeblich wegen der Umwelt, in Wirtklichkeit dient diese ganze Farce dem Wirtschaftsaufschwung, muss ja immer weiter gehen mit dem Wachstum.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Willy Tell am 14.04.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Mir doch egal

    Ich merke nichts von Teuerung und so weiter. Ich tanke immer für Fr. 20.-, ich weiss gar nicht was ihr alle für Probleme habt?!

  • Bianchi am 08.04.2019 09:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zu billiger Treibstoff

    Der Treibstoff ist zu billig. Das 10 fache wäre richig für Benzin und Diesel, genauso auch für Flugtreibstoff. Diese hohe Abschöpfung könnte man der Caritas international schenken. Greta würde es danken.

  • Info am 07.04.2019 08:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Portal

    ECOMENTO Ein Besuch lohnt sich im Internet, alles über Elektromobile.

  • T Myer am 27.03.2019 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Logisch (und richtig)

    Diesel ist 12% schwerer pro Liter als Benzin, es ist mehr Energie drin und es macht mehr CO2. Es ist logischerweise teurer als Benzin. In Europa ist der Diesel steuerlich subventioniert, weil man glaubte, damit CO2 Reduktionsziele zu erreichen, deshalb ist der Diesel im Ausland billiger als Benzin

  • Sunpower am 25.03.2019 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bye Bye Verbrenner

    Es war einmal.. .. die Pferdekutsche .. der Bitcoin. .. der A380 Riesenvogel. .. das 4G Mobile Netz .. der Verbrenner. Bye bye.

    • Dani Stettler am 30.03.2019 22:38 Report Diesen Beitrag melden

      Bye bye Träumer

      Die Pferdekutsche ist Vergangenheit. Alles andere ist Gegenwart, so wie leider die Phrasendreschereien von Sonnenkraft... zum Gähnen. Auf die Zukunft bin ich aber gespannt.

    einklappen einklappen