Auto-Ratgeber

07. November 2018 05:00; Akt: 07.11.2018 09:46 Print

Sind ältere und schwerere Kids im Kindersitz sicher?

von Olivia Solari, AGVS - Alexandra möchte ihr Kind im Auto richtig schützen. Doch sie tut sich schwer damit, eine geeignete Sitzerhöhung zu finden.

storybild

Gemäss Verkehrsregelnverordnung muss für ein Kind unter 12 Jahren, das kleiner ist als 1,50 Meter, eine geeignete Rückhaltevorrichtung verwendet werden, z. B. eine Sitzerhöhung. Von einem Maximalgewicht steht nichts in der Verordnung. (Bild: AGVS)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Alexandra ans AGVS-Expertenteam:
Ich habe ein siebenjähriges Kind, das 1,36 Meter gross ist und zurzeit noch 35 Kilogramm wiegt. Ein Kind muss mit einer geprüften Kindersitzerhöhung mitgeführt werden. Ausnahmen: a) wenn es 12 Jahre alt und b) 1,50 Meter gross ist. Ich finde aber keine Kindersitzerhöhungen ab 36 Kilogramm. Ist mein Kindersitz noch sicher? Darf das Kind im Kindersitz mitfahren, auch wenn es das Maximalgewicht für das Produkt überschreitet?

Antwort:

Liebe Alexandra

Die grössten Kindersitze sind auf ein Gewicht von 15 bis 36 Kilogramm ausgerichtet. Gemäss Artikel 3a Abs. 4 der Verkehrsregelnverordnung muss für ein Kind unter 12 Jahren, das kleiner ist als 1,50 Meter, eine geeignete Rückhaltevorrichtung verwendet werden, z. B. eine Sitzerhöhung mit oder ohne Rückenlehne. Von einem Maximalgewicht steht nichts in der Verordnung.

Das bedeutet für dich, dass dein Kind auch mitfahren kann, wenn es schwerer ist als die vom Hersteller für den Kindersitz angegebenen 36 Kilogramm. Denn das Zurückhalten bei einem Unfall gewährleistet in diesem Fall der Sicherheitsgurt – und der ist ja auf das Gewicht von Erwachsenen ausgelegt. Der Kindersitz dient lediglich dazu, den korrekten Gurtverlauf sicherzustellen. Hierbei ist es wichtig, dass der Gurt so eng wie möglich am Körper des Kindes anliegt. Das bedeutet gerade jetzt in der kalten Jahreszeit: Unbedingt die Winterjacke ausziehen!

Rückenlehne und seitliche Polster helfen gegen Verletzungen

Nun gibt es Sitzerhöhungen mit oder ohne Rückenlehne. Wir empfehlen Sitzerhöhungen mit einer höhenverstellbaren Rückenlehne. Diese Lehne bietet eine optimale Gurtführung über die Schulter und im Beckenbereich. Besonders gute Produkte verfügen zudem über seitliche Polster, die für besseren Schutz bei seitlichen Kollisionen sorgen. Ohne Rückenlehne und seitliche Polster riskierst du, dass dein Kind bei einem Unfall mit dem Kopf gegen harte Oberflächen prallt und sich verletzt. Das können auch moderne Autos mit Seitenairbag nicht zu 100 Prozent ausschliessen.

Der Kindersitz muss entweder nach ECE-R44/03 resp. 04 oder R129 zugelassen sein. Du findest diese Angaben auf einer orangen Zulassungsetikette am Sitz. Ein Hinweis noch, falls du mit dem Nachwuchs ins Ausland fahren willst: Hier gelten je nach Land unterschiedliche Regeln. Der TCS hat sie sehr gut zusammengefasst.

Gute Fahrt!


Sende auch du deine Frage(n) an uns!

Du planst den Kauf eines neuen Autos und weisst nicht, welcher Antrieb zu dir passt? Du möchtest dein Fahrzeug aufpeppen und fragst dich, was erlaubt ist? Du hast Fragen zu Nm, PS, Zoll und dB? Dich interessieren rechtliche Fragen rund ums Auto? Ein kompetentes und motiviertes Team von AGVS-Experten beantwortet jeden Mittwoch deine Frage zum Thema individuelle Mobilität.

Sende deine Frage(n) einfach per Mail an autoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jeden Mittwoch unter dem Vornamen des Fragenden hier im Autochannel auf 20min.ch.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • _MadShark_ am 07.11.2018 05:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    weshalb den eine kg Beschränkung?

    Wenn das Gewicht für den Ki.sitz keine Rolle spielt, fragt sich der Leser weshalb den vom Ki.sitz Hersteller ein Gewichtsbereich angegeben wird. So Grundlos wird dies ja sicher nicht sein...

    einklappen einklappen
  • Tiffy Bödefeld am 07.11.2018 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Frage zum Thema

    Was ist eigentlich, wenn ein Kind über 12 Jahre unter 150 cm ist? Muss es noch auf eine Erhöhung gesetzt werden? Was ist mit kleinwüchsigen Erwachsenen?

    einklappen einklappen
  • Lanzi am 07.11.2018 10:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu eng

    Es geht darum, dass ein schwereres Kind gar keinen Platz hat in der Sitzerhöhung. Die haben Seitenteile. Und die sind dann meistens zu eng.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gudrupali am 10.11.2018 02:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alte indische Regel

    Wenn man die Airbags schon vor der Abfahrt an der Schule aufbläst, dann geht es auch ohne Kindersitze.

  • Vernonika am 10.11.2018 02:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigenerfahrung

    Wenn man die Absätze der frühreifen Tochter mitmisst, dann geht es ab 135 cm auch ohne Kindersitz. Geht dann übrigens auch ohne jede Quängelei.

  • Praktiker am 10.11.2018 02:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Totaler Schutz

    Ich würde den Wonnepropen einfach in 10 Lagen Luftbläschenfolie einwickeln und möglichst tief im Kofferraum transportieren. Das ist besser für die Strassenlage des Mamitaxis beim sportlichen Abholen vor der Schule.

  • JackKillian am 07.11.2018 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alter UND Größe?

    Mein Sohn ist kürzlich 8 geworden und schon 145 cm. Ich habe die Befürchtung, dass wenn er von Gesetzes wegen bis 12 eine Sitzerhöhung benutzen muss, wird er ab spätestens 10 an einem Schiefkopf-Syndrom leiden. Muß wirklich Alter UND Größe erreicht sein damit die Sitzerhöhung weg gelassen werden darf?

    • Jeanine Arnold am 07.11.2018 22:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @JackKillian

      Hallo, das Kind muss nicht beides sein (12 und 1.50m), sondern kann ohne Kindersitz im Auto sein, sobald das erste von beidem erreicht wurde.

    • JackKillian am 08.11.2018 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jeanine Arnold

      Dann hab ich da was falsch verstanden. Danke für die Info.

    einklappen einklappen
  • Lisa am 07.11.2018 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aufklärung aller Fragen

    Der Autositz darf auch noch verwendet werden wenn das Kind schwerer als 36kg ist.Dies ist nur eine prüftechnische Norm. Am Besten ist es wenn das Kind in einem Sitz mit Rückenlehne und Kopfstütze fährt.Es gibt auch breite z.B von Cybex.Eine einfache Sitzerhöhung bietet keinerlei Schutz, sondern dient nur der richtigen Gurthöhe.Wieso bis 12? Das Becken ist erst mit 12 voll ausgereift, bis dahin hat der Gurt keinen festen Halt im Becken -> Verletzungsgefahr. Wieso bis 1.50m? Weil erst dann die optimale Gurtführung erreicht wird.(Für sehr dicke Kinder kann man eine Ausnahmebewilligung einholen)

    • Stimmt nicht für ALLE am 07.11.2018 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lisa

      Setzen sie mal ein 10-12 Jähriges Kind in einen Schalensitz. Das wird sehr, sehr eng und unbequem. Da würden Sie auch nicht sitzen wollen. Mein Kind hatte kein Platz mehr im sehr guten Schalensitz. (400.) Leider! Das ist nur Werbeprofit, dass normal grosse, normal schwere Kinder bis 12 da Platz haben sollten. Unmöglich. Nein, deshalb eine bequeme XL Sitzerhöhung.

    • Lisa am 07.11.2018 13:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stimmt nicht für ALLE

      Natürlich geht das nicht für ALLE Kinder..kenne aber sehr wohl 10-jährige Kinder die in einen Kindersitz mit Rückenstütze passen, und ich finde solange das geht sollte man das auch so nutzen. Ich erlebe einfach nur sehr viele Eltern die ihr 4 jähriges Kind bereits auf den Booster setzen wollen, einfach nur weil sie keine Lust mehr auf einen grossen Autositz haben oder es leid sind mehr Geld dafür auszugeben..und das finde ich unverantwortlich! Wenn es nicht anders geht, logisch. Aber die erste Wahl sollte wenn möglich immer einer mit Rückenstütze sein.

    einklappen einklappen