Auto-Ratgeber

26. Juni 2019 05:00; Akt: 26.06.2019 00:20 Print

Worauf ist beim Chiptuning zu achten?

von Markus Peter, AGVS - Alban möchte an seinem Auto ein Chip-Tuning. Was gilt es dabei zu beachten?

storybild

Änderungen an der Motorelektronik sind immer melde- und prüfpflichtig. Das heisst, dass die Änderung am Fahrzeug genehmigt und im Fahrzeugausweis eingetragen werden muss. (Bild: Webstock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Alban ans AGVS-Expertenteam:
Ich habe zwei kurze Fragen zum Chip-Tuning. Erstens: Ist das in der Schweiz erlaubt? Und zweitens: Wie muss ich da vorgehen?


Antwort:

Lieber Alban

Deine erste Frage kann ich sehr kurz beantworten. Ja, Chip-Tuning ist in der Schweiz erlaubt.

Für deine zweite Frage muss ich etwas ausholen: Änderungen an der Motorelektronik sind immer melde- und prüfpflichtig. Das heisst, dass die Änderung am Fahrzeug genehmigt und im Fahrzeugausweis eingetragen werden muss. Der Gesetzgeber sagt dazu folgendes: «Sämtliche Änderungen an der Motorelektronik, welche Leistung, Geräuschentwicklung oder Abgasverhalten beeinflussen (sogenanntes Chip-Tuning) benötigen eine Typengenehmigung.»

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat für diese Bewilligungen das DTC (Dynamic Test Center) in Vauffelin beauftragt. Wer Änderungen ohne diese Bewilligungen anbietet, macht sich strafbar. Ziel dieser Regelung ist, dass Fahrzeuge auch nach dem Chip-Tuning verkehrs- und betriebssicher sind sowie sämtliche Vorschriften betreffend Lärm und Abgase einhalten.

Weiter darf eine Steigerung der Motorleistung um mehr als 20 Prozent nur vom Fahrzeughersteller selbst vorgenommen werden oder wenn er bestätigt, dass sich das Fahrzeug dafür eignet. Falls diese Eignung grundsätzlich gegeben ist, sind bei Leistungssteigerungen über 20 Prozent umfangreichere Überprüfungen notwendig: So werden beispielsweise Bremsen und Fahrwerk überprüft, ob diese der höheren Belastung auch standhalten.

Wichtig ist, dass du für das Tuning einen seriösen Anbieter wählst, der sich mit der in der Schweiz geltenden Gesetzgebung auskennt, über die notwendigen Typengenehmigungen der angebotenen Chip-Tunings verfügt und eine Garantie auf die durchgeführten Arbeiten anbietet. Denn die Garantie des Fahrzeugherstellers erlischt in der Regel bei Änderungen an der Motorelektronik, die durch externe Firmen vorgenommen werden. Und gerade bei den modernen, vernetzten Fahrzeugen von heute bemerken dies die Hersteller relativ schnell.

Seriöse Anbieter bieten nicht nur das Chip-Tuning an, sondern übernehmen auch alle für die Zulassung notwendigen Arbeiten. Solche Anbieter sind entweder Mitglied beim Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) oder beim Auto Tuning- und Designverband Schweiz/Liechtenstein (ATVSL).

Gute Fahrt!


Sende auch du deine Frage(n) an uns!

Du planst den Kauf eines neuen Autos und weisst nicht, welcher Antrieb zu dir passt? Du möchtest dein Fahrzeug aufpeppen und fragst dich, was erlaubt ist? Du hast Fragen zu Nm, PS, Zoll und dB? Dich interessieren rechtliche Fragen rund ums Auto? Ein kompetentes und motiviertes Team von AGVS-Experten beantwortet jeden Mittwoch deine Frage zum Thema individuelle Mobilität.

Sende deine Frage(n) einfach per Mail an autoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jeden Mittwoch unter dem Vornamen des Fragenden hier im Autochannel auf 20min.ch.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • leser am 26.06.2019 07:59 Report Diesen Beitrag melden

    Zweifel Chips

    Da die Zweifel Chips ja hier aus der Schweiz kommen, sollten die doch erlaubt sein. Oder?

    einklappen einklappen
  • I///MFan am 26.06.2019 08:07 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Hinterhofgarage

    Am besten man geht zu denen, die sich gut mit dem jeweiligen Auto auskennen, z.B. dÄhler oder ABT. Kostet vielleicht etwas mehr, aber dort funktioniert es immerhin wie man sich das vorstellt. Die Chiptunings für wenige hundert Franken mit Traumvorstellungen an Leistung bringen meist nur das Gegenteil und man hat nachher nur viel mehr Probleme. Kenne einige dieser Sparfüchse.

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünzli am 26.06.2019 06:51 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    bitte beim Chiptuning auf saubere Lötstellen und ESD-Vorschriften achten

Die neusten Leser-Kommentare

  • 2CV am 01.07.2019 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es war mir einfach zu hecktisch

    Bei meinem Auto hat das Chip-Tunning nichts gebracht. Ich habe den Käfer deshalb wieder gegen eine Stange Gaulloise eingetauscht.

    • M3 am 02.07.2019 11:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @2CV

      Ein 2CV braucht den flotten Käfer eben im Innenraum. Der Motor ist ja schon vom Werk her total downsized.

    einklappen einklappen
  • Zoooomm Zum am 01.07.2019 12:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Strohmatunning

    Dieses Chip-Tunning hat ein klares Verfalldatum. Bei den Stromern gibt es das nicht mehr. Da geht es nur noch um die Batterie. Habe bei meinem jetzt gerade von Energeizer auf Warta gewechselt und bin bisher sehr zufrieden. Karre geht jetzt noch tierischer ab und Schnäggli schaut mich wieder ganz verliebt an, wenn ich sie zärtlich ansumme.

    • E-Guru am 01.07.2019 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zoooomm Zum

      Bei einer Umrüstung auf NoVarta würdest Du noch mehr Freude haben. Das sind wirklich die Besten.

    • B-Guru am 02.07.2019 15:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @E-Guru

      nicht schlecht... unter einem anderen Namen mit sich selber schreiben. dir wird nie langweilig...

    • C-Guru am 03.07.2019 07:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @B-Guru

      Das machen e-Influenzer so. Das freut die eFollower und ärgert die Verbrennerfreunde. Ausserdem werden die ja von den Interessenverbänden nach Anzahl Beiträgen bezahlt.

    einklappen einklappen
  • Manta Manni am 01.07.2019 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verunsichert

    Mir ist klar: Jede Änderung am Motor, welche das Abgasverhalten beeinflusst, muss abgenommen werden. Wenn dem nicht so wäre, dann macht die ganze Prüferei ja gar keinen Sinn. Ich selbst habe mir deshalb statt einem Chip gerade ein neues Lammfell auf den Sitz gelegt, einen runderneuerten Fuchsschwanz erstanden, noch griffigere Krokolederstiefel gekauft und die Coiffeuse erneuert (brunette statt blond). Das beeinflusst das Abgasverhalten natürlich auch. Deshalb meine Frage an die Experten: Sind auch diese Modifikationen inzwischen vorführpflichtig?

    • Manta Mami am 01.07.2019 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Manta Manni

      Wenn Du dann die aufgetragenen Einkäufe erledigt hast, dann kannst Du hier wieder dumm fragen. Aber jetzt bring endlich die Milch nach Hause, damit sie nicht noch sauer wird!

    einklappen einklappen
  • Pozilai am 28.06.2019 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

    Soviel Unwissenheit kann Teuer werden. Wer sich Informieren will kann auf die jeweiligen Richtlinien Gratis Herunterladen und sich selber Schlau machen!

  • Fridolin Frei am 27.06.2019 08:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dumm

    Und wozu dient das?? Etwa für mehr Lärm oder noch mer CO2 Ausstoss "Fragwürdig" Sportwagen aus dem Verkehr ziehen! Aus heutiger Sicht und auf Rücksicht allen anderen Verkehrsteilnehmer und Umweltbelastung kein Platz mehr auf unseren Strassen.

    • Erwin Loosli am 27.06.2019 08:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fridolin Frei

      Mit chip tuning wird ua auch der Verbrauch optimiert. Es gibt sogar settings die sich nur an den Verbrauch richten. Das kann sich duraus lohnen

    einklappen einklappen