Dieselskandal

14. Juni 2018 11:30; Akt: 13.06.2018 19:06 Print

«Schluss mit halbherzigen Rückruf-Aktionen»

Die Opposition in Deutschland verlangt ein härteres Durchgreifen im Dieselskandal.

storybild

«Es müsse jetzt Schluss sein mit Showveranstaltungen und halbherzigen Rückrufaktionen», sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter in Berlin zur Ausweitung des Dieselskandals. (Bild: Porsche)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Angesichts der Ausweitung des Dieselskandals mit Hunderttausenden Rückrufen bei Daimler verlangt die Opposition in Deutschland ein härteres Durchgreifen der Bundesregierung. «Es müsse jetzt Schluss sein mit Showveranstaltungen und halbherzigen Rückrufaktionen», sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter in Berlin.

«Alle Manipulationen gehören schonungslos auf den Tisch.» Die FDP forderte von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mehr Transparenz bei Rückrufen. Der Auto Club Europa mahnte, die Hersteller nun insgesamt zu Abgas-Verbesserungen und Kunden-Entschädigungen zu verpflichten.

(AH)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Donau­dampfschifffahrts­elektrizitäten­h am 14.06.2018 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und die Schiffsfahrt?

    Wieso hackt ihr immer auf den Autoherstellern rum ich verstehs nicht.. wir sind da bereits auf einem "guten" Level.. geht mal der Schifffahrt an de Kragen.. diese verursacht MASSIVE Umweltschäden und keinen interessierts weil jeder seine Avocado möcht oder sein Jing Ping Audio System.. Lernt mal besser Prioritäten zu setzen.. Ade messi

    einklappen einklappen
  • Stefan Humpenick am 14.06.2018 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Eigentor

    Die deutsche Politik verdient einfach zu gut an der Autobranche (Niedersachsen ist einer der Haupt-Aktionäre bei VW) als das sie es sich mit ihr verscherzen will.

  • sc am 14.06.2018 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sehr gute Hersteller

    toyota oder mazda: sucht ruhig aber Abgasmanipulationen finded ihr nicht ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mick Knatteron am 15.06.2018 23:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Problem liegt woanders

    Bald werdet ihr Normalos eh alle wieder Fussgänger sein und das Problem hat sich somit erledigt. Es gibt einfach zu viele Leute auf der Welt.

  • Blue Bird am 15.06.2018 21:46 Report Diesen Beitrag melden

    Ach der Herr Hofreiter

    Ich liebe es, wenn Hofreiter bei Wortbeiträgen des hochgebildeten und wortgewandten Redners Gottfried Curio mal wieder dreinschaut wie ein Dampfkochtopf kurz vor dem Platzen. Ist übrigens auf YouTube zu finden.....

  • Grünschimmel am 15.06.2018 19:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ach die Grünen

    Dass AntonIa Hofreiter und Claudia Roth im Bundestag sitzen, letztere gar als Vizepräsidentin, ist eigentlich alles, was man über den aktuellen Zustand Deutschlands wissen muss. Ich hoffe, es wird bald besser. Die Anzeichen für eine Wende zum Besseren sind zum Glück da.

  • Anton Müller am 15.06.2018 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Henne Ei

    Wenn die Japaner nein sagen, un die Deutschen bescheiden müssen. Ist es dann die Technik oder die Politik?

  • Urs AH am 15.06.2018 09:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Diesel muss (in naher Zukunft) weg.

    Diesel als Verbrennungsmotoren-Konzept für Pkws hat ausgedient, denn man kriegt sie nie richtig sauber. Die Automobilindustrie sollte oder besser gesagt muss die Selbstzünder in naher Zukunft aus dem Angebot nehmen und auf Hybrid-/Erdgasmotoren setzten-oder noch konsequenter den E-Motor wie in China propagieren. 95 Mikrogramm werden als Emissionsgrenzwert ab September in der EU Realität.-und das für alle Hersteller.-AUCH für die Schweiz!

    • IndyCars am 15.06.2018 15:25 Report Diesen Beitrag melden

      @Urs AH

      Sie verwechseln da was mit den Euro-Normen.. Diese legen keine Grenzwerte für CO2 fest. Bestimmungen dazu sind in Richtlinien zum Flottenverbrauch festgelegt. Bis 2021 dürfen alle neu zugelassenen Pkw in der EU im Schnitt max. 95 g CO2/km ausstossen, soll bis 2025 um weitere 15%, bis 2030 um 30% verringert werden.. Gerade diese Ziele dürften ohne Dieselmotoren noch schwieriger zu erreichen sein.. ;-)

    • Peter auf der Maur am 16.06.2018 09:24 Report Diesen Beitrag melden

      CO2 Räubergeschichte

      Dazu kommt noch das CO2 kein Schmutz ist! Wir atmen das aus! Ueber 95% CO2 wird von der Natur produziert. Unser CO2 hat keinen Einfluss auf den Klimawandel, es ist eine reine Geldmaschine. Wer erinnert sich noch an das Waldsterben? eben!

    • imsic am 16.06.2018 15:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peter auf der Maur

      Und nochmal so ein Klimawandel leugner. Schade leben sie nicht so lange, dass sie das noch erleben.

    einklappen einklappen